Folge uns:
Gekocht

Auberginenauflauf rot-weiß mit Ricotta & Tomatensauce

Bei manchen Lebensmitteln dauert es irgendwie seine Zeit, bis man sie mag. Auberginen fand ich früher ziemlich ungenießbar und heute koche ich ständig damit. So zum Beispiel diesen schnellen Auberginenauflauf mit Ricotta und Tomatensauce, den man auch gut zubereiten kann, wenn man unter der Woche den ganzen Tag arbeiten war. Während erst die Auberginen und dann der Auflauf im Ofen garen, kann man schon einmal ein Radler/Wein/etc. aufmachen und die letzten Septembersonnenstrahlen auf dem Balkon genießen. Wichtig für dieses Rezept ist, dass die Auberginen lange genug im Ofen gegrillt werden, denn Frau Wu und ich mögen es nicht, wenn sie nicht ganz durch sind. Also lieber ein paar Minuten länger im Ofen lassen.

Der Ricotta, den wir für dieses Gericht verwendet haben, ist übrigens von Galbani, da wir über brandnooz fünf Packungen zum Testen erhalten haben. Ich gebe zu, dass ich keinen großen Unterschied zu anderen Sorten feststellen kann und viel Auswahl hat man hier im Supermarkt ja normalerweise eh nicht. Es schmeckt aber sehr lecker und das ist ja die Hauptsache! Einen kleinen Teil des restlichen Ricottas haben wir am Dienstag schon auf einer Pizza mit Rucola, frischen Tomaten und Champignons verteilt (ebenfalls sehr zu empfehlen!) und am Wochenende wird wohl irgendein Nachtisch mit Ricotta und Feigen auf den Tisch kommen. Ich freu mich schon!

Auberginenauflauf mit Ricotta & Tomatensauce Rezept Feed me up before you go-go

Auberginenauflauf mit Ricotta & Tomatensauce (für 2 Personen):

2 große Auberginen (ca. 750 g)
1 Knoblauchzehe
1 Dose gestückelte Tomaten
150 g Ricotta
100 ml fettarme Milch
3 EL geriebener Parmesan
Rosmarin
Salz, Pfeffer

1. Backofen auf 200°C vorheizen. Die Auberginen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Ofen ca. 10-15 Min. bräunen. Die Scheiben sollten ordentlich weich sein. Herausnehmen und abkühlen lassen.

2. Knoblauch schälen, hacken und zusammen mit den Tomaten in einer Schüssel verrühren. Mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Den Ricotta in einer zweiten Schüssel mit Milch und Parmesan vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Eine größere Auflaufform nehmen und den Boden mit einem Drittel der Tomatensoße bedecken. Ein Drittel der Auberginen darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Drittel der Ricottamasse bestreichen. Wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

4. Den Auflauf im 200°C heißen Ofen (Elektro) ca. 30 Min. garen. Die obere Schicht sollte leicht gebräunt sein und die Flüssigkeit blubbern.

Auberginenauflauf mit Ricotta & Tomatensauce Rezept Feed me up before you go-go

Merken

Merken

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

  • Reply Daniela (@boergerwelt)

    Yummy! Genau richti für Auberginen-Liebhaber wie mich. Und als fleischfressende Pflanze kann ich ja auch Hack druntermischen, ist bestimmt toll. Ich probier’s direkt aus 🙂

    1. Oktober 2012 at 14:07
  • Reply Daniela (@boergerwelt)

    PS an Kitty: die Schlemmertüte gibt’s nicht vegetarisch, dafür aber das gleiche Konzept und veggie bei hellofresh 🙂
    VG

    1. Oktober 2012 at 15:23
    • Reply Kitty Wu

      Liebe Daniela,
      super, vielen Dank für den Hinweis! Hatte auch schon auf der Schlemmertütenseite nach ner Veggie-Tüte gesucht. Ich schau mir auf jeden Fall mal Hellofresh an! Dir viel Spaß mit dem Auberginenrezept! 🙂

      1. Oktober 2012 at 16:08
  • Reply boergerwelt

    Erfolgreich nachgekocht und ein bisschen abgewandelt: http://bit.ly/Uw8KxQ
    Vielen Dank und LG
    Daniela

    7. Oktober 2012 at 22:36
  • Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: