Folge uns:
Gekocht

Aller guten Dinge sind fünf: Fenchel-Blutorangen-Salat mit Avocado, Granatapfel und Dill

Fenchel-Blutorangen-Salat mit Avocado, Granatapfel, Dill Rezept-4-2

Der folgende Salat brauchte ganze fünf Anläufe. Nicht etwa, weil er so schwierig zuzubereiten oder das Rezept nicht stimmig wäre, sondern weil die Kombination aus Fenchel, Blutorangen, Avocado, Granatapfel und Dill so lecker ist, dass wir ihn unbedingt mit euch teilen wollten. Mit Fotos versteht sich. Doch genau da lag das Problem. Nach dem ersten Probeessen und den Salat für gut befinden (an mehr als ein farblich fragwürdiges Instagram-Bildchen war spät abends nicht zu denken), folgten vier weitere Einkäufe, mit der Absicht, den Fenchel-Blutorangen-Salat blogtauglich zu fotografieren. Doch sämtliche Versuche scheiterten – von fehlender „Ach, jetzt isses doch schon wieder 20.30 Uhr, dunkel draußen, stürmt und schneit“-Lichtquelle bis mangelnder Selbstbeherrschung („Boah, ich bin so hungrig und sterbe, wenn ich nicht sofort die ganze Schüssel aufesse!“) und sich erst sonntags bemerkbar machender Einkaufsdemenz („Ich könnte schwören, dass ich einen Granatapfel gekauft habe!!!“) war so ziemlich alles dabei.

Gut, dass es uns nicht mit allen Gerichten so geht, das würde die (ohnehin gerade etwas leidende) Blogpostfrequenz doch deutlich verringern. Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich fünf! Und obwohl uns der nordafrikanisch anmutende Salat nun mehrere Wochen begleitet hat, haben wir ihn auch nach dem fünften Mal noch nicht über und werden ihn sicher schon bald wieder kredenzen. Ich denke, das spricht eindeutig für den Salat!

Fenchel-Blutorangen-Salat mit Avocado, Granatapfel, Dill Rezept-1

Fenchel-Blutorangen-Salat mit Avocado, Granatapfel und Dill (als Hauptspeise für 2 Personen):

1 Fenchelknolle
5 Radieschen
3 Blutorangen
1 Avocado
½ Granatapfel
2-3 Zweige Dill

Für das Dressing

2 EL frisch gespresster Blutorangensaft
2 EL Olivenöl
1 TL Dijonsenf
Meersalz, Pfeffer

1. Den Fenchel waschen, längs halbieren, den Strunk entfernen und in schmale Streifen schneiden. Die Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Blutorangen schälen, ringsum das Weiß entfernen und die Orangen in Scheiben schneiden. Die Avocado schälen und in Spalten schneiden. Die Kerne des Granatapfels auslösen. Den Dill waschen, trocken schütteln und die Spitzen abzupfen.

2. Für das Dressing alle Zutaten in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die geschnittenen Zutaten für den Salat in eine große Schüssel geben, das Dressing darübergießen und vorsichtig durchheben.

Fenchel-Blutorangen-Salat mit Avocado, Granatapfel, Dill Rezept-2-2

Das Rezept für den Fenchel-Blutorangen-Salat stammt übrigens aus dem ganz wunderbaren Buch „Zu Gast in Marokko. Verführerische Rezepte einer kulinarischen Reise„, das vor Kurzem im Callwey Verlag erschienen ist. Eine ausführliche Buchvorstellung folgt hier in der kommenden Woche. Heute verraten wir euch jedoch schon, dass ihr das Buch ab nächsten Donnerstag sogar gewinnen könnt. Am 23.04. ist Welttag des Buches und auch in diesem Jahr nehmen wir wieder an der schönen Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ teil, in deren Rahmen wir diesmal ein Exemplar von „Zu Gast in Marokko“ verlosen. Alle Infos dazu findet ihr hier ab dem 23.04. – wir freuen uns natürlich, wenn ihr uns dann wieder besucht!

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

16 Kommentare

  • Reply diwhat

    Sieht nach völliger Geschmacksexplosion aus ;-))

    17. April 2015 at 16:14
    • Reply Kitty Wu

      Hehe, das ist es in der Tat! Die saftigen Blutorangen möchten wir ab sofort am liebsten in jeden Salat schmuggeln. 😉

      18. April 2015 at 14:23
  • Reply katerinasgift

    wow! What a beauty!!!

    17. April 2015 at 16:30
  • Reply VeganicTony

    Sieht sehr lecker aus 🙂

    17. April 2015 at 21:08
    • Reply Kitty Wu

      Vielen Dank, das ist er!

      18. April 2015 at 14:27
  • Reply Diana

    Das gibt´s ja nicht! Das Buch wollte ich auch zum Event verlosen, ist nämlich gerade mein absolutes Lieblingsbuch! Und genau den Salat hab ich auch als erstes aus dem Buch gemacht – und verbloggt. Nun, dann muss ich mir halt was anderes suchen. Dieses Buch ist schon was ganz Besonderes!

    Gruß Diana

    18. April 2015 at 13:15
    • Reply Kitty Wu

      Ja, der Salat ist ja auch einfach viel zu einladend – der fiel uns schon beim ersten Durchblättern ins Auge. Ach was, ist doch toll, dass du das gleiche Buch verlosen möchtest – dann haben gleich zwei Leute die Chance, dieses tolle Buch zu gewinnen! 🙂
      LG
      Sabrina

      18. April 2015 at 14:32
  • Reply Julia

    An dieser Kombination könnte ich mich auch dumm und dusselig essen, da ist einfach alles dabei, was gut schmeckt! Und es ist gut zu wissen, dass das Kochbuch evtl. sogar gleich auf zwei Blogs verschenkt werden soll, da drück ich mir gleich mal die Daumen, dass es vielleicht klappt 😉

    18. April 2015 at 16:07
    • Reply Kitty Wu

      Das könnte ich auch, liebe Julia! Dann drücke ich schon mal die Däumchen, dass das Buch auch bald bei dir wohnt! 😉

      24. April 2015 at 13:30
  • Reply Krisi

    Oh das sieht aber wirklich köstlich aus, sicher eine Geschmacksexplosion!Ich bekomme hier leider keine Blutorangen mehr:( Aber es schmeckt sicher auch mit Orangen=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    18. April 2015 at 16:59
    • Reply Kitty Wu

      Klaro, mit normalen Orangen klappt es sicherlich genauso gut! 🙂

      24. April 2015 at 13:31
  • Reply ellawayfarer

    Hammer! Sieht sooo lecker aus! Und passt sogar in meinen Basenfasten-Plan perfekt rein. Muss ich diese Woche gleich mal ausprobieren 🙂 Danke für den Tip!
    Liebste Grüße, Ella
    https://ellawayfarer.wordpress.com/

    22. April 2015 at 11:58
    • Reply Kitty Wu

      Na, perfekt! Dann lass ihn dir schmecken!

      24. April 2015 at 13:31
  • Reply judithle

    Sieht der lecker aus!

    Und von diesem Kochbuch habe ich auch einige Male gelesen in den letzten Wochen! Ich würde mich riesig freuen, wenn ich dieses Buch gewinnen würde!

    Liebste Grüße,
    Judith

    23. April 2015 at 17:11
    • Reply Kitty Wu

      Ja, wirklich ein tolles Buch! Ich drücke die Daumen!

      24. April 2015 at 13:32

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: