Folge uns:
Gemixt

Alles auf Rot: Beeren-Kirsch-Kokos-Smoothie

Beeren_Kokos_Smoothie_Rezept-2

Auch wenn es bei uns momentan ganz schön stressig zugeht, Zeit für Smoothies finden wir eigentlich immer. Einfach ein paar Früchte zusammenhauen und fertig ist der perfekte Start in den Tag. Gerade im Sommer pürieren wir alles, was der Markt hergibt. Netterweise haben wir seit Kurzem einen neuen Stabmixer, der jede Menge Zubehör mitgebracht hat und damit den größten Teil der Arbeit für uns übernimmt. Braun hat uns eines der neusten Modelle (den Braun MQ 745) zur Verfügung gestellt, der seit seinem Einzug schwer gefordert wird. Pesto, Nüsse, Gemüse, Eiswürfel – der Stabmixer und der zugehörigen Standmixer-Aufsatz sowie der Zerkleinerer kriegen wirklich alles zerhackt. Im Gegensatz zu unserem alten Stabmixer, der mittlerweile der Büroküche vererbt wurde, ist der Mixfuß von diesem Modell komplett aus Edelstahl und macht daher einen sehr stabilen Eindruck (wichtig für einen ungeschickten Menschen wie mich, der auch gerne mal was fallen lässt …). Als äußerst angenehm hat sich in der Praxis auch die stufenlose Geschwindigkeitsregulierung erwiesen. Gerade beim Zerkleinerer macht das Sinn, da so nicht alle Zutaten gnadenlos an den Rand des Gefäßes geschleudert werden, sondern langsam aber sicher unters Messer wandern. Ziemlich nervig ist dagegen die „Kindersicherung“. Bevor man losmixen kann, muss der MQ 745 erst per Tastendruck freigeschaltet werden. Leider hält diese Freischaltung immer nur wenige Sekunden an, sodass man nach kurzer Pause erneut die Taste betätigen muss, bevor es weitergehen kann. Das ist definitiv noch ausbaufähig.

Davon abgesehen sind wir aber mit unserem neuen Stabmixer vollauf zufrieden und er befindet sich wirklich in ständigem Einsatz. Da wir gerade ein wenig im Smoothierausch sind, fallen ihm zur Zeit mehrmals wöchentlich Beeren, Ananas und Co. zum Opfer. Dieser Beeren-Kirsch-Kokos-Smoothie zählt auf jeden Fall zu unseren Sommer-Sonne-Lieblings-Drinks (ja, ja, irgendwie muss man sich den „Sommer“ ja schön schlürfen): saftige Früchte, eine leichte Kokosnote und etwas Eis zur Abkühlung – besser kann man doch fast nicht in den Tag starten, oder?

Beeren_Kokos_Smoothie_Rezept-1

Beeren-Kokos-Smoothie (für 4 Personen):

100 g Himbeeren
100 g Brombeeren
400 g Erdbeeren
350 g Kirschen
1 Banane
150 ml Kokosmilch
1 Handvoll Eiswürfel

Die Beeren waschen, die Kirschen entkernen und zusammen mit der geschälten Banane und der Kokosmilch in den Mixer geben. Fein pürieren und zum Schluss die Eiswürfel untermixen.

Beeren_Kokos_Smoothie_Rezept-3

Vielen Dank an Braun und crossrelations brandworks, die uns den MQ 745 zur Verfügung gestellt haben. Unsere Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

3 Kommentare

  • Reply Ela

    Ahhja, der durfte bei mir auch schon einziehen 🙂 Eurer Rezension stimme ich hundertprozentig zu, super Teil aber diese Kindersicherung… Ähem. Aber hier steht ja noch der Turmix, der kann sowieso mehr in Sachen Smoothies. Den Pürierstab möchte ich aber für Marmelade, Tomatensauce & Co echt nicht missen.
    Euer Smoothie sieht auch superlecker aus 🙂
    LG
    Ela

    27. August 2014 at 15:08
    • Reply steffen

      Ja, schon etwas nervig, oder? Ansonsten sind wir aber wirklich sehr zufrieden damit und er ist hier im Dauereinsatz. Wir haben ja zusätzlich auch noch einen größeren Standmixer, aber der Stabmixer ist schon ne gute Ergänzung. 🙂

      30. August 2014 at 9:36
  • Reply Smoothies am Morgen.... - Mandelmilch & Cashewmus

    […] von Wake me up before you go go (mit cremiger Kokosmilch. njom […]

    26. September 2014 at 12:06
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: