Folge uns:
Gemixt

Gin-Cocktail per Taxi: Rhubarb Sour mit Sipsmith

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Rhubarb Sour Gin-Cocktail mit Rhabarber und Sipsmith Rezept

Als wir kürzlich unseren Urlaub nach New York planten, sahen wir uns mindestens jeden zweiten Abend auf einer der zahlreichen Rooftop-Bars in Brooklyn. Laue Frühlingsabende mit Blick auf die Skyline Manhattans cocktailschlürfend ausklingen zu lassen – das klang nach dem perfekten Urlaubstraum. Doch New York und das Wetter spielten nicht mit. Keine einzige Rooftop-Bar haben wir besucht, die allgemeine Cocktailausbeute fiel überschaubar aus. Wir haben in Sachen Drinks in diesem Frühling also einiges nachzuholen! Auch wenn unsere Dachterrasse eher ein Balkon ist, wäre es schön, wenn uns jemand einen kühlen Gin-Drink direkt nach Hause bringen würde. Per Gin-Taxi zum Beispiel. Oh, Moment, das geht sogar!

Das Sipsmith Gin Cab düst durch München

Zur Feier des World Gin Day am 9. Juni ist das Sipsmith Gin Cab erstmals in München unterwegs. Das traditionelle Londoner Taxi wird vollgepackt durch die Straßen der Stadt kurven und hochprozentige Geschenke von Sipsmith und Fever-Tree ausliefern. Yay für uns – und auch für euch! Denn wenn ihr Lust auf etwas London-Feeling in München habt, könnt ihr ganz einfach eine Lieferung per Sipsmith Gin Cab zu euch bestellen. Am 7. Juni geht auf der Facebook-Seite von Sipsmith ein Post online, der das Taxi ankündigt (bis dahin könnt ihr euch schon für das Facebook-Event anmelden). Wenn ihr mit einer Lieferung Sipsmith Gin versorgt werden möchtet, kommentiert bis einschließlich 9. Juni unter dem Beitrag, warum das Gin-Mobil gerade zu euch kommen sollte. Mit etwas Glück klingelt es dann im Laufe des 9. Juni an der Tür oder hupt an der Isar und es heißt: „Mutter, der Mann mit dem Gin ist da!“

Jared Brown Master Distiller Sipsmith Gin

„Gin made the way it used to be“

Die Vorfreude auf den kommenden Samstag ist bei uns besonders groß, denn wir durften den Sipsmith Gin bereits im letzten Sommer kennenlernen. Damals hat uns Jared Brown, seines Zeichens Master Distiller und einer der drei Gründer der Londoner Destillerie, persönlich in die Besonderheiten des Gins und der Brennerei eingeführt. In kleinen Chargen wird der Sipsmith Gin traditionell als London Dry Gin (also u. a. dreifach destilliert und mit starker Wacholdernote) hergestellt. Zehn verschiedene Botanicals (darunter Wacholder, Iriswurzel, Lakritzwurzel, gemahlene Mandeln, Zitronen- und Orangenschale und Zimt) werden in diesem 15 Stunden mazeriert und dann mit der One-Shot-Destillationsmethode – also ohne spätere Verdünnung mit Reinalkohol – in die Brennblasen gegeben. Seit 2009 wird der Sipsmith direkt in London hergestellt und sorgt dafür, dass erstmals seit 1820 wieder eine traditionelle Kupferbrennanlage (übrigens in Bayern gefertigt) in der Stadt steht.

Passend zur klassischen Herstellungsmethode fällt auch das Geschmacksprofil des Sipsmith aus: viel Wacholder, gerade im Abgang, ein wenig unterstützende Zitrusnoten und eben keine besonders exotischen Aromen. Der Gin ist zudem recht weich und süßlich und damit trotz einer leichten Bitterkeit auch pur gut trinkbar. Kein Botanical- oder Alkoholmonster, aber dennoch komplex und süffig.

Sipsmith Gin aus London

Frühlingshafter Rhabarber-Gin-Cocktail

Wie wir im letzten Jahr schon feststellen konnten eignet sich der Gin auch perfekt zum Mixen. Es empfehlen sich allerdings Drinks, in denen der Gin nicht von zu vielen anderen Zutaten überdeckt wird, sondern seine feine, sanfte Aromatik entfalten kann. Gut zur Geltung kommt er zum Beispiel mit etwas Frucht und Säure. Ganz besonders gut schmeckt er uns als frühlingshafter Gin Sour mit Rhabarber, bei dem wir gleich noch unsere Liebe für Eiweißdrinks an euch weitergeben können. Durch das Eiweiß bekommt der Rhabarbercocktail ein samtiges Mundgefühl, das gut zum sanften Profil des Sipsmith passt. Der Rhabarbersirup ist blitzschnell selbst gemacht und sorgt zusammen mit etwas frischem Rhabarber sowohl für eine leichte Süße als auch für die passende Säure. Aus dem Shaker kommt so ein eleganter Drink, den man an warmen Frühlingstagen und in lauen Sommernächten gleich glasweise schlürfen möchte. Hat jemand von euch eine Dachterrasse? Vorzugsweise in New York? Wir würden mal eben vorbeikommen (und bringen auch Drinks mit!).

Rhubarb Sour Gin-Cocktail mit Rhabarber und Sipsmith Rezept

Rhubarb Sour mit Sipsmith (Rezept für 2 Coupette-Gläser)

Zutaten

  • 40 g Rhabarber, in 0,5 cm große Würfel geschnitten
  • 10 cl Sipsmith Gin
  • 3 cl frischer Zitronensaft
  • 3 + 2 cl Rhabarbersirup*
  • 1 sehr frisches Bio-Eiweiß
  • 1 etwa 10 cm langes Stück Rhabarber für die Deko
  • Eiswürfel

Zubereitung

  1. Die Rhabarberwürfel in einen Shaker geben und mit einem Stößel gründlich zerdrücken. Gin, Zitronensaft, 3 cl Rhabarbersirup und Eiweiß dazugeben. Mit Eiswürfeln auffüllen und 15 Sekunden sehr kräftig shaken, damit das Eiweiß schaumig wird und sich mit den anderen Zutaten verbindet.
  2. Jeweils 1 cl Rhabarbersirup in zwei vorgekühlte Coupette-Gläser geben und den Drink vorsichtig durch ein Barsieb auf beide Gläser verteilen.
  3. Für die Deko von der Rhabarberstange zwei Streifen mit einem Sparschäler abziehen und die Enden schräg anschneiden. Jeweils am oberen Ende eines Streifens einen kleinen senkrechten Schnitt machen, das andere Ende durchstecken und zu einer Schleife formen. Die Kante der Schlaufe leicht einschneiden und die Schleife so auf die Gläserränder stecken.

* Für den Rhabarbersirup 250 g Rhabarber von Blättern und Enden befreien, gründlich waschen und in 1-2 cm dicke Stücke schneiden. Mit 125 g Zucker und 125 ml Wasser in einen Topf geben und 30 Minuten köcheln lassen. Zweimal durch ein sehr feines Sieb gießen, dabei die Fasern gründlich ausdrücken. Es sollten ca. 200 ml Rhabarbersirup herauskommen. Der Sirup kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Rhubarb Sour Gin-Cocktail mit Rhabarber und Sipsmith Rezept

Rhubarb Sour Gin-Cocktail mit Rhabarber und Sipsmith Rezept

Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Sipsmith Gin entstanden. Auf den Inhalt wurde kein Einfluss genommen und unsere Meinung bleibt, wie immer, unsere eigene.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Reply Mella

    Die sehen ja hübsch aus und schmecken wahrscheinlich auch richtig sommerlich! Einen Cocktail mit Eiweiß hatte ich noch nie. Coole Aktion mit dem Taxi! Da versuch ich doch direkt mal mein Glück. =)
    Liebe Grüße,
    Mella

    4. Juni 2018 at 21:54
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! 🙂 Ja, finden wir auch – wir drücken die Daumen, dass das Gin Cab auch bei dir hält!

      7. Juni 2018 at 21:11

    Hinterlasse einen Kommentar

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    %d Bloggern gefällt das: