Folge uns:
Gekocht

Frühlingsküche: Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat

Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat Rezept

Ich sag’s, wie’s ist: Die Luft ist raus. Wie zwei von der großen Feier übrig gebliebene Ballons, denen Tag für Tag mehr Luft entweicht, halten wir uns angerunzelt gerade so über dem Boden. Der Stress der letzten Wochen fällt zwar langsam von uns ab, hinterlässt aber ein tiefes Motivationsloch, in das Blogpostideen, Fotolust und Energie fürs Texten nur so hineinpurzeln. Aber immerhin essen wir gut. Und wir laufen – durch die neue Nachbarschaft, durch angrenzende Viertel, durch halb Berlin. Das bringt zwar keinen Kreativitätsschub, macht aber hungrig. Auf Shakshuka zum Beispiel.

Saisonal schmeckt’s besser: Lauch und Spinat

Der israelische Frühstücksklassiker mit Tomaten, Paprika, Feta und Koriander ist hier ohnehin ein gern gesehener Gast. In letzter Zeit besucht er uns aber meist – ganz zur Jahreszeit passend – im Frühlingsgewand: als grüne Shakshuka mit Lauch, Spinat und Zitrone. Ursprünglich haben wir diese Kombi in Ottolenghis „Simple“* entdeckt, mittlerweile aber unsere eigene Shakshuka-Variante daraus gemacht. Frisch genug, um uns vom Sommer träumen zu lassen und gleichzeitig wärmend genug, um den kühlen Berliner Wind aus unseren müden Knochen zu vertreiben. Bestes Frühlingsessen also, das ideal zur aktuellen Runde „Saisonal schmeckt’s besser“ passt. Im Rahmen des Foodblogger:innen-Saisonkalenders sind viele bunte Frühlingsrezepte zusammengekommen, die wir euch unten im Beitrag verlinkt haben.

Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat Rezept

Grüne Shakshuka mit Lauch, Spinat und Ziegenkäse (Rezept für ca. 3 Personen)

Zutaten

  • 4-6 Stangen Lauch (ca. 1 kg)
  • 300 g frischer Babyspinat (alternativ 300 g TK-Spinat)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Bio-Eier
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1/2 TL Zatar

Zubereitung

  1. Den Lauch putzen und in dünne Ringe schneiden. Gründlich waschen und abtropfen lassen oder trocken schleudern. Den Spinat waschen und trocknen. Die Zwiebel schälen und in feine Viertelringe schneiden.
  2. Das Olivenöl in einer großen Pfanne (eine, für die ihr einen Deckel habt) erhitzen und zunächst die Zwiebel glasig dünsten. Den Lauch hinzufügen und etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten, bis der Lauch weich geworden ist. Währenddessen die Schale der Zitrone fein abreiben. Dann das Weiße rundherum abschneiden und das Fruchtfleisch hacken, dabei die Kerne entfernen.
  3. Wenn der Lauch gar ist, den Kreuzkümmel dazugeben, kurz rösten, dann die Zitronenstücke und die Gemüsebrühe hinzufügen und aufkochen lassen. Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Alles gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.
  4. Die Hitze etwas reduzieren und mit dem Rücken eines Löffels vier Mulden in die Lauch-Spinat-Masse drücken. Jeweils ein Ei hineinschlagen und etwas Salz auf die Eier streuen. Den Ziegenkäse in kleinen Flocken dazwischen verteilen, den Deckel auf die Pfanne setzen und alles etwa 4 Minuten garen, bis die Eier gestockt sind.
  5. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die fertige Shakshuka mit Zatar und Petersilie bestreut servieren.

Der Foodblog-Saisonkalender im Frühling

Hier findet ihr eine Übersicht aller an der Aktion teilnehmenden Foodblogs, die sich saisonale Frühlingsrezepte mit Lauch, Spinat, Blumenkohl, Spitzkohl, Rhabarber, Spargel, Bärlauch, Radieschen und Kohlrabi überlegt haben:

Lebkuchennest – Blumenkohl-Carbonara
Möhreneck – Spitzkohlpfanne mit Hoisin-Sauce und Mie-Nudeln
Volkermampft – Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen mit Couscous und Tomatensauce
Münchner Küche – Rhabarberkuchen mit Baiser
Pottgewächs – Frühlingsbowl mit Spargel-Allerlei
Obers trifft Sahne – Teigtaschen mit Bärlauchsoße und Spargelpesto
thecookingknitter – Vegane Brotfladen mit Spargel
Brotwein – Spargel-Tarte
Kochen mit Diana – Eingelegter Blumenkohl
Küchenliebelei – Filoteig-Tarte mit Spinat, Kabeljau und grünem Spargel
Pottlecker – Gebackene Radieschen mit Spargel-Radieschen-Salat
Ye Olde Kitchen – Bunter Frühlingssalat mit Radieschen und Kohlrabi
Jankes Seelenschmaus – Frittata mit grünem Frühlingsgemüse und Radieschen-Salat
Kleines Kuliversum – Weißer Spargel mit Hollandaise-Sauce
Küchenlatein – Pasta mit Radieschen
Zimtkeks und Apfeltarte – Bärlauch-Dinkel-Brot mit Bärlauch-Feta-Walnuss-Dip

*Hinweis/Werbung: Bei dem mit Sternchen (*) markierten Link handelt es sich um einen Werbelink. Wenn ihr etwas darüber bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich der Preis aber natürlich nicht.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag

9 Kommentare

  • Reply Gebackene Radieschen mit Spargel-Radieschen-Salat - Pottlecker

    […] Feed me up before you go-go Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat […]

    29. April 2021 at 8:03
  • Reply Orientalischer Blumenkohl aus dem Ofen mit Couscous und Tomatensauce

    […] mit gebackenen Radieschen mit Spargel-Radieschen-SalatFeed me up before you go-go mit einer Grüne Shakshuka mit Lauch und SpinatKüchenlatein mit Pasta mit RadieschenMünchner Küche mit einem Rhabarberkuchen mit BaiserBrotwein […]

    29. April 2021 at 8:14
  • Reply Ulrike

    Drei, zwei, eins, meins! Die Bestellung bei den Marktschwärmern ist ‚raus!

    29. April 2021 at 8:15
  • Reply Pasta mit Radieschen - kuechenlatein.com

    […] Obers trifft Sahne: Teigtaschen mit Bärlauchsoße und Spargelpesto | Feed me up before you go-go: Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat | thecookingknitter: Vegane Brotfladen mit Spargel | Brotwein: Spargel Tarte – Rezept für […]

    29. April 2021 at 8:30
  • Reply Vegane Brotfladen mit Spargel | thecookingknitter

    […] Obers trifft Sahne Teigtaschen mit Bärlauchsoße und Spargelpesto | Feed me up before you go-go Grüne Shakshuka mit Lauch und Spinat | Brotwein Spargel Tarte – Rezept für weiß-grüne Spargel Quiche | Kochen mit Diana […]

    29. April 2021 at 8:46
  • Reply Marie-Louise

    Ich habe ja tatsächlich noch nie Shakshuka gemacht oder gegessen, unglaublich, oder? Und dabei steht es, spätestens seit ich meine gusseiserne Pfanne habe, schon auf der absoluten Nachkochliste. Die grüne Variante klingt phänomenal! : )
    Frühlingsgrüne Grüße
    Marie-Louise

    29. April 2021 at 19:07
  • Reply thecookingknitter

    Ganz nach meinen Geschmack, wobei ich tatsächlich nur die rote Variante bisher kenne!

    2. Mai 2021 at 16:15
  • Reply Diana

    Ich liebe die klassische Shakshuka. Mit Lauch und Spinat habe ich das noch nicht probiert, werde ich aber garantiert machen.
    LG, Diana

    4. Mai 2021 at 15:17
  • Reply Brotwein

    Grüne Shakshuka kommt viel zu selten auf den Tisch. Schön die Variante noch Lauch zum Spinat zu geben! Bitte gleich einen Teller für mich reservieren. 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

    6. Mai 2021 at 14:43
  • Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: