Folge uns:
Gekocht

High-Carb-Freuden: Pasta in Orangensauce mit Fenchel und Möhren aus dem Ofen

Pasta in Orangensauce mit Fenchel und Möhren aus dem Ofen Rezept

Als wir kürzlich mal wieder den Rezeptindex aktualisiert haben, stellten wir mit Erschrecken fest, dass hier seit über einem halben Jahr kein Pastarezept gepostet wurde. Überhaupt findet man bei uns deutlich weniger Nudelgerichte als erwartet. Dabei ist Pasta ein zentraler Bestandteil unseres Speiseplans – der Blog bildet unsere Essgewohnheiten somit nicht ganz realistisch ab. Oft kommen Nudeln bei uns sogar mehrmals in der Woche in irgendeiner Form auf den Teller. Sollte sich mal ein Low-Carb-Kochbuch in unsere Wohnung verirren, würde es vermutlich sofort schreiend auf die Straße flattern. Ich kann mir auch kaum etwas Befriedigenderes vorstellen, als mich nach einem langen, anstrengenden Tag vor eine große Portion heiße Pasta zu setzen. Mit einem Mal verschwinden Hunger, Kälte und Stress und alles sieht gleich schon viel besser aus. Mit Rohkost klappt das leider nicht.

Die Kombination von Fenchel und Orange haben wir schon früher gelobt und auch hier passen das würzige Anisaroma des Fenchels und die süß-säuerlichen Noten der Orangen perfekt zusammen. Die Nudeln mit Orangensauce, Fenchel und Möhren könnten tatsächlich zur Lieblingspasta avancieren und hoffentlich auch bei euch den ein oder anderen anstrengenden Tag zum Guten wenden.

Pasta in Orangensauce mit Fenchel und Möhren aus dem Ofen Rezept

Pasta in Orangensauce mit Fenchel und Möhren aus dem Ofen (für 2 Personen):

5 Möhren
2 kleine Fenchelknollen
2 große Bio-Orangen (sollten 150 ml Saft ergeben)
1/2 TL brauner Zucker
5 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Chili
1/2 Zitrone
1 Schuss Orangenessig (oder ein anderer Fruchtessig)
200 ml kräftige Gemüsebrühe
2 EL Schmand
260 g Bavette (oder eine andere Nudelsorte)
eine große Handvoll frische Petersilie
Salz, Pfeffer

1. Die Möhren schälen. Eine Möhre zur Seite legen, die restlichen Möhren in 7-10 cm lange und ca. 1/2 cm dicke Stifte schneiden. Das Grün der Fenchelknollen abzupfen und zur Seite legen. Dann beide Fenchel halbieren, den Strunk herausschneiden und die Fenchelhälften in feine Streifen schneiden. Den Ofen auf Grillfunktion vorheizen. Die Schale von einer Orange mit einem Zestenreißer oder einer feinen Reibe abreiben und zusammen mit dem braunem Zucker, 4 EL Olivenöl und etwas Salz in einer Auflaufform mit den Möhren- und Fenchelstreifen vermischen.  Etwa 40 Minuten im Ofen garen, dabei ab und zu wenden. Das Gemüse sollte weich sein und leichte Röstspuren aufweisen.

2. Währenddessen die übrige Möhre in Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln, Knoblauch und Chili fein hacken. Die Orangen und die Zitrone auspressen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebeln, Möhren, Knoblauch und Chili bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten anschwitzen. Mit Orangen- und Zitronensaft, Essig und Brühe ablöschen und nochmals 10 Minuten köcheln lassen. Alles in ein hohes Gefäß geben, mit dem Schmand fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. In der Zwischenzeit die Nudeln in kochendem Wasser gar kochen und die Petersilie sowie das Fenchelgrün hacken.

4. Zum Schluss die fertigen Nudeln mit der Sauce, der Hälfte vom Ofengemüse und 2/3 der Petersilie vermischen und auf die Teller geben. Das restliche Gemüse darauf verteilen und mit der übrigen Petersilie und dem Fenchelgrün bestreuen.

Pasta in Orangensauce mit Fenchel und Möhren aus dem Ofen Rezept

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

10 Kommentare

  • Reply Ela

    Okay, das MUSS ich ausprobieren! Ich liebe Pasta und alle anderen Zutaten ebenso – das Rezept klingt echt perfekt 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    23. Februar 2017 at 16:24
    • Reply Steffen

      Das freut uns, dass wir damit auch deinen Geschmack treffen. 🙂

      25. Februar 2017 at 12:55
  • Reply Julia

    Eine super Kombination! Fenchel, Möhren und Orangen passen einfach perfekt zusammen. Bei uns gibts eigentlich relativ selten Pasta, Linsen und Getreide stehen bei uns meist auf dem Speiseplan. Grund genug, endlich mal wieder Nudeln zu kochen 😉
    LG, Julia

    23. Februar 2017 at 17:59
    • Reply Steffen

      Absolut! Es lebe die Pasta!

      25. Februar 2017 at 12:56
  • Reply Sophia

    ein Hoch auf die Nudeln ! Nachdem sie in den letzten Jahren wirklich ihren guten Ruf eingebüßt hat, lobe ich mir solche feinen, kohlehydratreichen Rezepte- perfekt :-). Und Fenchel und Orangen hört sich seeehhhr fein an !

    love
    sophia

    23. Februar 2017 at 20:39
    • Reply Steffen

      Allerdings – aber wir können einfach nicht ohne sie. 😉

      25. Februar 2017 at 12:57
  • Reply Krisi von Excusemebut...

    mhh das klingt wirklich sehr lecker und ist eine Kombination auf die ich bei Nudeln nie gekommen wäre=) Ich finde diese ganze lowcarb-zeug übrigens auch ganz furchtbar und glaube nicht das es gut für einen ist!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    24. Februar 2017 at 17:03
    • Reply Steffen

      Wie schön, das freut uns. Ach, wir haben ja grundsätzlich nix gegen low-carb, aber kommen selbst einfach nicht damit klar und werden nach ein paar Tagen ohne Kohlenhydrate recht aggressiv. 😉

      25. Februar 2017 at 12:59
  • Reply Elena (heute gibt es...)

    Hallo ihr zwei,
    eure Pasta-Liebe kann ich vollkommen nachvollziehen! Eure Kombination klingt echt richtig lecker und wird auf jeden Fall mal ausprobiert.

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    5. März 2017 at 22:29
    • Reply Sabrina

      Danke, liebe Elena, das freut uns! 🙂

      6. März 2017 at 16:36

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: