Folge uns:
Gemixt

Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Rooftop: Melon Mare & Tonic – Gin & Tonic mit Melone und Gurke

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Gin Tonic mit Gin Mare, Melone und Gurke Rezept Drink Feed me up before you go-go

Einigen von euch dürfte wohl nicht entgangen sein, dass wir eine Vorliebe für Gin hegen. Sollte spontan der Sommer ausbrechen und nach einer abendlichen Abkühlung auf dem Balkon verlangen, sind wir bestens vorbereitet. Gin, Tonic, Eiswürfel, Zitronen, Kräuter – Grundausstattung quasi und somit immer im Haus! Schuld am endgültigen Aufstieg des Gins zu unserer Lieblingsspirituose trägt übrigens ein Urlaub im spanischen San Sebastián. Zu einem Zeitpunkt, als der Gin-Boom Deutschland noch nicht ganz erreicht hatte, lebte Spanien schon längst im Wacholderrausch. Keine Bar ohne mindestens ein Dutzend Gin-Flaschen im Regal und einer Hülle und Fülle an Gin & Tonics auf der Karte. Plötzlich hatten wir nach der Pintxos-Tour eine neue Lieblingsbeschäftigung und verbrachten die Abende unter freiem Himmel mit einem großen Ballonglas in der Hand, immer auf der Suche nach noch ausgefalleneren Gin-&-Tonic-Varianten. Bei dieser Gelegenheit kam uns auch das erste Mal Gin Mare ins Glas. Man kann es nicht anders sagen – es war Liebe auf den ersten Schluck! Bald darauf landeten eine Flasche des spanischen Gins in unserer Hausbar und ein Gin Fizz mit Gin Mare auf dem Blog.

Gin Tonic von oben mit Gin Mare, Melone und Gurke Rezept Drink Feed me up before you go-go

Gin & Tonic mit einem Schuss Mittelmeer: Gin Mare

Bis heute ist Gin Mare der Gin, den wir am stärksten mit Spanien und Urlaub im Süden verbinden. Kein Wunder, sind doch die verwendeten Botanicals geradezu eine Essenz der Aromen, die einen gemeinhin an den Mittelmeerraum denken lassen. Rosmarin, Thymian, Basilikum, Zitrusfrüchte und Oliven finden sich u.a. auf der Zutatenliste und lassen den Wacholder ganz schön in den Hintergrund treten. Durch die aufwendige doppelte Destillation und lange Mazeration der Zutaten ist der Gin Mare zudem sehr weich, angenehm würzig und mild und verfügt über ein sofort erkennbares Geschmacksprofil. Nein, ein knallharter London Dry Gin ist das nicht – hier standen sonnige Abende an Kataloniens Stränden Pate und nicht die nebeligen Herbsttage Englands.

Als wir überlegten, wie ein Longdrink aufgebaut sein müsste, der zu diesem Gin passt, kam uns gleich etwas Sommerliches in den Sinn. Erfrischend sollte er sein und gleichzeitig die feinen Nuancen des Gins nicht verschwinden lassen. Die würzigen Aromen haben wir mit dem Fever-Tree Mediterranean Tonic und etwas Rosmarin unterstützt und durch die frischen Noten von Melone und Gurke ergänzt. Herausgekommen ist ein aufgepimpter Gin & Tonic, der (nicht nur) an heißen Sommertagen die perfekte Begleitung zum Grillabend auf der Finca, zur Tapas-Tour durch die Straßen Barcelonas oder zum Dinner auf den Landgütern der Provence darstellt.

Med Rooftops mit Gin Mare in München

Nun können wir leider nicht für jeden Gin & Tonic nach Spanien oder Südfrankreich fahren, aber zum Glück hat auch München seine mediterranen Orte. Gemeinsam mit Gin Mare könnt ihr im Juli sogar einen dieser Orte kennenlernen. Im Rahmen der Med Rooftop-Events verwandelt Gin Mare Dachterrassen in ganz Europa in ideale Locations, um tolle Cocktails zu schlürfen. Am 13. und 14. Juli kommt die Event-Reihe nach München – mit Blick über die Stadt und bei gutem Wetter bis zu den Alpen, begleitet von gutem Essen und Musik, schmeckt der Gin auf der riesigen Dachterrasse des Skyloftstudios mit Sicherheit noch besser. Alles, was ihr tun müsst, um beim Med Rooftop in München dabei zu sein, ist euch bis Ende Juni hier bei Gin Mare für das Event zu bewerben und mit etwas Glück könnt ihr euch gemeinsam mit eurer Begleitung davon überzeugen, ob unsere Begeisterung für diesen Gin gerechtfertigt ist. Mit euch anstoßen wollen wir natürlich auch!

Gin Tonic mit Gin Mare, Melone und Gurke Rezept Drink Feed me up before you go-go

Melon Mare & Tonic – Gin Tonic mit Melone und Gurke (Rezept für 1 Ballon- oder Rotweinglas):

ca. 1/4 Cantaloupe-Melone, entkernt
ein kleines Stück Salatgurke
5 cl Gin Mare
3 cl Gurkensirup*
ca. 200 ml Fever-Tree Mediterranean Tonic
ein Zweig Rosmarin
Eiswürfel

1. Aus einer geviertelten Cantaloupe-Melone 5 Kugeln ausstechen und 3 davon einfrieren. Von einem Stück Salatgurke mit einem Sparschäler längs einen Gurkenstreifen abziehen. Auf einen Dekospieß zunächst eine Melonenkugel, dann in Wellen den Gurkenstreifen und wieder eine Melonenkugel stecken. Bis zur Verwendung zur Seite legen.

2. Gin Mare und Gurkensirup ins Glas geben und verrühren. Die 3 gefrorenen Melonenkugeln dazugeben, eine kleine Handvoll Eiswürfel hinzufügen, mit Tonic Water auffüllen und vorsichtig verrühren. Mit dem Rosmarinzweig ein wenig den Rand des Glases aromatisieren und diesen dann ins Glas geben. Mit dem Melonen-Gurken-Spieß dekoriert servieren.

*Für den Gurkensirup zunächst 200 g Salatgurke (entspricht etwa einer halben Salatgurke) längs halbieren und die Kerne entfernen. Den Rest der Gurke grob raspeln. In einem Topf 100 ml Wasser mit 100 g Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Gurkenraspel in den Topf geben und zugedeckt mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Danach durch ein feines Sieb in eine Flasche abgießen und im Kühlschrank aufbewahren.

Gin Tonic mit Gin Mare, Melone und Gurke Rezept Drink Feed me up before you go-go

Werbung: Vielen Dank an Gin Mare, die diesen Beitrag unterstützt haben. Auf den Inhalt wurde kein Einfluss genommen und unsere Meinung bleibt, wie immer, unsere eigene.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

4 Kommentare

  • Reply Kerstin

    Es ist zwar noch früh, aber so nen Gin Tonic würde ihc auch jetzt schon nehmen….Schaut echt gut aus! Coole Idee mit den eingefrorenen Melonen, auf sowas komm ich gar nicht.
    Schöne Grüße und ein tolles Wochenende!
    Kerstin

    9. Juni 2017 at 8:13
    • Reply Sabrina

      Vielen Dank! 🙂 Ach, für nen Gin & Tonic kann’s doch nie zu früh sein – Cheers!

      14. Juni 2017 at 12:22
  • Reply Thomas

    Ich liebe Gin und diesen Cocktail probier ich bestimmt auch aus. Die Gurke wird gleich verarbeitet 😉

    11. Juni 2017 at 13:49
    • Reply Sabrina

      Wie schön, das freut uns! Dann können wir ja beim nächsten Treffen in deinem Garten mit Melonen-Gurken-Drinks anstoßen! 😉

      14. Juni 2017 at 12:24

    Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: