Folge uns:
Gebacken

Guilty Pleasure Food: Kürbis-Pancakes mit Zimtbutter

kuerbis-pancakes-mit-zimtbutter-gilmore-girls-rezept-feed-me-up-before-you-go-go-1

Seit Wochen, ach was, Monaten spielen die Menschen in den sozialen Netzwerken verrückt. Sie drücken ihre Zugehörigkeit zu irgendwelchen Teams aus, teilen zum 72. Mal den gleichen Trailer und zählen aufgeregt die Tage bis zum 25. November. Es geht um die Gilmore Girls, natürlich, und die heiß ersehnte Fortsetzung auf Netflix (für alle, die noch nie von der Serie gehört haben, hier die Kurzfassung: Mutter-Tochter-Gespann, eine verschrobene Kleinstadt und jede Menge Kaffee). Ich bin zwar kein Die-hard-Fan (und von einigen Charakteren ziemlich genervt), doch irgendwie habe ich mich vom Fieber anstecken lassen und die letzten Monate damit verbracht, alle Folgen noch einmal anzuschauen. Vielleicht weil mich die Serie sieben Jahre jünger macht, denn ich verbinde sie ganz stark mit meinem letzten Jahr an der Uni. Sie hat mich durch die sechs Monate meiner Magisterarbeit begleitet, bot mir Erholung an, wenn ich sie brauchte (oder einfach keine Lust hatte), und belohnte mich am Abend, wenn ich genügend Text zu Papier gebracht hatte. Okay, eigentlich war die Serie für mich Prokrastination deluxe – ich entdeckte sie in einem schwachen Moment, zu dem ich eigentlich partout keine Zeit für sie hatte (und ja, die Magisterarbeit war erstaunlicherweise dennoch ganz passabel).

Nun suchte ich mich also seit Wochen durch die alten Folgen und nehme Details wahr, für die ich in meiner Magisterphase wohl keinen Kopf hatte. Kürbis-Pfannkuchen zum Beispiel. Irgendwo in Staffel vier bekommt Lorelai von Diner-Besitzer Luke einen Stapel Pumpkin pancakes mit homemade cinnamon butter vorgesetzt. Das möchte ich auch und schlage sie dem Mann vor, der gleich Feuer und Flamme ist (von der Serie übrigens nicht – er zwingt mich, dies hier zu betonen). Und da die Pfannkuchen so gut und herbstlich schmecken, werden wir sie am Wochenende gleich noch einmal machen. Dabei schaue ich mir dann die neuen Gilmore-Girls-Folgen an und freue mich über mein kleines guilty pleasure auf dem Bildschirm und auf dem Teller.

kuerbis-pancakes-mit-zimtbutter-gilmore-girls-rezept-feed-me-up-before-you-go-go-3

Kürbis-Pancakes mit Zimtbutter (für 2-3 Personen):

Für die Pancakes

150 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
3 TL Zucker
1/4 TL Salz
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
je eine ordentliche Prise Muskat, Nelken und Piment (alles gemahlen)
1 großes Ei
250 ml Buttermilch
2 EL Butter, geschmolzen
6 EL Kürbispüree
etwas neutrales Pflanzenöl oder Butter zum Braten

Für die Zimtbutter

50 g Butter
2 EL Ahornsirup
1 1/2 TL Zimt

Außerdem

30 g Pecannüsse

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Gewürze in einer Schüssel vermischen. Ei, Buttermilch, geschmolzene Butter und Kürbispüree hinzufügen und alles verrühren – der Teig muss nicht ganz glatt sein, ein paar Klümpchen dürfen bei amerikanischen Pfannkuchen drinbleiben.

2. Etwas Öl oder Butter in einer beschichtete Pfanne erhitzen und darin die Pancakes nacheinander in gewünschter Größe von beiden Seiten ausbacken. Auf einem Teller geben und zum Warmhalten abdecken, bis der gesamte Teig verbraucht ist.

3. Für die Zimtbutter währenddessen die restliche Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen. Ahornsirup und Zimt dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren, sodass sich eine homogener Sirup bildet. Bis zum Essen warm halten und ggf. nochmals verrühren, damit sich alles wieder verbindet.

4. Die Pecannüsse in einer Pfanne anrösten, dann grob hacken. Die Pancakes als Stapel servieren, mit so viel Zimtbutter wie man mag begießen und die Nüsse darüber verteilen.

kuerbis-pancakes-mit-zimtbutter-gilmore-girls-rezept-feed-me-up-before-you-go-go-2

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

14 Kommentare

  • Reply Miriam

    Also die Gilmore Girls gingen irgendwie an mir vorbei…vielleicht sollte ich mal einen Versuch starten und reinschauen. Der aktuelle Hype geht ja an niemandem vorbei 😀 Was die Pancakes angeht: yummy!!! Kürbis gab es diesen Herbst sowieso zu wenig!
    Lg, Miriam

    25. November 2016 at 15:28
    • Reply Sabrina

      Dann hast du aber viel vor dir, wenn du dich neu anstecken lässt. Die Pancakes sind sind sicher eine gute Einstimmung – und die Kürbissaison ist immer viel zu schnell vorbei, daher schön auskosten! 🙂

      26. November 2016 at 19:28
  • Reply Ela

    Ich hasse Gilmore Girls und habe den Hype darum noch nie kapiert 😉 aber diese pancakes sehen seeehr gut aus!
    Liebe Grüße,Ela

    25. November 2016 at 15:54
    • Reply Sabrina

      Zum Glück schmecken sie auch ganz ohne Serienkontext – der Mann hätte sie sonst auch nicht angerührt. 😉

      26. November 2016 at 19:26
  • Reply Karin

    Pancakes? Kürbis? Zimtbutter? Nehmen wir – Ihr wisst ja, wo wir wohnen! 😉
    LG Karin

    25. November 2016 at 18:30
    • Reply Sabrina

      Hehe, dann schauen wir mal, ob morgen früh das Pancake-Mobil anspringt … 😉

      26. November 2016 at 19:25
  • Reply Sophia

    sehen umwerfend lecker aus- guilty und pleasure in einer Überschrift- klingt hervorragend :-)!
    Und erst die Butter- sieht sowas von köstlich aus !

    love
    sophia

    25. November 2016 at 20:22
    • Reply Sabrina

      Vielen Dank! Ein bisschen Dekadenz am Morgen hat ja noch nie geschadet. 😉

      26. November 2016 at 19:24
  • Reply Krisi von Excusemebut...

    Mhh die Pancakes sehen wirklich sehr lecker aus…Und das Gefühl Hunger zu bekommen bie den Gilmore Girls kenne ich nur zu gut, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    26. November 2016 at 17:54
    • Reply Sabrina

      Danke! 😉 Sonst spricht mich das Essen der Serie ja eigentlich nicht so an – aus dem Pop-Tarts-Alter bin ich irgendwie raus, aber die Pancakes klangen einfach zu gut.

      26. November 2016 at 19:23
  • Reply Julia

    Hier wurden die neue Staffel zelebriert, mit selbst-bestelltem Essen, Kaffee und so weiter 🙂 Die Pancakes haben natürlich gefehlt, hätten aber perfekt zu den bitter-(klebrig)süßen Folgen gepasst!

    27. November 2016 at 20:35
    • Reply Sabrina

      Na, das ist natürlich noch viel stilechter! Aber stimmt schon, das Klebrige hat tatsächlich gut dazu gepasst – und ich muss gestehen, dass ich von meinen Pancakes begeisterter war, als von den neuen Folgen. 😉

      30. November 2016 at 16:02
  • Reply nike

    hah, als ich september mit dem erneuten serienmarathon gestartet bin, bin ich bei luke auch an den kürbis pancakes mit zimt butter hängengeblieben und hab sie dann verbloggt! die hier sehen so unfassbar gut aus, dass ich sie sofort verdrücken könnt … 🙂

    1. März 2017 at 21:36
    • Reply Sabrina

      Ach nee, echt? Wie cool, muss ich mir gleich mal anschauen.

      2. März 2017 at 10:46

    Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: