Folge uns:
Gekocht, Getestet

Paprika-Schalotten-Süppchen oder wie es sich mit Mineralwasser kocht

Paprika-Schalotten-Süppchen-2

Als wir vor Kurzem gefragt wurden, ob wir Lust hätten, drei Foodboxen von Staatl. Fachingen zu testen und aus deren Inhalt ein leckeres Gericht zu kochen, waren wir zunächst etwas verwirrt. Warum verschickt eine Mineralwasserfirma Foodboxen? Ein Blick auf die Website verrät, dass Fachingen sogar ein Kochbuch herausgegeben hat, welches in Kombination mit einem Kasten Wasser erhältlich ist und auch Aufschluss über den Hintergrund gibt: Gesundheit und Genuss sollen miteinander verknüpft, der Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht gebracht werden. Zu den basenbildenden Lebensmitteln gehört (natürlich) das Mineralwasser von Staatl. Fachingen. Aha, ok, verstanden. Glaube ich.

Paprika-Schalotten-Süppchen-1

Die erste von drei Boxen kam samt des Kochbuchs „Natürlich besser kochen“ und allem, was man für eine Paprika-Schalotten-Suppe benötigt. In Anbetracht der frostigen Temperaturen klang das prima und auch die Zutaten waren frisch und von guter Qualität. Unterstützend zum Rezept aus dem Buch kam per Mail ein Link zu einem Videotutorial mit (dem mir bisher unbekannten) Fernsehkoch Matthias Ruta. Für Kochanfänger sicherlich eine nette Unterstützung. Für uns hat sich das Ansehen des Videos aber ebenfalls gelohnt, allein schon wegen der tollen Paprika-Schneidemethode von Matthias Ruta, die uns hellauf begeisterte (ja, wir sind halt simple Gemüter …) und sofort erfolgreich übernommen wurde (bitte mal hier klicken und ab Minute 1:32 lautstark ahhhs und ohhhs von sich geben!).

Paprika-Schalotten-Süppchen (für 2-3 Personen):

3 rote Paprika
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
600 ml Gemüsebrühe
2 Thymianzweige
Salz, Pfeffer
½ TL Zucker
ggf. etwas Balsamico und Thymian zum Garnieren

1. Schalotten und Paprika grob würfeln, den Knoblauch pressen und alles zusammen in Olivenöl anschwitzen. Mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und etwas köcheln lassen.

2. Die restliche Brühe dazugießen. Die Thymianblätter abzupfen und zur Suppe geben. Alles ca. 15 Min. köcheln lassen.

3. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit ein paar Thymianblättern und ggf. etwas Balsamico garnieren.

Paprika-Schalotten-Süppchen-3

Das Rezept ließ sich prima nachkochen und das Süppchen war wirklich lecker. Einen kleinen Extra-Kick konnte es aber dennoch vertragen und so griffen wir kurzerhand zum Balsamico, der sich ganz ausgezeichnet in der fruchtigen Suppe machte. Im Video verwendet Matthias Ruta für die Gemüsebrühe übrigens stilles Mineralwasser, um der Suppe einen etwas weicheren Geschmack zu verleihen. Hmm, um ehrlich zu sein, konnte ich den nicht spüren – daher kommt mir das Mineralwasser zukünftig lieber wieder ins Glas.

Rundum finde ich die Foodbox-Aktion wirklich gelungen und warte gespannt auf die beiden nächsten Lieferungen (vielen Dank an dieser Stelle an Staatl. Fachingen, die uns die Box zur Verfügung gestellt haben, und an Laura von Ketchum Pleon für die Organisation). Als Vegetarierin bin ich bei den nächsten Boxen leider raus, da schon angekündigt wurde, dass daraus ein Fleischgericht gekocht werden soll. Steffen freut sich aber sicher auch über eine doppelte Portion.

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

5 Kommentare

  • Reply Carina

    Ui, habe tatsächlich jede Menge aaahs und ooohs von mir gegeben – supertolle Paprika-Schneide-Methode!

    Liebe Grüße
    Carina

    10. Februar 2013 at 10:41
  • Reply Mareike

    Die Paprika-Schneidemethode ist echt super-genial! Und das Rezept klingt auch recht lecker, das wird auf jeden Fall diesen Winter noch ausprobiert :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    10. Februar 2013 at 11:16
  • Reply Kitty Wu

    @Carina & Mareike: Gell? Wir sind immer noch schwer begeistert und es funktioniert wirklich gut und sooo schnell und soo sauber! 🙂

    10. Februar 2013 at 21:08
  • Reply Eva @FoodVegetarisch

    Die Schneidmethode ist echt klasse 🙂 Und das Suppenrezept hab ich erstmal direkt auf meine To-Cook Liste gepackt, wobei die Wahrscheinlichkeit mehr als groß ist, dass ich dann auch aufs Mineralwasser verzichte, dafür aber auch zum Balsamico greifen werde.

    Viele Grüße, Eva

    11. Februar 2013 at 21:02
  • Reply Frau R.

    Ich brauche SOFORT eine Paprika um das Nachzumachen… :)!
    Danke für den Tipp. Bin schon auf die nächsten Boxen gespannt…
    LG Frau R.

    12. Februar 2013 at 15:28
  • Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: