Folge uns:
Gebacken

Backen ohne Mehl: Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnüssen

Glutenfreie Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnuessen Rezept

Nun ist auch der Blog im neuen Jahr angekommen, nachdem er im Anschluss an die Foodblogbilanz in einen tiefen Winterschlaf gefallen ist. Um ihn schnell wieder auf die Beine zu bekommen, gibt’s für ihn (und euch) etwas Süßes: Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnüssen – klingt komisch, schmeckt aber hervorragend! Und vielleicht sind sie der Anfang einer neuen Tradition, schließlich begann auch das letzte Jahr mit Kuchen. Damals prophezeite eine Birnen-Mandel-Tarte die Goldenen 20er – nun ja, was daraus geworden ist, wissen wir alle. Zu viel sollte man auf das Kuchen-Orakel also nicht geben, zumindest wäre es zu hoffen, dass sich das Jahr nicht so düster zeigt, wie die Brownies es vermuten lassen.

Brownies ohne Mehl

Auf die Idee, bei den Brownies auf das Mehl zu verzichten und stattdessen zu schwarzen Bohnen zu greifen, kamen wir nicht allein. Das Rezept habe ich in „Hemsley + Hemsley: Natürlich gut essen“* gefunden, was das Kochbuch gerade noch einmal vor dem Ausmiststapel gerettet hat. Umzugsbedingt versuchen wir, die Anzahl unserer Bücher zu reduzieren, und gedanklich hatte ich mich bereits davon verabschiedet. Begeistert hat es mich eh nie besonders, vielmehr gestresst, denn der erhobene Zeigefinger, der in den Rezepten der Hemsley-Schwestern und ihrem gluten- und industriezuckerfreien Ernährungskonzept immer über einem schwebt, ist mir auf Dauer zu anstrengend. Die Brownies mit schwarzen Bohnen weckten allerdings meine Neugier. Und in der Tat: die können was (dabei war ich fast schon davon ausgegangen, dass sie uns nicht schmecken würden)! Supersaftig, leicht und mit karamelliger Süße.

Falls die Mehlvorräte in der nächsten Welle also noch einmal knapp werden sollten oder ihr ohnehin lieber zu glutenfreien Brownies greift, backt doch einfach mal mit Bohnen!

Doch lieber klassisch? Hier werdet ihr fündig: Salted Caramel Brownies und schnelle Schoko-Walnuss-Brownies.

Glutenfreie Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnuessen Rezept

Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnüssen (Rezept für eine Brownie-Form, ca. 21 x 21 cm)

Angelehnt an ein Rezept von Hemsley + Hemsley

Zutaten

  • 230 g Kokosöl (alternativ: Butter) + etwas mehr zum Einfetten der Form
  • 2 Dosen schwarze Bohnen (Abtropfgewicht 500 g), alternativ: 500 g gekochte schwarze Bohnen (Trockengewicht 200 g)
  • 100 g Walnüsse
  • 4 Bio-Eier
  • 200 ml Ahornsirup
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Meersalz
  • 80 g ungesüßtes Kakaopulver

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 170 °C vorheizen. Die Brownie-Form mit Backpapier auslegen und mit etwas Kokosöl oder Butter einfetten. Die Bohnen durch ein Sieb abgießen, abspülen und in eine große Schüssel geben. Die Walnüsse grob hacken.
  2. Etwas Kokosöl zu den Bohnen geben und mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse pürieren. Wenn das Kokosöl fest ist, in einen Topf geben und kurz erhitzen, bis es flüssig ist. Dann etwas abkühlen lassen. Eier, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Salz, Kakaopulver und restliches Kokosöl dazugeben und mit einem Mixer zu einer homogenen Masse verrühren. Eine Handvoll Walnüsse beiseitelegen, den Rest unter den Teig heben.
  3. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Mit den restlichen Walnüssen bestreuen. Auf mittlerer Schiene des Ofens 35-40 Minuten backen. In der Form etwas abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden und servieren.

Glutenfreie Schwarze-Bohnen-Brownies mit Walnuessen Rezept

*Hinweis/Werbung: Bei dem mit Sternchen (*) markierten Link handelt es sich um einen Werbelink. Wenn ihr etwas darüber bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich der Preis aber natürlich nicht.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: