Folge uns:
Gekocht

Sommersalat mit Crunch: Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips

Vegetarischer Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips Rezept

Selten haben wir so viel und regelmäßig gekocht wie in den letzten drei Monaten. Kontaktbeschränkungen, geschlossene Restaurants und Homeoffice haben uns allabendlich an den heimischen Herd getrieben. Dazu kommt, dass wir aktuell – um häufige Supermarktbesuche zu vermeiden – mindestens eine Woche im Voraus unser Essen planen. Das schaffen wir sonst im stressigen Alltag nur in Ausnahmefällen. Doch die Planung hat auch so ihre Tücken. Jede Woche sitzen wir am Tag vor dem nächsten Großeinkauf da und zerbrechen uns aufs Neue den Kopf darüber, auf welche Gerichte wir in den kommenden sieben bis neun Tagen wohl Lust haben könnten. Also werden Kochbücher und Zeitschriften gewälzt, es wird hektisch im eigenen Blogarchiv rumgeklickt (Ergebnis: der Salat mit gebratenen Pfirsichen und Halloumi sowie die Süßkartoffel-Spinat-Quesadillas schmecken immer noch super!) und in den Weiten des Internets nach Inspiration gesucht. Wieder einmal erweist sich dabei das Rezeptearchiv der New York Times als sehr ergiebig, wo wir auf ein Rezept gestoßen sind, das die Grundlage für unseren Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips bildet.

Sommersalat mit Kichererben und andere Salatideen

Tahini-Dressings stehen bei uns seit einiger Zeit sowieso hoch im Kurs. Die würzigen gerösteten Kichererbsen und frischen Kräuter haben wir um Rucola, Eier und Tortillachips ergänzt – ein bisschen Crunch im Salat hat schließlich noch nie geschadet. Leichte Kost ist das nicht gerade, aber diese Zeiten verlangen – zumindest bei uns – auch mehr nach Soul Food als Diät. Statt Tortillachips könnt ihr natürlich auch andere knackige Brotchips verwenden. Mit dünnem Pitabrot lassen sich z. B. Pitachips auch ganz einfach selbst machen.

Noch mehr Salatideen für den nächsten Grillabend oder den Sommer auf dem Balkon findet ihr in der aktuellen Runde der Blogaktion „All you need is …“, die sich in diesem Monat ganz dem Thema Salatbar widmet. Die teilnehmenden Blogs und Salatrezepte haben wir unten für euch aufgelistet.

Vegetarischer Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips Rezept

Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips (Rezept für 3-4 Personen)

Zutaten

  • 1 große Dose Kichererbsen (480 g Abtropfgewicht)
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Salz
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Bio-Eier
  • 125 g Rucola (alternativ: Babyspinat)
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • 1 kleine Handvoll Minze
  • 2-3 Handvoll Tortillachips

Zutaten für das Dressing

  • 3 EL Tahini
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • ein paar Spritzer Sriracha
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Kichererbsen durch ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen. Zusammen mit Koriander, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Chilipulver, Salz und Olivenöl in eine Auflaufform geben und gut vermischen. Die ungeschälten Knoblauchzehen mit dem Messerrücken andrücken und dazugeben. Im Ofen etwa 40 Minuten goldbraun backen, dann abkühlen lassen.
  2. Währenddessen die Eier in einem Topf Wasser 10 Minuten hart kochen, dann pellen und in Viertel schneiden. Den Salat waschen, die Salatgurke längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden, die Kräuter waschen, trocknen und grob hacken.
  3. Für das Dressing Tahini und Zitronensaft verrühren, dann nach und nach etwas warmes Wasser hinzufügen, bis das Dressing eine passende Konsistenz erreicht hat. Die beiden Knoblauchzehen aus dem Ofen schälen und zu einer feinen Paste zerdrücken. Zusammen mit dem Olivenöl zum Dressing geben, alles gut verrühren und mit Sriracha sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Salat, Gurken und Kräuter in einer Schüssel mit dem Dressing vermischen. Auf 3-4 Teller geben, die Eierspalten und die Kichererbsen darauf verteilen. Die Tortillachips grob mit den Händen zerbröseln und über den Salat streuen.

All you need is … Salatbar

Auf diesen Blogs findet ihr viele weitere Rezeptideen für bunte Salate aller Art:

Möhreneck – Griechischer Salat mit mariniertem Tofu
Langsam kocht besser – Honig-Senf-Dill-Dressing wie vom schwedischen Möbelhaus
Kleines Kuliversum – Vegetarischer Caesar-Salat
Jankes*Soulfood – Bunter mexikanischer Nudelsalat mit Nachos
Volkermampft – Spanischer Röstkartoffel-Salat mit Chorizo und weißen Bohnen
Lebkuchennest – Gegrillte Salatherzen mit Kartoffeldressing
ninamanie – Lauwarmer bunter Kartoffel-Spargel-Salat
Mein wunderbares Chaos – Grüner Spargel-Caprese mit Orangen-Gremolata
Nom Noms food – Würziger Wassermelonen-Gurken-Salat mit erfrischendem geeisten Ziegenkäse
Applethree – Vegetarischer Tortellini-Salat
zimtkringel – Pfeffriger Erdbeersalat mit Gorgonzola
Küchenmomente – Obstsalat Rainbow
Ye Olde Kitchen – Lauwarmer Graupensalat mit Radieschen, Zuckerschoten und Kräutern
evchenkocht – Gerösteter Kartoffelsalat mit keine Grüne-Sauce-Dressing
Cakes, Cookies and more – Gegrillter Caesar Salad mit Hühnchen
Ina Is(s)t – Gegrillter Fenchelsalat mit Grapefruit und Kalamata-Oliven
SavoryLens – Tabouleh – Libanesischer Petersiliensalat mit Perl-Couscous
pastasciutta.de – Möhrensalat mit Sesamsauce
Küchentraum & Purzelbaum – Brotsalat mit Tomaten
Brotwein – Salat mit Käse und Schinken – Salade Montagnarde
Probieressmahl – Zucchinisalat mit Mango & Kichererbsen
Teekesselchen Genussblog – Gegrillter Salat (vegan)

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

29 Kommentare

  • Reply Salatbar: Honig-Senf-Dill-Sauce | Langsam kocht besser

    […] me up before you go-go Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips | Möhreneck Griechischer Salat mit mariniertem Tofu | Kleines Kuliversum Vegetarischer Caesar […]

    14. Juni 2020 at 9:01
  • Reply Spanischer Röstkartoffel-Salat mit Chorizo und weißen Bohnen | volkermampft

    […] evchenkocht Gerösteter Kartoffelsalat mit keine Grüne-Sauce-Dressing Feed me up before you go-go Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips Ina Is(s)t Gegrillter Fenchelsalat mit Grapefruit und Kalamata Oliven Jankes*Soulfood Bunter […]

    14. Juni 2020 at 9:01
  • Reply Martina

    Das ist ja mal ein richtig toller Salat – und Tahini-Dressing? Das muss ich probieren!
    Danke fürs Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

    14. Juni 2020 at 9:07
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! 🙂 Ja, hier ist gerade Tahini-Dressing-Hochphase.

      16. Juni 2020 at 10:19
  • Reply Lauwarmer bunter Kartoffel-Spargel-Salat - Ninamanie

    […] Feed me up before you go-go Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips […]

    14. Juni 2020 at 9:18
  • Reply Obstsalat Rainbow | Küchenmomente

    […] Feed me up before you go-go Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips […]

    14. Juni 2020 at 9:22
  • Reply Ina Apple

    Ihr Lieben, da habt ihr voll meinen Geschmack getroffen!!! Kichererbsen und Tahini-Dressing klingt einfach mega!! Vielen lieben Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Ina

    14. Juni 2020 at 9:32
    • Reply Steffen

      Sehr cool, freut uns! 😀

      16. Juni 2020 at 10:19
  • Reply Kathrina

    Das klingt ja richtig lecker und zaubert direkt gute Laune auf den Teller.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

    14. Juni 2020 at 10:06
  • Reply Gerösteter Kartoffelsalat mit keine Grüne-Sauce-Dressing - evchenkocht

    […] me up before you go-go Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips Möhreneck Griechischer Salat mit mariniertem Tofu Langsam kocht besser Honig-Senf-Dill-Dressing […]

    14. Juni 2020 at 10:38
  • Reply Eva von evchenkocht

    Wie gut, dass ich noch ein Gläschen Tahini hier habe. Das wird definitiv nachgebaut! Solche spannenden Salate sind ganz mein Geschmack!

    14. Juni 2020 at 10:41
    • Reply Steffen

      Tahini macht halt alles besser. 😀

      16. Juni 2020 at 10:20
  • Reply Gabi

    Hat man nicht irgendwie immer ein angebrochenes Glas Tahini im Kühlschrank? Jetzt weiß ich, was ich noch damit anfangen kann 😉

    14. Juni 2020 at 10:59
    • Reply Steffen

      Absolut! Mittlerweile hält das Glas bei uns allerdings nicht mehr so lange – die letzten Monate waren arg tahinilastig. 🙂

      16. Juni 2020 at 10:21
  • Reply Conny

    Spannendes Rezept, vielen Dank dafür – vor allem aber für den Link zum Rezeptearchiv der NYT. Wir sitzen hier nämlich auch jeden Sonntag und uns will nichts mehr einfallen…
    Herzlichst, Conny

    14. Juni 2020 at 11:24
    • Reply Steffen

      Ja, das ist Gold wert. Haben schon so viele tolle Rezepte dort entdeckt.

      16. Juni 2020 at 10:22
  • Reply Tina von Küchenmomente

    Der Salat sieht großartig aus! Tahini-Dressing hört spannend an. Der kommt diese Woche mal mit Babyspinat auf den Tisch, der wartet nämlich ungeduldig in meinen Hochbeet auf seinen Einsatz 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    14. Juni 2020 at 11:33
    • Reply Steffen

      Ha, perfekt! Sind gespannt, ob’s dir genauso gut schmeckt wie uns.

      16. Juni 2020 at 10:22
  • Reply Simone von zimtkringel

    Oh, das sieht absolut lecker aus! Plus, ich habe mich sofort in die Platte verliebt! Herrliche Farbe!

    14. Juni 2020 at 11:45
    • Reply Steffen

      Haha, ja, wir uns auch, als wir sie auf Mallorca entdeckt haben. 🙂

      16. Juni 2020 at 10:23
  • Reply Zucchinisalat mit Mango & Kichererbsen - Probier ess Mahl!

    […] Feed me up before you go-go: Kichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips […]

    14. Juni 2020 at 12:16
  • Reply Jankes*Soulfood

    Ich bekenne: euer köstliches Salätchen mit Crunch hat mich zu meinem mexikanischen Nudelsalat inspiriert und der geplante indische Reissalat war gestrichen *lach
    Eure Kreation mit Kichererbsen und Tahina klingt wunderbar – knusprige Grüße

    15. Juni 2020 at 11:20
    • Reply Steffen

      Haha, großartig! 😀 Die machen sich aber auch wirklich gut im Salat.

      16. Juni 2020 at 10:24
  • Reply Nadine | Möhreneck

    Das klingt richtig gut! Die gerösteten Kichererbsen stelle ich mir im Salat super vor.

    16. Juni 2020 at 10:18
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! Aus dem Ofen schmecken sie sooo gut! 🙂

      16. Juni 2020 at 10:24
  • Reply Sylvia von Brotwein

    Geröstete Kichererbsen mache ich viel zu selten, dabei mag ich sie ganz gerne. In diesem Salat sehen sie einfach toll aus.
    Viele Grüße Sylvia

    16. Juni 2020 at 13:55
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! Wir stehen auch total auf geröstete Kichererbsen.

      18. Juni 2020 at 15:12
  • Reply Grüner Spargel Caprese mit Orangen-Gremolata | Mein wunderbares Chaos

    […] me up before you go-goKichererbsen-Tahini-Salat mit Tortillachips Möhreneck Griechischer Salat mit mariniertem Tofu Langsam kocht besser Honig-Senf-Dill-Dressing […]

    8. Juli 2020 at 16:31
  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: