Folge uns:
Gebacken

Plätzchenendspurt: Mandelspitzbuben mit Apfel-Ingwer-Gelee

Mandelspitzbuben-Apfel-Ingwer-Gelee_feedmeupbeforeyougogo_rezept-1

Huch, da wäre die Adventszeit doch fast an uns vorbeigerauscht, ohne dass es ein Plätzchenrezept auf den Blog geschafft hätte. Zugegeben, der Weihnachtsbackwahn hat uns in diesem Jahr erst ziemlich spät gepackt, dann aber wurde drei Tage lang geknetet, gerollt und ausgestochen, was das Zeug hält. Für alle, die sich in diesem Jahr ebenfalls mit etwas Verspätung ans Weihnachtsbacken machen, haben wir ein leckeres Rezept für Mandelspitzbuben mit Apfel-Ingwer-Gelee.

Hö? Apfel-Ingwer-Gelee? War da nicht gerade erst was? Ja, genau! Ihr seht, wir haben für den Apfel-Ingwer-Gelee in diesem Jahr vielfältige Einsatzmöglichkeiten gefunden – die Geleekocherei muss sich ja schließlich auch lohnen und außerdem ist er einfach so lecker, dass wir ihn momentan am liebsten überall untermogeln würden.

Mandelspitzbuben-Apfel-Ingwer-Gelee_feedmeupbeforeyougogo_rezept-2

Mandelspitzbuben mit Apfel-Ingwer-Gelee (für ca. 35 Stück):

200 g kalte Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
150 g gemahlene Mandeln
180 g Mehl
Apfel-Ingwer-Gelee (hier gehts zum Rezept)
Puderzucker

1. Für den Teig die kalte Butter in Stücke schneiden und zusammen mit Zucker, Salz und Eigelb in einer Schüssel verkneten. Mandeln und Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den kalten Teig kurz durchkneten, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen. Aus der Hälfte des Teigs Sterne ausstechen, aus der anderen Hälfte Sterne mit einem Fenster. Falls ihr keinen Spitzbubenausstecher habt, könnt ihr z.B. auch einfach kleinere Sterne aus den großen Sternen ausstechen. So verfahren, bis der Mürbeteig aufgebraucht ist. Falls der Teig zwischendurch zu warm geworden ist, einfach noch mal kurz in den Kühlschrank legen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Ofen 8-10 Min. goldbraun backen. Dann auskühlen lassen.

3. Den Apfel-Ingwer-Gelee mit einem Löffel glatt rühren und in einen Spritzbeutel füllen. Mit kleiner Tülle oder abgeschnittener Spitze jeweils etwas Gelee auf die Rückseite der geschlossenen Sterne spritzen, gleichgroße Sterne mit Loch vorsichtig draufsetzen und leicht andrücken. Ggf. noch etwas Gelee in die Öffnung spritzen. Mit Puderzucker bestäuben und über Nacht trocknen lassen.

Mandelspitzbuben-Apfel-Ingwer-Gelee_feedmeupbeforeyougogo_rezept-3

Das Rezept für den Mandelmürbeteig haben wir übrigens bei „essen & trinken“ gefunden – die Sterne lassen sich natürlich auch je nach Belieben mit einem anderen Gelee füllen. Also, auf gehts in den Weihnachtsplätzchenendspurt!

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

5 Kommentare

  • Reply Tina Tausendschön

    Kekse mit jeder Art von Marmelade sind einfach die besten 🙂
    LG Tina

    21. Dezember 2013 at 10:25
    • Reply Kitty Wu

      Ehrlich gesagt haben wir bislang immer einen Bogen um mit Marmelade gefüllte Plätzchen gemacht und dies war unser erster Marmeladenplätzchenversuch! Aber da sie doch erstaunlich lecker geworden sind, gab’s die sicher nicht zum letzten Mal! 😉

      22. Dezember 2013 at 13:14
  • Reply Frl.Moonstruck

    Hier kann ich aus voller Überzeugung sagen: Mhmmmm, sehen nicht nur toll aus, schmecken auch genauso!
    Vielen Dank nochmal, ihr Lieben. 🙂

    21. Dezember 2013 at 10:26
  • Reply Julia

    Die sind wirklich seeeehr (!) lecker und waren leider viel zu schnell aufgegessen 🙂
    Liebe Grüße!
    Julia

    21. Dezember 2013 at 15:39
  • Reply Kitty Wu

    @Frl. Moonstruck @Julia Vielen Dank, ihr Lieben! Freut uns sehr, dass euch die Plätzchen geschmeckt haben! 🙂

    22. Dezember 2013 at 13:15
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: