Folge uns:
Gebacken, Gekocht

Gefüllte Crêpes mit Birnen-Karamell-Kompott, Walnüssen und Gorgonzola

Zorras Kochtopf-Blog wird im nächsten Monat acht Jahre alt und dürfte damit wohl zu den ältesten deutschen Foodblogs gehören. Anlässlich dieses Geburtstages hat sie ein Blogevent gestartet, welches die Welt der Foodblogger in helle Aufregung versetzt hat. Überall tauchen Rezepte zum Motto „Knacken & Backen auf und alle haben sie nur ein Ziel: die leuchtend rote KitchenAid zu gewinnen, welche Zorra für diesen feierlichen Anlass aufgetan hat. Hinter Knacken & Backen verbirgt sich übrigens die Vorgabe, ein Rezept zu kreieren, das Walnüsse beinhaltet und irgendwann im Laufe seiner Zubereitung den Ofen von innen gesehen haben muss. Gesponsert wird die Aktion von California Walnuts, die uns netterweise ein Päckchen Walnüsse zur Verfügung gestellt haben (vielen Dank dafür!).

Also haben auch wir überlegt, mit was wir die Geburtstagstafel bereichern könnten. Schließlich erinnerten wir uns an unsere Food-Tour durch Miami und die gefüllten Galettes, die wir dort in dem kleinen französischen Café A la Folie gegessen haben. Das können wir auch, dachten wir uns und haben eine eigene Variante der gefüllten Crêpes kreiert. Ein karamellisiertes, zimtig angehauchtes Birnenkompott trifft auf knusprig geröstete Walnüsse, und bevor es gar zu süß wird, kommt der geschmolzene Gorgonzola um die Ecke. Herauskommen herrlich leckere Crêpepäckchen, die man sowohl als herzhaft-süße Nachspeise als auch als Hauptgang genießen kann.

Gefüllte Crêpes mit Birnen-Karamell-Kompott, Walnüssen und Gorgonzola Rezept

Gefüllte Crêpes mit Birnen-Karamell-Kompott, Walnüssen und Gorgonzola (Rezept für ca. 10 Crêpes ⌀ 22 cm):

Für den Crêpeteig

4 Eier
250 g Mehl
200 ml Milch
50 g Zucker
50 g geschmolzene Butter

Für das Kompott

4 große Birnen
Saft einer halben Zitronen
1 Zimtstange
2-4 EL Wasser
2 EL brauner Zucker
1-2 EL Butter

Außerdem

100 g Walnüsse
150 g Gorgonzola
Butter für Pfanne und Auflaufform

1. Für den Crêpeteig das Mehl mit den Eiern verrühren, dann Milch, Butter und Zucker dazugeben. Alles gut mit dem Rührgerät vermengen und mind. 10 Min. quellen lassen.

2. Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne leicht anrösten. Zur Seite stellen.

3. Die Birnen schälen und würfeln. Die Hälfte der Früchte in kleine Würfel (ca. ½ x ½ cm) schneiden, die restlichen Birnen etwa in doppelt so große Stücke. So entsteht beim Kochen zum einen ein Mus und es bleiben auch noch ein paar festere Stücke übrig.

4. In einem Topf den Zucker erhitzen, bis er leicht karamellisiert. Die Butter dazugeben und verrühren. Zitronensaft und Wasser aufschütten, dann die Birnenwürfel und die Zimtstange untermischen. Bei kleiner Hitze etwa 10-15 Min. einkochen lassen. Die großen Birnenstücke sollten weich sein, aber nicht zerfallen. Die Zimtstange entfernen. Gegebenenfalls noch etwas Flüssigkeit dazugeben oder, wenn man eine festere Konsistenz möchte, mit etwas Stärke binden.

5. Während die Birnen einkochen, in einer Pfanne etwas Butter zerlassen und die Crêpes nacheinander dünn ausbacken und zur Seite stellen. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Gorgonzola würfeln.

6. In die Mitte jedes Crêpes jeweils etwas Birnenkompott, einige Walnüsse und 3-4 Würfel Gorgonzola geben. Alle vier Seiten zur Mitte einklappen und die Crêpetaschen in eine gebutterte Auflaufform legen.

7. Die Crêpes im Ofen etwa 10-15 Min. backen, bis der Käse geschmolzen ist (nur nicht zu lange, sonst wird der Teig am Rand etwas zu hart). Bon Appétit!

Gefüllte Crêpes mit Birnen-Karamell-Kompott, Walnüssen und Gorgonzola Rezept

Diese hübsche neue Auflaufform von Costa Nova habe ich übrigens in dem wunderbaren französischen Küchenladen Bazar de Cuisine (Balanstraße 8, München) entdeckt und mich sofort in sie verliebt. Ist sie nicht toll???

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

8 Kommentare

  • Reply Julia

    Das Rezept klingt toll! Ich drück Euch die Daumen, dass das mit der Kitchen Aid klappt 🙂

    13. September 2012 at 13:16
    • Reply steffen

      Dankeschön, wir sind auch schon ganz gespannt!

      14. September 2012 at 20:12
  • Reply Anna Purna

    Schönes Rezept! Sieht auch sehr lecker aus.

    15. September 2012 at 4:25
  • Reply zorra

    Die Päckchen sehen köstlich aus. Man freut sich sofort sie auszupacken, äh zu essen und die neue Auflaufform… wirklich sehr hübsch!

    15. September 2012 at 11:24
  • Reply Kitty Wu

    Vielen Dank euch beiden! War auch wirklich lecker … mhh, ich könnt schon wieder 😉

    15. September 2012 at 21:32
  • Reply GeorgieOhh

    Tolles Rezept – genau danach habe ich gesucht!

    Die Walnüsse waren in der Tat die perfekte Ergänzung zu meinen Birnen (habe viel zu viele davon von meiner Tante bekommen und wusste nicht wohin damit…)

    Aber Birnen + Walnüsse = Superlecker!

    BTW: Echt schönes Kochgeschirr!

    24. September 2012 at 21:26
    • Reply steffen

      Vielen Dank für das Lob! Ich finde ja, dass man eigentlich nie genug Rezepte mit Walnüssen haben kann.

      24. September 2012 at 21:39
  • Reply Robert

    Hey,

    Meiner erster Gedanke war: Wie kann des denn passen? Birnen, Wahlnüsse und Gorgonzola?!
    Aber super Rezept! Muss ich unbedingt ausprobieren:) Vielen Dank dafür!

    Grüße Robert

    30. April 2017 at 13:04
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: