Folge uns:
Gebacken

Frühling in Rot-Weiß: Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mit Kokos

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mit Kokos Rezept

Seit ziemlich genau elf Monaten habe ich Lust auf Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu. Pünktlich zum Ende der letztjährigen Rhabarbersaison überkam mich das merkwürdige Verlangen nach italienischen Desserts, das sich wohl keinen blöderen Zeitpunkt hätte aussuchen können. Fast ein Jahr später stehe ich also vor dem ersten Schälchen Erdbeeren und weiß genau, was ich damit anstellen werde. Der Wochenendbesuch hat sich angekündigt, der Rhabarber wartet schon geduldig zu Hause – beste Voraussetzungen also für mein rot-weißes Vorhaben! 

Auch wenn ich ein klassisches Tiramisu mit Kaffee und Kakao niemals nie vom Tellerrand schubsen würde, mag ich die fruchtigen Varianten des wuchtbrummigen Italieners sehr gerne. Statt Kaffee kommt beim Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu Orangensaft zum Einsatz, der Kakao wird durch geröstete Kokosflocken und -chips ersetzt. Und frische Erdbeeren und Rhabarberkompott tun das, was sie am besten können: großartig schmecken. Also, nehmt euch schnell ein Tellerchen, bevor die 90er anrufen und ihren Dessertklassiker zurückwollen!

Lust auf weitere Desserts mit Rhabarber?: Mohn-Basilikum-Pannacotta mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott und Rhabarber-Haselnuss-Galette mit Anis.

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mit Kokos Rezept

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mit Kokos (Rezept für ca. 8 Personen)

Zutaten

  • 50 g Kokosflocken
  • 25 g Kokoschips
  • 400 g Rhabarber
  • 120 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Löffelbiskuit
  • 180 ml Orangensaft
  • 300 g Erdbeeren

Zubereitung

  1. Kokosflocken und -chips auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 100 °C im Ofen etwa 25 Minuten anrösten.
  2. Währenddessen die Enden des Rhabarbers abschneiden und die Stangen schälen. Den Rhabarber in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zusammen mit 60 g Zucker und 1 EL Wasser in einen Topf geben und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist. Kurz mit einem Pürierstab durchgehen, bis ein homogenes Kompott entstanden ist.
  3. Die Mascarpone mit dem Magerquark und dem restlichen Zucker verrühren. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, dann unter die Mascarpone-Quark-Mischung heben.
  4. Den Boden einer Form (ca. 26 x 17 cm) mit der Hälfte des Löffelbiskuits auslegen und mit der Hälfte des Orangensafts beträufeln. Das Rhabarberkompott darauf verteilen und die Hälfte der Mascarpone-Sahne-Masse darauf verstreichen. Mit 30 g Kokosflocken bestreuen. Darauf die restlichen Löffelbiskuits setzen und wieder mit dem übrigen Orangensaft beträufeln. Die restliche Mascarpone-Sahne darauf verstreichen. Abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  5. In der Zwischenzeit die Erdbeeren vom Grün befreien und in Scheiben schneiden. Das Tiramisu vor dem Servieren mit Erdbeerscheiben belegen und mit den restlichen Kokosflocken und Kokoschips bestreuen.

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mit Kokos Rezept

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag

2 Kommentare

  • Reply Miriam

    JA BITTE, die Hälfte der Schüssel bitte mal direkt zu mir 😉 Sieht wunderbar aus – und das mit dem Rhabarberkompott reizt mich zusätzlich! Davon hatte ich diesen Frühling noch nicht genug!
    Lg, Miriam

    15. Mai 2019 at 19:51
    • Reply Sabrina

      So ein Pech, nun haben schon Steffens Kolleg_innen die Hälfte der Schüssel abbekommen. Hättest du mal früher aufgeschrien … 😉

      16. Mai 2019 at 16:34

    Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: