Folge uns:
Gekocht

Auf die Schnelle: Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen

Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen Rezept

Zugegeben: Gerichte, die sich superschnell und mit nur wenigen Zutaten zubereiten lassen, sind rar auf diesem Blog. Aber wenn es sie gibt, dann spielt oft Burrata die Hauptrolle – ihr wollt Beweise? Voilà: Fenchel-Salat mit Burrata, Zitrone und Minze oder sommerlicher Burrata mit Wassermelonen-Tomaten-Salsa und Minze. Der italienische Frischkäse mit dem sahnigen Kern braucht eben nicht viel Chichi und glänzt auch in winterlichen Kombinationen – als Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen zum Beispiel. Dabei ist die Bezeichnung „Salat“ eigentlich schon zu hochtrabend – es sind vielmehr ein paar wenige Zutaten, die sich wunderbar mit Burrata verstehen und zusammen ein schnelles und köstliches Mittagessen abgeben.

Mit Blutorangen durch den Winter

Ohnehin werden hier gerade viele Blutorangen geschält, denn ihr saisonal doch eher knapp bemessenes Zeitfenster von Dezember bis April muss schließlich gut genutzt werden. Also kommen sie nicht nur in den Salat, sondern auch auf den Kuchen und manchmal sogar in den Drink. Ein kleiner Vitaminboost, egal in welcher Form, hat im Winter ja noch nie geschadet. In welcher Kombi esst ihr Blutorangen denn am liebsten?

Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen Rezept

Schneller Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen (für 2 Personen)

Zutaten

  • 4 Blutorangen
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Pinienkerne
  • 2 Kugeln Burrata (à ca. 100 g)
  • Salz, Pfeffer
  • Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • etwas Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Blutorangen rundum schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.
  2. Die Blutorangen und Zwiebelringe auf zwei Teller verteilen. Jeweils eine Kugel Burrata daraufsetzen und oben mit einem Messer einschneiden. Alles mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Zitronenabrieb und Minzblättern bestreuen. Die gerösteten Pinienkerne darüber verteilen. Über die Burratakugeln jeweils etwas Olivenöl träufeln und sofort servieren.

Blutorangen-Burrata-Salat mit Minze und Pinienkernen Rezept

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

3 Kommentare

  • Reply Sarah

    Ich liebe Burrata,
    sowohl in Kombination mit Blutorange als auch mit Fenchel hört es sich superlecker an!

    Gruss,
    Sarah

    7. Februar 2021 at 13:13
  • Reply Miriam

    Gestern die ersten Blutorangen entdeckt und dank eurem Jahresrückblick das Rezept gesehen – entspricht in der Einfachheit auch voll meinem Geschmack.
    LG, Miriam

    1. Januar 2022 at 8:25
    • Reply Steffen

      Ach, das freut uns sehr! Supereasy und schmeckt bombastisch. Burrata hat’s halt drauf. 🙂

      1. Januar 2022 at 12:29

    Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: