Folge uns:
Gekocht

Pfannkuchenliebe: rauchig-scharfe Pancakes mit Halloumi, Thymian und Chipotle

Herzhafte Pancakes mit Halloumi und Chipotle Rezept Feed me up before you go-go

In meiner Kindheit gab es bei uns zu Hause die schöne Tradition, dass wir uns am Geburtstag wünschen konnten, was es zum Mittagessen geben sollte. Ich kann mich dabei vor allem an zwei Gerichte erinnern, die es mir besonders angetan hatten: Nürnberger Rostbratwürste mit Kartoffelbrei und Pfannkuchen. Wer hier und auf anderen Kanälen aufmerksam mitliest, dem dürfte aufgefallen sein, dass die Liebe zu Pfannkuchen, Pancakes und Crêpes meine Kindheit überdauert hat und es bis heute wenig mehr braucht, um mich glücklich zu machen. Die Pfannkuchen meiner Mutter waren dünn und buttrig, kamen mit Preiselbeeren oder Zucker und Zimt auf den Tisch. Als ich in die erste eigene Wohnung zog, war das Rezept mit im Gepäck. Noch immer vertraue ich auf diese Kombination, habe aber gleichzeitig gelernt, dass es noch so viele andere Varianten von diesem für mich ersten Soul Food gibt. Ich träume noch heute von den holländischen Pannekoeken mit feinen Apfelscheiben und Calvados in Amsterdam und auch kein USA-Urlaub darf ohne Pancakes zum Frühstück vergehen. Auch herzhafte Pfannkuchen verirren sich recht häufig in unsere Küche.

Kein Wunder also, dass es um mich geschehen war, als im Twitter-Feed irgendwann ein Bild dieser Halloumi-Pancakes mit Chorizo auftauchte. Superluftige Buttermilch-Pancakes (neben Backpulver und Natron wirkt auch Buttermilch als Triebmittel) und in der Mitte ein knusprig gebratenes Stück Käse. Das klang nach einer Variante, die ganz dringend auf meine To-cook-Liste gehörte. Zwar mussten wir ein wenig experimentieren, um das Originalrezept zu vegetarisieren, aber herausgekommen sind süchtig machende rauchig-scharfe Pfannkuchen mit Halloumi, die nicht nur zum Frühstück gehörig Eindruck schinden. Die verwendeten geräucherten Chipotle-Chilis sind zwar nicht ganz einfach zu bekommen (wir haben zum Glück ein mexikanisches Spezialitätengeschäft in München, man kann sie aber auch online bestellen), lohnen aber den Aufwand. Im Kühlschrank aufbewahrt halten sie sich im Grunde ewig und sind als Würzmittel vielseitig einsetzbar.

Herzhafte Pancakes mit Halloumi und Chipotle Rezept Feed me up before you go-go

Pancakes mit Halloumi, Thymian und Chipotle (Rezept für 5 Pancakes):

200 g Mehl
3/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Ei
2 EL neutrales Pflanzenöl
350 g Buttermilch
1 Knoblauchzehe
2 eingelegte und geräucherte Chipotle-Chilis
8-10 Zweige Thymian
25 g Pinienkerne
6 EL (+  etwas zum Anbraten) Olivenöl
150 g Halloumi
5 EL Schmand

1. Für den Pancake-Teig das Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Zucker vermischen. Dann Ei, Öl und Buttermilch grob unterrühren – der Teig darf ruhig noch etwas klumpig sein.

2. Knoblauch schälen und hacken, Chilis ebenfalls hacken und Thymianblätter von den Zweigen zupfen. 6 EL Olivenöl in einer Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und darin Knoblauch, Chilis, Thymian und Pinienkerne für eine Minuten anbraten (Knoblauch und Pinienkerne dürfen nicht zu dunkel werden). Etwas von der Sauce der eingelegten Chipotle-Chilis unterrühren, vom Herd nehmen und dann das überschüssige Öl in eine kleine Schüssel abgießen. Die Kräuter-Chili-Mischung in der Pfanne lassen und beides zur Seite stellen.

3. Den Halloumi in 5 Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl bei mittlerer Temperatur erhitzen und den Halloumi von einer Seite knusprig braten. Wenden, dann 1/5 der Chili-Thymian-Mischung rund um den Käse verteilen und schließlich 1/5 des Pancake-Teigs darübergießen, sodass alles bedeckt ist. Sobald der Teig auf der Oberseite fest genug zum Wenden ist, mit einem großen Pfannenwender umdrehen und fertig braten.

4. Die fertigen Pancakes entweder warm halten, während man die restlichen Pfannkuchen brät – oder gleich servieren (der Käse schmeckt frisch am besten). Dazu einen Klecks Schmand auf den Pancake geben und etwas von dem Chiliöl, das vom Anbraten übrig ist, darüberträufeln. Wer es besonders deftig mag, brät sich parallel dazu noch ein Spiegelei.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

4 Kommentare

  • Reply Julia

    Ich möchte bitte morgen früh gleich zwei davon! Oder drei! Oder vier! Die sehen einfach fantastisch aus! Mir gehen langsam die Ausrufezeichen aus, aber ich finde die Idee, Käse in Pancakes einzubacken einfach klasse 🙂
    Habt ein schönes langes Wochenende,
    Julia

    14. Juni 2017 at 17:36
    • Reply Steffen

      Na, dann hoffe ich, dass das auch Herr S. mitbekommen hat und du heute mit Pancakes geweckt wurdest! 😉 Euch auch ein schönes Wochenende!

      15. Juni 2017 at 11:14
  • Reply Anna C.

    Klasse, die schmecken bestimmt nicht nur zum Frühstück. Wie hätte denn die nicht-vegetarische Variante ausgesehen?

    15. Juni 2017 at 9:32
    • Reply Steffen

      Ich bin ja sowieso Team „Pancakes-gehen-immer“! 😉 Die ursprüngliche Version hatte noch Chorizo dabei – schau mal oben im Text, da ist das Originalrezept auch verlinkt.

      15. Juni 2017 at 11:15

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: