Folge uns:
Gekocht

Burger Time: Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi

Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi Rezept

Vor Kurzem bin ich für den not so urban-Podcast von Andreas Allgeyer interviewt worden und durfte dort unter anderem über den Foodblog sprechen. Dabei habe ich erzählt, dass unser Blog – gerade wenn man ihn chronologisch liest – gut unsere kulinarischen Vorlieben und deren Entwicklung widerspiegelt. Als wir den Blog vor über sieben Jahren starteten, posteten wir beispielsweise recht viele Cupcake-Rezepte. Klar, das war damals ein Modeding, davon übrig geblieben ist jedoch nicht viel mehr als eine große Kiste mit Papierförmchen, Zuckerperlen und anderem Dekogedöns. Auch im Urlaub reizen sie uns nicht mehr besonders, wir greifen lieber zu Donuts, Eis-Mochis und Co.

Deutlich länger hat sich dagegen unsere Liebe zu guten Burgern gehalten. Die selbst gemachten Burger schmeckten zwar von Anfang an, doch die Fotos … nun ja, sprechen wir besser nicht darüber! Der gute Geschmack blieb und mit der Zeit wurden sie zum Glück auch etwas vorzeigbarer. Doch nach dem großen Burgerjahr 2016, in dem wir euch gleich vier verschiedene Burger präsentierten (den „Elvis“ mit Erdnuss, Bacon und Bourbon-Banane, den Pistazien-Falafel-Burger mit Zitronen-Basilikum-Aioli, den Big-Hahuna-Burger mit Kokos-Chili-Mayo und schließlich den vegetarischen Herbstburger mit Kürbis, Ziegenkäse und Birnen-Rosmarin-Chutney), war erst mal Pause. Hatten wir uns satt gegessen? War der Burgerhunger durch die vielen USA-Urlaube erst einmal befriedigt? Waren wir genervt vom großen Burgerhype, der mittelmäßige Läden und Food Trucks an jeder Straßenecke hervorbrachte? Oder war uns der Aufwand zu groß, der für einen erstklassigen Burger betrieben werden sollte (das Vereinen von Job, Blog und Freizeit ist in den letzten Jahren ja auch etwas kniffeliger geworden …)? Wir wissen es nicht!

Saisonal schmeckt’s besser: Bärlauch und Spargel

Egal! Unsere Lust auf Burger ist zurück, und wir haben mit unseren All-time-favorite-Frühjahrsgemüsesorten Bärlauch und Spargel ein grünes Hamburger-Monster erschaffen: einen vegetarischen Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel, Halloumi und Zitronenmayonnaise. Der hellgrüne Burger kann nicht nur im Bun massig Bärlauch vorweisen, sondern auch im superluftigen Hummus. Wir geben zu, er ist vielleicht nicht die beste Wahl vor einem romantischen Date, aber für einen Sonntag auf der Couch (samt sexy Knoblauchfahne) ist er bestens geeignet.

Zusammen mit elf anderen Foodblogger_innen machen wir Bärlauch, Spargel, Rhabarber und Konsorten zu den Stars der April-Runde von „Saisonal schmeckt’s besser“, dem Foodblog-Saisonkalender. Monat für Monat kommen bei der Aktion tolle saisonale Gerichte zustande, die ihr auf den Blogs selbst und in der eBook-Sammlung anschauen könnt. Die im April teilnehmenden Blogs findet ihr unten aufgelistet.

Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi Rezept

Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel, Halloumi und Zitronenmayonnaise (Rezept für 4 Burger)

Zutaten für die Bärlauch-Brioche-Buns (8 Stück)

  • 50 g Bärlauch
  • 210 ml warmes Wasser + 1 EL Wasser
  • 5 EL Milch, erwärmt
  • 2,5 EL Zucker
  • 2,5 TL Trockenhefe
  • 2 Bio-Eier
  • 425 g Mehl Type 550
  • 60 g Mehl Type 405
  • 1,5 TL Salz
  • 80 g weiche Butter
  • schwarzer Sesam

Zubereitung

  1. Für die Buns den Bärlauch mit dem warmen Wasser gründlich pürieren und die Mischung mit der warmen Milch, dem Zucker und der Hefe in einer Schüssel vermischen. Etwa 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit 1 Ei leicht aufschlagen. Die beiden Mehlsorten mit dem Salz in einer zweiten Schüssel vermischen. Die weiche Butter hinzufügen und die Masse mit den Fingern verkneten, bis sich kleine Krumen gebildet haben. Anschließend die Hefemischung und das verquirlte Ei untermischen, bis die Masse klumpt. Den Teig mit dem Mixer 10 Minuten kräftig kneten, bis er seidig glänzt, dann etwa 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Aus dem Teig 8 Brötchen formen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und nochmals 1 Stunde gehen lassen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen, eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen. Das zweite Ei mit 1 EL Wasser vermischen, die Buns damit bestreichen und mit Sesam bestreuen. Die Burger-Buns etwa 15 Minuten im Ofen goldbraun backen. Bis zur Weiterverwendung auskühlen lassen.

Tipp: Aus dem Rezept entstehen 8 Buns, auch wenn ihr weniger für die Burger braucht. Wenn ihr nicht alle Buns sofort verwendet, könnt ihr sie super einfrieren. Nach dem Auftauen sind sie noch genauso fluffig wie die Frischen aus dem Ofen.

Zutaten für den Bärlauchhummus (für 4-6 Portionen)

  • 1 kleine Dose Kichererbsen (265 g)
  • 30 g Bärlauch
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Tahinpaste
  • 1 EL Sesamsamen, geröstet
  • 80 g Eiswürfel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Den Bärlauch grob hacken, die Knoblauchzehe schälen und ebenso hacken, den Ingwer schälen und fein reiben.
  2. Die Kichererbsen mit 1 EL Olivenöl, Bärlauch, Ingwer und Knoblauch mit einem Pürierstab fein pürieren. Zitronensaft, Tahinpaste und Sesamsamen unterrühren. Dann nach und nach die Eiswürfel mit dem Pürierstab untermixen. Sie sorgen dafür, dass der Hummus schön luftig wird.
  3. Zum Schluss das restliche Olivenöl unterrühren und den Bärlauchhummus mit Salz, Pfeffer und Tahinpaste abschmecken.

Tipp: Falls etwas Hummus übrigbleibt, könnt ihr ihn luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und in den nächsten Tagen zu Fladenbrot oder rohem Gemüse essen.

Zutaten für die Zitronenmayonnaise

  • 1 Bio-Ei
  • 1 Bio-Eigelb
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 150 ml neutrales Pflanzenöl
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Ei, Eigelb und Zitronensaft in ein hohes Rührgefäß geben. Die Zutaten mit einem Stabmixer verrühren. Weiterrühren und das Öl ganz langsam in einem dünnen Strahl dazugeben, dabei den Pürierstab leicht schräg halten und sehr langsam nach oben ziehen. Normalerweise sollte sich jetzt schon eine feste Mayonnaise bilden, wenn das nicht der Fall ist, einfach weiterrühren, es kann manchmal auch etwas länger dauern.
  2. Wenn die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht hat, die Zitronenschale unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Wem selbst gemachte Mayonnaise zu kompliziert ist, kann natürlich gekaufte verwenden und diese mit Zitronensaft und -schale abschmecken.

Weitere Zutaten

  • 8 Stangen grüner Spargel (ca. 300 bis 350 g)
  • ca. 1 EL Olivenöl
  • Chilipulver
  • Salz, Pfeffer
  • 225 g Halloumi
  • 1 EL Butter
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220 °C vorheizen. Vom Spargel die holzigen Enden abschneiden, ggf. das untere Drittel schälen. Die Spargelstangen halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Etwas Olivenöl, Chilipulver, Salz und Pfeffer darüber verteilen und grob damit vermischen. 10 Minuten auf mittlerer Schiene des Ofens garen, bis der Spargel bissfest bis weich ist.
  2. Den Halloumi in 8 Scheiben schneiden und in einer (Grill-)Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten knusprig anbraten. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  3. Um den Burger fertigzustellen, die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Burgerbrötchen aufschneiden und jeweils 2 Buns auf den Innenflächen in der Butter goldgelb anrösten. Mit der restlichen Butter und den Brötchen ebenso verfahren. Alternativ können die Burger-Buns auch im Ofen oder auf dem Toaster kurz angeröstet werden.
  4. Die Burger wie folgt zusammensetzen: Auf die Unterseite der Burgerbrötchen jeweils ordentlich Bärlauchhummus verteilen. Jeweils 2 Scheiben Halloumi daraufsetzen, darüber 4 Spargelstangen. Mit Zwiebelringen belegen, etwas Zitronenmayonnaise darüberträufeln und jeweils mit den Brötchendeckeln abschließen.

Vegetarischer Burger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi Rezept

Der Foodblog-Saisonkalender im April

Hier findet ihr eine Übersicht aller an der Aktion teilnehmenden Foodblogs, die in diesem Monat saisonale Rezepte mit Bärlauch, Spargel, Rhabarber, Lauch und Spinat anbieten:

Kleiner Kuriositätenladen – Pasta mit Spargel-Ricotta-Sauce
S-Küche – Rosa Rhabarberkompott auf Mandel-Vanillepudding
moey’s kitchen – Grüner Knusper-Spargel mit Bärlauch-Aioli
Münchner Küche – Bärlauchcremesuppe
Lebkuchennest – Grüner Spargel und Vitelotten vom Blech dazu Bärlauchchimichurri & Roastbeef
Ina Is(s)t – Lasagnerollen mit Spinat- und Käsefüllung
Küchenlatein – Lauchcremesuppe
Brotwein – Bärlauchrisotto mit gebratenem Saibling
trickytine – Grüne-Spargel-Shakshuka
Kochen mit Diana – One Pot Pasta mit Spargel
Haut-Goût – Bärlauch, Reh, ein Ei

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

13 Kommentare

  • Reply Grüner Spargel und Vitelotten vom Blech dazu Bärlauchchimichurri & Roastbeef – Foodblogger Saisonkalender [Bloggernennung] | Lebkuchennest

    […] Reh, ein Ei Kochen mit Diana – One Pot Pasta mit Spargel Feed me up before you go-go – Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi Brotwein – Bärlauchrisotto mit gebratenem Saibling S-Küche – Rosa Rhabarberkompott […]

    25. April 2019 at 8:12
  • Reply Saisonal schmeckt's besser: Lauchcremesuppe - kuechenlatein.com

    […] |S-Küche: Rosa Rhabarberkompott auf Mandel-Vanillepudding | Feed me up before you go-go: Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi | moey’s kitchen: Grüner Knusper-Spargel mit Bärlauch-Aioli | Münchner Küche: […]

    25. April 2019 at 8:53
  • Reply Bärlauchrisotto mit gebratenem Saibling - Brotwein

    […] | S-Küche Rosa Rhabarberkompott auf Mandel-Vanillepudding | Feed me up before you go-go Vegetarischer Frühlingsburger mit Bärlauchhummus, Spargel und Halloumi | moey’s kitchen Grüner Knusper-Spargel mit Bärlauch-Aioli | Münchner Küche […]

    25. April 2019 at 12:14
  • Reply Ulrike

    Es ist grüühün, ein sehr leckerer Burger, da bekomme ich gleich Hunger.

    25. April 2019 at 12:45
    • Reply Sabrina

      Danke, das freut uns. Er ist nicht ganz so grün geworden wie erhofft, aber ein zartes Lindgrün tut’s ja auch. 😉

      25. April 2019 at 18:27
  • Reply Ina

    Hallo ihr Beiden,

    wow! Das ist wirklich ein Frühlingsburger – sieht einfach toll aus!

    Lieben Gruß,
    Ina

    25. April 2019 at 14:28
    • Reply Sabrina

      Vielen Dank! 🙂 Ja, er schmeckt richtig schön nach Frühling.

      25. April 2019 at 18:28
  • Reply Sylvia von Brotwein

    Der Burger sieht fein aus! Lieben Gruß Sylvia

    25. April 2019 at 21:32
  • Reply Diana

    Ich hätte gerne so ein Burger. Jetzt! Sofort!
    LG, Diana

    28. April 2019 at 9:15
    • Reply Steffen

      Zum Frühstück? Oha, du bist ja mutig. 😉 Freut uns aber!

      28. April 2019 at 9:23
  • Reply Ines

    Wann waren wir jetzt nochmal zum Burgeressen bei euch verabredet? 😀
    Liebe Grüße
    Ines

    8. Mai 2019 at 16:37
    • Reply Steffen

      Also, wenn’s die Bärlauch-Burger sein sollen, dann wohl erst wieder nächstes Jahr. 😉

      8. Mai 2019 at 23:41

    Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: