Folge uns:
Gebacken

Weihnacht in Rot-Weiss: Red Velvet Cookies

Red Velvet Cookies - rot-weiße Weihnachtsplätzchen Rezept

Es ist 5 Uhr morgens, stockdunkel und arschkalt. Statt eingekuschelt im warmen Bett zu dösen, rauschen wir über die Autobahn in Richtung Berlin. Wieder einmal geht es auf Wohnungssuche. Besinnliche Adventsstimmung dringt im Augenblick nur in kleinen Dosen zu uns durch. Doch zum Glück haben wir eine davon eingepackt. Darin: Red Velvet Cookies in feinster Crinkle-Optik, die zwar ordentlich die Autositze vollkrümeln, uns aber immerhin die lange Fahrt versüßen.

Zu Gast im kulinarischen Adventskalender

Was uns aktuell ebenso die Tage versüßt, ist der Adventskalender. Nicht nur der eigene zu Hause, aus dem regelmäßig Schokoladiges, Flüssiges oder Nützliches purzelt, sondern auch der kulinarische Adventskalender von zorra, der schon seit vielen Jahren fester Bestandteil unserer Vorweihnachtszeit ist. Darum freuen wir uns sehr, heute mit einem Rezept für Red Velvet Cookies das 10. Türchen füllen zu dürfen.

Wer den kulinarischen Adventskalender von Kochtopf noch nicht kennt, sollte schleunigst rüberklicken und die Türchen gut im Blick behalten, denn wer aufmerksam mitliest, kann dabei auch in diesem Jahr viele tolle Preise gewinnen.

Kulinarischer Adventskalender 2020

Red Velvet Cookies - rot-weiße Weihnachtsplätzchen Rezept

Red Velvet mal anders

Fast elf Jahre ist es her, dass ein riesiges Stück Red-Velvet-Kuchen zum ersten Mal auf einem Teller vor uns lag. Es war Winter in New York, Schnee wirbelte umher und der Zufall wollte es, dass ausgerechnet gegenüber unserer Unterkunft ein Café zu finden war, das ausschließlich Red Velvet Cake servierte – angeblich den besten der Stadt. Ob Letzteres wirklich stimmte, wissen wir nicht, aber der dunkelrote Kuchen mit schneeweißem Frischkäse-Frosting war in der Tat wunderbar samtig. Der kleine Laden ist inzwischen zwar Geschichte, doch unsere Faszination für rot-weißes Backwerk ist geblieben. Und da die Farbkombi so gut zu Weihnachten passt, haben wir uns vom Kuchen inspirieren lassen und in diesem Jahr Red-Velvet-Kekse aus dem Backofen geholt.

Red Velvet Cookies - rot-weiße Weihnachtsplätzchen Rezept

Red Velvet Cookies (Rezept für 24 Kekse)

Leicht abgewandelt nach einem Rezept von Broma Bakery

Zutaten

  • 115 g weiche Butter
  • 130 g brauner Zucker
  • 100 g + 70 g Zucker
  • 2 Bio-Eier
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • etwa 1/2 TL rote Lebensmittelfarbe
  • 280 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1,5 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 50 g gesiebter Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175° C vorheizen. Die Butter, den braunen Zucker und 100 g regulären Zucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Den Vanilleextrakt und die rote Lebensmittelfarbe dazugeben und gut verrühren.
  2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz vermischen. Dann zur Butter-Ei-Mischung geben und verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist.
  3. 70 g Zucker in einen tiefen Teller geben, den Puderzucker in einen zweiten tiefen Teller füllen. Den Teig halbieren und beide Hälften zu einer Teigrolle formen. Diese jeweils in 12 gleich große Stücke teilen. Alle 24 Teigstücke zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen. Jede Kugel zuerst im Zucker, dann im Puderzucker wälzen, sodass der Teig komplett bedeckt ist.
  4. Die Kugeln mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. Die Kekse mit den Handflächen leicht andrücken und etwa 10 Minuten auf mittlerer Schiene des Ofens backen. Sie sollten beim Rausholen noch weich sein. Etwa 15 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann luftdicht verpackt aufbewahren.

Red Velvet Cookies - rot-weiße Weihnachtsplätzchen Rezept

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

10 Kommentare

  • Reply Kathrina

    Ohhh, die sehen ja super lecker aus. Eine tolle Farbe!

    10. Dezember 2020 at 10:57
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! 🙂

      10. Dezember 2020 at 20:12
  • Reply zorra vom kochtopf

    Ich bin ja auch Fan von rot/weiss – aus Gründen. 😉 Eure Cookies sehen total lecker aus. Rezept ist gespeichert. Danke für das schöne Türchen und toitoitoi für die neue Wohnung!

    10. Dezember 2020 at 18:34
    • Reply Steffen

      Danke, liebe zorra! Das rot-weiß-Thema ziehen wir jetzt durch – heute gab’s schon Pommes Schranke. 😉

      10. Dezember 2020 at 20:14
  • Reply Jenny

    Ich hab ja noch nie verstanden, warum man die Cookies einfärben muss, aber ohne Lebensmittelfarbe bin ich dabei 😉
    Danke für das schöne Türchen.

    13. Dezember 2020 at 9:38
    • Reply Steffen

      Muss man nicht. 😉 Funktioniert auch wunderbar ohne.

      13. Dezember 2020 at 10:02
  • Reply Kulinarischer Adventskalender 2020 – Türchen öffnen, lesen & gewinnen – Gewinnspiel 2 – 1x umrühren bitte aka kochtopf

    […] knapp 11 Jahren das erste Mal Red-Velvet-Kuchen genossen? Blogname war gesucht. Richtige Antwort: Feed me up before you go-go – Die Lösung steckt hinter Türchen […]

    15. Dezember 2020 at 18:40
  • Reply life on fernlane - Wünsche und Pläne für ein anderes Weihnachten - life on fernlane

    […] wir Snacks haben. Vielleicht backen wir auch nochmal Plätzchen. Heidesand von berlinmittemom und Red Velvet Cookies von feed me up before you go-go schmecken sicher auch nach Weihnachten noch […]

    19. Dezember 2020 at 19:48
  • Reply Verena`s blog Schöne Dinge

    Sind das diese amerikanischen Crinkles? Die machen optisch schon was her! Lg Verena

    25. Dezember 2020 at 20:58
    • Reply Steffen

      Das sind sie, und zum Glück schmecken sie auch noch. 🙂

      26. Dezember 2020 at 0:03

    Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: