Folge uns:
Gebacken, Gekocht, Gelesen, Geteilt

Wir schenken Lesefreude: Gewinnt ein Exemplar von Yvette van Bovens „Home Made. Sommer“

Heute ist nicht irgendein Tag, sondern Welttag des Buches. Der könnte bei uns auch „Welttag der rechten Wohnzimmerhälfte“ heißen. Oder „Welttag des überfüllten Regals im Flur“. Ihr merkt schon, unsere Wohnung hat die digitale Revolution in dieser Hinsicht noch nicht erreicht und für den potenziellen Niedergang der Buchbranche sind wir ganz sicher auch nicht verantwortlich. Eher für die Abholzung ganzer Landstriche in Skandinavien. Da wir unsere Büchersucht gerne mit euch teilen möchten, beteiligen wir uns an der wirklich großartigen Aktion „Blogger schenken Lesefreude„, die von Dagmar und Christina ins Leben gerufen wurde. Fast 1000 Blogs verlosen zur Feier des heutigen Tages Bücher; von Krimis über Ratgeber bis hin zu Kochbüchern. Und natürlich haben wir für euch ein besonders tolles Buch ausgewählt, das uns freundlicherweise vom DuMont Verlag zur Verfügung gestellt wurde: Yvette van Bovens „Home Made. Sommer“.

9468_HOME_MADE_SOMMER_RGB

Schon im November des vergangenen Jahres haben wir ganz begeistert von Yvette van Bovens „Home Made. Winter“ berichtet und nun ist dessen sommerliche Schwester in unser überfülltes Bücherregal eingezogen. Ab der ersten Seite wird deutlich, dass beide Bücher dieselbe Mutter haben. Die gleiche liebevolle Aufmachung, die selbst gezeichneten Rezepte, die erfrischend unprätentiöse Art zu kochen. Wo im letzten Buch deftige, wärmende – teilweise von ihrer Heimat Irland inspirierte – Gerichte für kalte Wintermonate auf die LeserInnen warteten, ist es diesmal das südfranzösische Landleben, welches das Buch prägt. Einfache Gerichte für warme Sommerabende, deftige Grillideen für die Party auf dem provenzalischen Landgut (das wir im Übrigen auch gerne hätten), Kuchen für ausschweifende Geburtstagsfeiern und kühle Drinks für drückend heiße Augustnachmittage. Wer ein Kochbuch für den Familienurlaub in der Toskana oder meinetwegen auch an der Isar sucht, liegt hier goldrichtig. Ein weiterer Einfluss ist das von Yvette van Boven geführte Restaurant in Amsterdam, deren Köche und Köchinnen ihre Geheimnisse mit der Chefin und den LeserInnen teilen.

Homemade_Sommer_Collage-1Impressionen aus dem Buch: Die Salzzitronen und Banana Crumble Muffins stehen schon auf der To-do-Liste!

Das Buch teilt sich in verschiedene Kapitel, die von Frühstück über Kuchen, Drinks bis zu Vorspeisen, Hauptgerichten und schlussendlich Desserts eine breite Palette abdecken. Einiges, was wir schon zum Vorgängerband geschrieben haben, findet sich auch hier wieder. Die Gerichte sind bodenständig, aber keinesfalls einfallslos. Die Erklärungen sind nicht zu ausschweifend, aber gut nachvollziehbar. Zu manchen Gerichten findet man wieder die tollen Zeichnungen der Autorin und ihr Mann Oof hat erneut die Fotos beigesteuert. Diese sind immer noch etwas „instagramig“, aber durchaus charmant und tragen definitiv zum ganz eigenen Stil des Buches bei. Aber natürlich sind Äußerlichkeiten nicht alles und so haben wir bisher drei Rezepte ausprobiert, um das Buch auf seine Praxistauglichkeit zu testen.

Möhren_Apfel_Ziegenkäse_Tarte-1

Den Anfang machte eine Möhren-Apfel-Tarte mit Ziegenkäse, die uns schon beim ersten Durchblättern ins Auge gefallen war. Die Zubereitung war einfach, viel zu schnippeln gab es auch nicht. Leider wollte die Masse aus Ei, Schmand und Möhrensaft einfach nicht stocken. Statt der angegebenen 35 Minuten war die Tarte bei uns über eine Stunde im Ofen. Wir werden dem Kuchen aber auf jeden Fall eine zweite Chance geben, denn geschmacklich gab es nichts auszusetzen. Danach stand eine Polentapizza mit Ratatouille auf dem Programm, die für uns ein ziemlicher Reinfall war. Irgendwie war uns das zu mächtig, zu viel Butter und Käse in der Polenta und fest geworden ist der Polentaboden leider auch nicht. Dafür hat uns Gericht Nr. 3 völlig von den Socken gehauen. Ein Fenchelsalat mit Sellerie, Datteln und Nüssen. Klingt definitiv nicht ganz alltäglich, gerade rohen Fenchel und Sellerie muss man ja auch mögen. Doch wir schwören euch, die Kombination aus frischem Gemüse, einem sauren Dressing und der Süße der Datteln ist himmlisch. So himmlisch, dass es den Salat gleich zwei Tage hintereinander bei uns gab.

Fenchel_Sellerie_Salat_Datteln-1

Fazit

Wer schon die anderen Bücher von Yvette van Boven kennt und mag, kann auch hier wieder beherzt zugreifen. Alle anderen täten gut daran, mal einen Blick zu riskieren und sich ein wirklich schönes Kochbuch nach Hause zu holen. 4½ von 5 Salzzitronen.

Yvette van Boven: Home Made. Sommer, DuMont Verlag, Köln 2012.
€ 29,95 / ISBN 978-3-8321-9460-4

Und so könnt ihr ein Exemplar von Yvette van Bovens „Home Made. Sommer“ gewinnen:

Hinterlasst einfach bis Montag, 29.04.2013, 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel, in dem ihr uns verratet, welches Buch ihr zuletzt gelesen habt bzw. welches ihr gerade lest. Am besten noch mit einem kurzen Vermerk, ob ihr es weiterempfehlen würdet. Ein zusätzliches Los bekommt ihr, wenn ihr uns auch auf Facebook und/oder Twitter folgt (schreibt das dann einfach mit in euren Kommentar hinein).

Mitmachen kann jede/r (mit oder ohne Blog) mit einer Adresse in Deutschland. Bitte hinterlasst im entsprechenden Feld eure E-Mail-Adresse (die ist natürlich nur für uns sichtbar) und einen Namen, damit wir euch kontaktieren können, falls ihr gewonnen habt. Die GewinnerInnen werden wir über random.org auslosen und hier am 01.05.2013 verkünden. Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Die letzten Bücher, die wir gerade gelesen haben, sind übrigens Fleischmarkt von Laurie Penny (Steffen) und Imperium von Christian Kracht (Frau Wu). Beide können wir euch uneingeschränkt empfehlen.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

124 Kommentare

  • Reply Sandra Gu

    Da hüpfe ich doch gerne mal in den Lostopf! Zur Zeit ist gerade mal wieder Leseflaute, bei mir ist das immer eine Phase, dann aber gleich 3-4 Bücher hintereinander…

    Zuletzt gab es den aktuellen Darmstadt-Krimi „Engelsblut“ (meine Region), wirklich empfehlenswert, vielleicht auch interessant für alle, die die Gegend nicht kennen…

    23. April 2013 at 8:20
  • Reply Julia

    Juhu, ich drücke mir die Daumen! Außerdem haben wir erst gerade in der Küche ein neues Bücherregal an die Wand montiert, es wäre also genügend Platz da für ein neues Buch 🙂

    23. April 2013 at 8:33
    • Reply Kitty Wu

      Das klingt doch gut! Ein neues Bücherregal für die Küche bräuchten wir auch dringend. So wie es sich biegt, wird es uns wohl früher oder später auf die Köpfe fallen …

      26. April 2013 at 17:58
  • Reply giftmischerin86

    Hallo, ich „lese“ gerade von Jamie Oliver die 15-Minuten Küche. Die Gerichte sind toll aber leider echt nicht in 15 Minuten zu schaffen was mich etwas enttäuscht. War ein Geburtstagsgeschenk und da die Gerichte trotzdem super sind find ich das Buch gut.

    Ich habe euch gerade auf facebook geliked 🙂

    Liebe Grüße
    Claudia

    23. April 2013 at 9:07
    • Reply Kitty Wu

      Also diese 10- oder 15-Minuten-Kochbücher verstehe ich auch nie so recht, brauche meist doppelt so viel Zeit. Aber so lange die Gerichte schmecken (und bei Herrn O. tun sie das ja meistens), ist das zu verkraften 😉

      26. April 2013 at 18:02
      • Reply giftmischerin86

        naja, ich kenne viele Gerichte die wirklich schnell gehen und hatte schon gehofft das da solche drin sind… weil ich Abends extrem wenig Zeit habe wäre mir das schon wichtig gewesen. Naja, isses halt wieder mal ein Wochend-kochbuch 🙂

        27. April 2013 at 14:01
  • Reply Alice

    Guten Morgen,

    aktuell lese ich eigentlich nur Kochbücher, momentan das Gut Brot will Weile haben und das kann ich definitiv empfehlen!!

    Bei Twitter und Facebook folg ich Dir natürlich schon! 😉

    Liebe Grüße Alice

    23. April 2013 at 9:09
    • Reply Kitty Wu

      Hab jetzt schon so viel Gutes über das Buch gehört, dass ich es mir endlich auch mal ansehen muss!

      26. April 2013 at 19:01
  • Reply Kasia

    Hallo ihr Lieben,

    ich hab ja schon gerätselt welches Buch ihr am Welttag des Buches anbieten werdet (als ihr es mal angesprochen habt) und dann kam gestern die erste Auflösung!

    Herrlich!

    Home made Winter ist bei mir eingezogen, als ihr das tolle Baileysrezept gepostet habt und um die Reihe komplett zu machen habe ich mir natürlich auch Home made von Yvette van Boven – ich liebe dieses Buch einfach!! Und empfehle es auch immer uneingeschränkt 😀

    Da ich Bücher liebe, gibt es bei mir immer ein paar Empfehlungen. Aktuell lese ich von Jodi Picoult „Ein Lied für meine Tochter“. Darin geht es um eine Musiktherapeutin die seit 10 Jahren versucht mit ihrem Mann erfolglos ein Kind zu bekommen. Die Ehe zerbricht daran, sie lassen sich scheiden. Gehen beide ihre Wege, aber ihr Schicksal ist auf dramatische Weise noch aneinandergekettet. Darin geht es auch um Musik (einer meiner unzähligen Leidenschaften neben dem Kochen, Lesen und meinem Hund) und wer Jodi Picoults Schreibstil kennt, wird auch bei diesem Buch nicht enttäuscht sein.

    In diesem Jahr habe ich sowieso viel Glück, was gute Bücher angeht. Ich lese in letzter Zeit (neben Thrillern) gerne Jugendbücher und kann hier:

    Sam und Emily
    Die Nacht von Shyness
    Wunder
    Der beste Tag meines Lebens
    und Sieben Minuten nach Mitternacht empfehlen.

    Mein besonderer Liebling (kein Jungendbuch bzw. nicht als solches ausgegeben, kann jedoch auch von jungen Lesern gelesen werden) ist Lilly Lindners „Bevor ich falle“. Lilly Lindner wurde mit ihrem dramatischen Buch „Splitterfasernackt“ berühmt.

    An Kochbüchern ist dieses Jahr „Das Ox-Kochbuch 5“ neu ins Regal gezogen. Ich liebe diese Kochbuchserie!! Auch wenn sie keine Bilder enthält, gleichen die mehr als schmackhaften Rezepte es wieder aus 😀

    Ihr seht, ich könnte stundenlang über dieses Thema schreiben 😀

    Ich folge eurer Blogseite sehr gern und danke euch, für die Mühe, die ihr euch damit macht!!

    Einen schönen Weltbuchtag wünsche ich euch,
    sende euch sonnige Strahlen aus Mannheim,
    Kasia

    23. April 2013 at 9:19
    • Reply Kitty Wu

      Vielen Dank, liebe Kasia, für deine Buchtipps und die lieben Worte! 🙂 Wir sind auch große Fans der Ox-Kochbücher!

      26. April 2013 at 19:07
  • Reply Kasia

    Huch, ganz vergessen. Auf Facebook folge ich euch auch als „Katarzyna Michalski“ 😀

    23. April 2013 at 9:20
  • Reply bookloverin

    Oh ein Sommer-Kochbuch. Das ist toll, ich bin sowieso gerade auf der Suche nach saisonalen Kochbüchern. Zuletzt gelesen habe ich „Unsichtbare Spuren“ von Andreas Franz (empfehlenswert, vor allem für Norddeutsche). Jetzt habe ich gerade mit „Fünf“ von Usula Poznanski angefangen; gefällt mir bisher auch sehr gut.

    23. April 2013 at 9:36
  • Reply Emma

    Als Leseratte und Kochbuchsüchtige finde ich die Aktion richtig genial! Nicht nur weil man was „abstauben“ kann, sondern man lernt ganz viele neue Bücher kennen. Mit dem Homemade Sommer liebäugel ich schon eine weile, vielleicht klappt es ja 😉 Lesen tu ich momentan „The Stupidest Angel“ von Christopher Moore. Von Ihm war Lamb (Die Bible nach Biff) so lustig, dass ich oftmals laut im Zug lachen musste.
    Liebe Grüße
    Denise
    PS. dein Facebook-Link ist führt zu einer 403

    23. April 2013 at 9:37
    • Reply steffen

      Edit: Habe gefunden, was du meinst und verbessert. danke für den Hinweis

      Welchen Facebooklink meinst du denn? Den Link zum Artikel, den wir geteilt haben? Bei mir funktioniert der nämlich.
      Liebe Grüße,
      Steffen

      23. April 2013 at 10:08
  • Reply Frau Süd (@FrauSued)

    Ich lese im Moment – wie meistens – vorwiegend Kochbücher. Derzeit „Österreich vegetarisch“ und das kann ich nur wärmstens empfehlen! Ausserdem habe ich mit „Ein Jahr, ein Leben“ von Iris Berben begonnen und bin auch hiervor sehr begeistert.

    Einen schönen Weltbuchtag und alles Liebe von
    Frau Süd

    23. April 2013 at 9:58
    • Reply Kitty Wu

      Oh ja, „Österreich vegetarisch“ steht auch auf meinem Wunschzettel. Habe bisher nur mal schnell reingeschaut und bereits der erste Blick überzeugte. 🙂

      26. April 2013 at 19:14
  • Reply Frau Süd (@FrauSued)

    P. S. Ich hab bei Twitter und FB geteilt 🙂

    23. April 2013 at 10:00
  • Reply babyrockmyday

    Juhu…. ich habe gestern Abend gegen 22:31 h „Platzhirsch- von Nicola Förg“ ausgelesen. Gehört in die Kategorie Alpenkrimi. war eigentlicg gut – es gibt aber besseres. Trotzdem würde ich die anderen zum vergleich dann auch mal lesen, weil es sich gut wegliest. Das Sommerbuch hatte ich gerade die Tage bei Hugendubel in der hand und hab überlegt. ich hab noch gar keines von der lieben Yvette, hab aber jeder Menge gutes gehört.
    Grüße Rebecca

    23. April 2013 at 10:05
    • Reply Kitty Wu

      Na, dann wird’s aber höchste Zeit, die liebe Yvette kann schon was! 😉 In Sachen Alpenkrimi bzw. Alpin-Western kann ich noch „Das finstere Tal“ von Thomas Willmann empfehlen – sehr spannend und atmosphärisch.

      26. April 2013 at 19:20
  • Reply Carina

    Uiuiui, ich liebe die Bücher von Yvette und die beiden Vorgänger wohnen auch schon in meinem Bücherregal. Ein Plätzchen für das 3. im Bunde könnte ich allerdings noch freischaufeln 🙂

    Neben unzähligen Kochbüchern lese ich auch „richtige“ Bücher, aktuell: Stadt der Diebe (David Benioff) – sehr empfehlenswert!

    Ganz liebe Grüße
    von eurer Facebook-Anhängerin
    Carina

    23. April 2013 at 10:07
    • Reply steffen

      Stadt der Diebe habe ich im letzten Jahr auch gelesen und für gut befunden 🙂

      26. April 2013 at 19:37
  • Reply Dami

    Wunderschönen guten Morgen,
    das Buch sieht sehr sehr hübsch aus.
    Ich habe als letztes einen Roman gelesen „Die Cinderella-Story“, hat mir sehr gut gefallen und würde ich aufjedenfall weiterempfehlen.
    Bin auch Fan auf Facebook 😉
    Liebe Grüße, Dami ♥

    23. April 2013 at 10:08
  • Reply Nadin

    oh wie schön! ich möchte auch mitmachen!
    ich bin eine leseratte und habe deswegen einen kindle. aber koch- und backbücher kaufe ich mir gern in echt 🙂
    und da schmöker ich im moment in donna hay’s „no time to cook“.

    lg aus der glücklichmacherei
    nadin

    23. April 2013 at 10:58
  • Reply amberlight

    Hineingehüpft in den Lostopf. Bei mir steht übrigens einer: http://amberlight-label.blogspot.de/2013/04/blogger-schenken-lesefreude_23.html

    23. April 2013 at 11:15
  • Reply Julia

    Ähem, ich kleine Nerdin lese ja gerade „Latein ist tot, es lebe Latein! – Kleine Geschichte einer großen Sprache“ von WIlfried Stroh. Sehr interessant, und schön zu lesen (auch für die nicht-Latein-Interessierten… könnte ich mir jedenfalls vorstellen 🙂

    blog.juliakleiner’at’gmail.com

    23. April 2013 at 12:13
  • Reply Veronika Müller

    Mein letztes Buch hieß allgemeine Chirurgie – ich mach grad Staatsexamen. Und nein, ich würde es nicht empfehlen ^^

    Liebste Grüße,
    Veronika

    23. April 2013 at 13:01
    • Reply Kasia

      Viel Erfolg 🙂 Musste bei deiner Antwort schmunzeln!

      23. April 2013 at 17:18
    • Reply Kitty Wu

      Haha, super. 🙂 Wir drücken dir die Daumen!

      26. April 2013 at 19:23
  • Reply Maja

    Oh, da mache ich auch gerne bei deiner Verlosung mit!
    Zuletzt gelesen habe ich „Todessschiff“ von Yrsa Sigurdadottir. Ich bin ein großer Fan von Island-Krimis und dieser hier war besonders düster und bedrückend. Ich mag die Reihe um die Anwältin Dora sehr und „Todesschiff“ ist ihr bisher finsterstes Buch, das dadurch aber auch seinen ganz eigenen Reiz hat. Dazu springt es in den unterschiedlichsten Zeiten hin und her und bleibt dadurch bis zum Schluss spannend. Ich kann es sehr empfehlen.

    Viele Grüße,
    Maja

    23. April 2013 at 13:07
  • Reply ofenlieblinge

    Das Buch hört sich toll an, da hüofe ich gerne in den Lostopf :-).

    Ich habe gerade Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson gelesen. Ein wunderbare Buch, das ich gerne weiterempfehle.

    Ich folge Euch auch auf Facebook.

    Liebe Grüße
    Simone

    23. April 2013 at 13:32
    • Reply Kitty Wu

      Auf das Buch habe ich auch schon ein Auge geworfen – klingt gut! 🙂

      26. April 2013 at 19:26
  • Reply Jessica

    ich habe heute mittag bereits aufs däumchen in facebook geklickt. das letzte buch das ich am samstag fertig gelesen habe ist von jando sternenreiter. ist ein wirklich sehr berührendes buch. ich empfehle es sehr!! herzliche grüsse aus der sonnigen schweiz jessica

    23. April 2013 at 15:13
  • Reply Mareike

    Oh, tolles Gewinnspiel! Da mache ich doch gleich mit :). Ich habe gerade „Food Photography“ von Nicole S. Young ausgelesen. War auf jeden Fall hochinteressant, ob es mir was gebracht hat, werden wir noch sehen!

    Ich hab‘ euch auch auf Facebook „geliket“.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    23. April 2013 at 15:17
    • Reply Kitty Wu

      Oh ja, das haben wir auch schon (fast) durchgelesen 😉

      26. April 2013 at 19:28
  • Reply Nela

    Da bin ich gerne mit dabei 🙂

    Mein letztes Buch war „Unterholz“ von Jörg Maurer. Wer Alpenkrimis gerne liest, dem kann ich dieses Buch nur wärmsten empfehlen.

    23. April 2013 at 15:26
    • Reply Conny

      Ganz vergessen, ich folge euch natürlich auch auf Facebook 🙂

      27. April 2013 at 10:34
  • Reply Stephi

    Dieses Buch ist bestimmt der Knüller – ich habe bisher nur das Winter und das ist schon klasse.

    Momentan lese ich Jo Nesbo – die Larve, ich kann alle seine Bücher empfehlen, ich liebe sie 😉

    Außerdem folge ich natürlich auch per Facebook 😉

    LG, Stephi

    23. April 2013 at 16:53
  • Reply Dana

    Das letzte Buch was ich gelesen habe war, mal wieder, Beim Leben meiner Schwester. Empfehlen kann ich das Buch bedingungslos. Wunderschön geschriebener Roman! 🙂

    23. April 2013 at 17:11
    • Reply Kasia

      Wirklich ein schönes, wenn auch trauriges Buch!

      23. April 2013 at 17:19
  • Reply Lisa

    Hallo,
    eine tolle Aktion, ich liebe Bücher aller Art.
    Im Moment lese ich: „Ich.darf.nicht.schlafen“ S.J. Watson – ist sehr spannend
    „genussvoll vegetarisch“ Ottolenghi – ist sehr lecker!
    Ein Sommerkochbuch fehtl mir noch ;-)))
    LG Lisa

    23. April 2013 at 17:42
  • Reply Kiya

    Ich fand „Home Made“ schon toll und würde mich auch über die Sommer-Ausgabe sehr freuen 🙂

    Zuletzt gelesen habe ich „Theodosia and the Serpents of Chaos“ – schon vor Ewigkeiten entdeckt, aber jetzt erst gekauft; schönes Kinderbuch um ägyptische Mythologie.

    23. April 2013 at 18:02
  • Reply Ulrike

    Wow, was für ein tolles Buch, da versuche ich doch gleich mal mein Glück.
    Aktuell lese ich gerade „Palast der Winde“ von M.M. Kaya – sehr empfehlenswert.

    23. April 2013 at 18:21
  • Reply Nele (Pralinenwahnsinn.de)

    Aktuell lese ich „Der letzte Aufguss“ von Carsten Sebastian Henn, ein kulinarischer Krimi. Und ja, ich kann dieses Buch absolut empfehlen. Schöner Humor, spannende Geschichte und leckere Rezepte. Die Scones waren toll. 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Nele

    23. April 2013 at 18:31
  • Reply GetReady

    Eines der letzten Bücher, daß ich empfehlen kann, ist Black Bottom von Martin Keune, man sollte nur keinen Krimi erwarten, sondern eher einen geschichtlich/jazzigen Parforceritt durch das Berlin von 1930. Mir gab das Buch extrem viele Assoziationen und Rechercheanstösse.

    23. April 2013 at 19:27
  • Reply Tina

    Derzeitig les ich den zweiten Band der ‚Das Lied von Eis und Feuer‘ Reihe und kann es nur jedem empfehlen <3

    23. April 2013 at 20:25
  • Reply Maria

    Das letzte Buch, das ich in der Hand gehalten habe war „Sweets – Himmlische Verführungen für den ganzen Tag“
    Ich bin von den Rezepten vollends begeistert und würde es auf jeden Fall weiter empfelen.

    Da ich aber immer heiß auf neue Koch und Backbücher bin, springe ich gleich mal ins Lostöpfen!! 🙂

    23. April 2013 at 21:48
    • Reply Kitty Wu

      Super, danke für die Empfehlung – hatte ohnehin schon ein Auge auf das Buch geworfen.

      26. April 2013 at 19:32
  • Reply Steffi

    Hallo, das klingt ja nach einem super Buch für neue Grill- und Picknickideen. Als letztes Buch habe ich Winter der Welt von Ken Follet glesen, sonst sind im Moment leider mehr die Fachbücher für die Abschlussarbeit dran.

    Achja und via Facebook folg ich natürlich auch.

    23. April 2013 at 22:08
  • Reply Miri

    Jajajajajjj… ich liebe Bücher!
    Ganz frisch aufgeschlagen: Sebastian Fitzek – Der Nachtwandler.
    Ein Psychothriller von der richtig guten Sorte…
    Sowas kann ich allerdings nur tagsüber lesen 🙂 Zur Entspannung werden dann doch lieber die Kochbücher studiert.

    23. April 2013 at 22:20
  • Reply Anna

    Das klingt nach unserem Wohnzimmern – nach zwei Umzügen innerhalb von fünf Monaten denke ich dann aber doch darüber nach, mir einen E-Book-Reader zu kaufen…
    Das Buch, dass du verlost, finde ich richtig super – home made summer klingt sehr nach mir: Ich liebe den Sommer und home made sowieso.
    Ich lese gerade den vierten Band von A Game of Thrones und kann diese Reihe auf jeden Fall empfehlen (auf Englisch natürlich, die deutsche Übersetzung ist furchtbar).
    Noch einen schönen Abend zum Welttag des Buches wünsche ich dir,
    Anna

    23. April 2013 at 22:26
  • Reply Kathrin

    Hi,
    ich hab als letztes „Der alte König in seinem Exil“ gelesen, ein sehr zu empfehlendes Buch!
    lg Kathrin

    23. April 2013 at 22:51
  • Reply Nina

    Hallo Ihr Beiden!

    Ich habe zuletzt „Die Blutlinie“ von Cody McFadyen gelesen. Bei Büchern mag ich es am liebsten blutig – im Gegensatz zu filmen, da kann ich sonst nicht einschlafen 😉

    Liebe Grüße

    Nina

    23. April 2013 at 23:51
  • Reply mia

    zur späten stundt kurz u knapp…
    jay fielding in koma… geht so.
    bei fb bin ich schon länger fan!
    vlg mia

    24. April 2013 at 0:41
  • Reply Cippie

    Zuletzt hatte ich „Klimt“ von Christine Eichel auf meiner Lektürliste zu stehen und muss gestehen, so sehr ich diesen Künstler auch verehren mag, dass dieses Buch durch seine Surrealität mich überhaupt nicht begeistern konnte. Für mich eher ein fraglicher Versuch seine Gedankewelt (auf dem Sterbebett) nachzuvollziehen.

    24. April 2013 at 0:41
    • Reply Cippie

      PS.: auf eurer FB-Seite folge ich euch auch. 😉

      24. April 2013 at 0:42
  • Reply Persis

    Ui, das klingt nach einem tollen Buch. Das Bild mit den Salzzitronen macht Lust auf mehr. Es sieht tatsaechlich ein wenig „instagramig“ aus, aber auch sowas hat seinen Charme, wenn es gut geknipst wurde.
    Mein derzeitiges Buch ist uebrigens „Stiff“ von Mary Roach. Sehr empfehlenswert fuer Leute, die auf unterhaltsame Art erfahren moechten, was sich mit unseren Koerpern nach dem Tod noch alles anstellen laesst 😉

    http://tinyurl.com/cyg4d8p

    24. April 2013 at 8:50
    • Reply Kitty Wu

      Danke, liebe Persis, für deinen Buchtipp – das klingt spannend und davon hatte ich bisher noch nicht gehört. Werde ich mir auf jeden Fall mal näher ansehen! 🙂

      26. April 2013 at 19:35
  • Reply Leonie

    Ui, tolles Buch, das man gewinnen kann! Beim Anblick der Bilder kriegt man direkt noch mehr Lust auf den Sommer!

    Ich lese im Moment „Knapp am Herz vorbei“ von J.R. Moehringer:
    Besonders, bewegend, schön, witzig. Bin noch im ersten Drittel und gespannt, wie es weitergeht!

    Liebe Grüße
    Leonie

    24. April 2013 at 10:05
  • Reply dottikocht

    Oh ja, das hört sich schön an. Ich werfe mich in den Lostopf!
    Das letzte Buch, das ich gelesen habe, war der eben erst erschienene Paris-Krimi von Cara Black (Die dunklen Lichter von Paris: Aimée Leduc ermittelt im Marais – http://www.amazon.de/Die-dunklen-Lichter-von-Paris/dp/3851792408/ref=cm_cr_pr_product_top). Für Paris-Fans auf jedenfall lesenswert.

    Auf Twitter folge ich euch bereits. 😉

    24. April 2013 at 10:10
  • Reply Leila

    Ich lese zur Zeit von Cecila Ahern „100 Namen“ und kann es sehr weiterempfehlen. Toll geschrieben und auch spannend!

    Ich folge euch auch bei Twitter mit dem Namen toitoitoiii

    Liebe Grüße
    Leila

    24. April 2013 at 10:31
    • Reply Kitty Wu

      Ich muss gestehen, dass ich auf Cecelia Ahern extrem allergisch reagiere und schon allein beim Anblick ihrer Bücher Krampfanfälle bekomme 😉

      26. April 2013 at 19:38
  • Reply Henning

    Sehr schönes Buch. Da mache ich gerne mit.
    Zur Zeit lese ich „Artemis Fowl 6 – Das Zeitparadox“ von Eoin Colfer.
    Tolle Aktion.

    24. April 2013 at 11:24
  • Reply Uwe

    Kochbuchsüchtig ! … ich lese gerade „Pnin“ von Nabokov ….

    24. April 2013 at 12:03
  • Reply Mica

    Das erste Home Made fand ich schon toll, daher versuche ich einfach mal mein Glück 🙂
    Ich lese gerade den 4. Band der Harry Dresden Reihe und ich kann bis jetzt jeden Band davon empfehlen 🙂

    24. April 2013 at 13:58
  • Reply Claire

    Da ich im Sommer vieeel zu vieeel Freiseit haben werde käme mir das Buch gerade recht… Von daher auf in den Lostopf (;

    Zueletzt gelesen habe ich „Three Cups of Tea“, ein wundervolles Buch, welches die wahre Geschichte eines am K2 gescheiterten US-Bergsteigers beschreibt, der sich nach einer lebensrettenden Begegnung mit den Bergbewohner Pakistans dem Ziel widmet, den Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen und auch nach dem 11.September 2001 seine Mission beibehält.
    Sehr lesenswert!

    24. April 2013 at 15:33
  • Reply Isa

    Ich folge auf FB und Twitter und lese derzeit ein Kochbuch mit Geschichten, es heißt: eine kulinarische Entdeckungsreise durch Kurpfalz, Kraichgau und Odenwald, vom Umschau Verlag. Es ist SUPER und ich werde mir noch andere Bücher dieser Serie besorgen

    24. April 2013 at 16:10
  • Reply Katty

    Oh ja – ich mag auch Sommer und ganz viel davon bitte!

    24. April 2013 at 17:08
  • Reply Claudias Bücherregal

    Hallo,

    ich lese gerade „Der süße Kuss der Lüge“ von Beatrix Gurian und bisher ist es sehr empfehlenswert 🙂

    LG Claudia

    24. April 2013 at 18:43
  • Reply Ulla

    Homemade Sommer – das fehlt noch in meinem Bücherregal. Also nichts wie rein in den Lostopf.
    Zur Zeit lese ich „Der mit dem Wolf tanzt“ von Michael Blake

    24. April 2013 at 18:53
  • Reply Der Klang von Zuckerwatte

    Hallo Ihr Lieben,

    das Buch klingt ja wirklich spannend und saisonale Rezepte sind sowieso immer eine klasse Anregung! 🙂 Also mach ich doch glatt bei Eurer tollen Verlosung mit.

    Ich lese immer viele Bücher gleichzeitig – wenn er den riesen Stapel auf dem Nachtschrank sieht schmunzelt mein Mann inzwischen nur noch 😉

    Derzeit lese ich die Buchreihe „Das Lied von Eis & Feuer“ (Game of Thrones) und stecke gerade mitten im 2. Buch. Die Buchreihe ist generell super zu empfehlen und wirklich spannend zu lesen.
    Ansonsten stöbere und lese ich mich gerade durch „Heston Blumenthal at home“. Da lernt man super viel über das Kochen, die Zutaten, die Zubereitung und über viele kleine Dinge, die man sonst nicht so weiß als Hobbykoch, die aber das eigene Kochen wirklich noch leckerer und besser machen. Wirklich ein klasse Buch!
    Und dann habe ich zum Geburtstag das „Fäviken“-Buch geschenkt bekommen. Das ist auch unglaublich spannend als Kochbuch, aber auch ein schön bebildertes Werk, das einen zum Träumen und Schwärmen bringt.
    Und auf dem iPod läuft derzeit das Hörbuch „Der Drachenbeinthron“ von Tad Williams – eins meiner Lieblingsbücher, das es nun endlich auch als Hörbuch gibt 🙂

    So, dann drücke ich mir mal die Daumen und wünsche Euch einen wunderbaren Abend!
    Eure Ylva

    (Ach ja: ich folge Euch übrigens auf Twitter)

    24. April 2013 at 19:10
    • Reply steffen

      Hey Ylva, danke für das Lob – das hört man gerne!
      Game of Thrones muss ich mir wohl mal bei meiner Kollegin ausleihen, bisher schaue ich nur die TV-Serie. Ich befürchte nur, dass ich dann trotz meines flotten Lesetempos für 2 Monate nichts anderes zur Hand nehmen werde. Es sind ja schon einige Bände 🙂
      Das Heston Blumenthal Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste – aus genau den Gründen die du genannt hast.

      26. April 2013 at 19:43
      • Reply Der Klang von Zuckerwatte

        Hallo Steffen,

        immer gerne doch! 🙂 Ja, die Game of Thrones Bücher aus der Hand zu legen ist tatsächlich schwierig aber man hat dabei wirklich ein super Lesevergnügen! Und obwohl es viele Bände sind, lesen sie sich doch recht schnell, da sie so genial spannend geschrieben sind.

        Und das Heston Blumenthal Buch gehört inzwischen ganz eindeutig zu meinen Kochbuch-Favoriten: So viele grundliegende Rezepte mit Tipps, Erklärungen und Anregungen zum Ausprobieren. Ich hab neulich die Pommes und das Hähnchen aus dem Buch gemacht und dazu gabs die in Butter gegarten Möhren… Genial! Einfach nur toll! 🙂

        Liebe Grüße!
        Ylva

        28. April 2013 at 20:30
    • Reply Kitty Wu

      Mit geht es ähnlich – lese und höre auch immer mehrere Bücher gleichzeitig. Dann gibt’s immer das gerade zur Stimmung (und Handtasche) passende Buch 😉 „Heston at home“ steht auf unserer reading list auch ganz weit oben, klingt wahnsinnig gut! Und auch „Fäviken” muss ich mir unbedingt mal genauer anschauen!

      26. April 2013 at 19:45
      • Reply Der Klang von Zuckerwatte

        Huhu Kitty!

        Ach wie schön jemanden gefunden zu haben, der sich auch nie für ein einzelnes Buch entscheiden kann 😉 Mir geht’s da echt wie Dir: Für jede Stimmung, jede Situation (Bus, Bahn, Frisör, Arzt, Balkon…) ein anderes Buch.

        Die beiden Kochbücher kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen, wobei man bei dem von Heston tatsächlich sehr viel lernt, was man auch direkt umsetzen kann. Er hat auch eine kleine Geschmackslehre in der Einleitung die wirklich spannend ist und mit der ich beispielsweise gerade gerne etwas experimentiere. Aber das Fäviken-Buch ist ebenfalls einfach toll und bringt mich bei jedem Anblick ins Schwärmen 🙂

        Einen schönen Abend Euch beiden noch!
        Ylva

        28. April 2013 at 20:33
  • Reply Alina

    oh ja, das ist ein tolles Kochbuch, ich hab schon mal rein geschnuppert 🙂

    Zuletzt habe ich „das Schokoladenmädchen“ von Katryn Berlinger gelesen. Für alle die in einer vergangenen Zeit, Schokolade und Konditor Geschichten schwelgen wollen, denen kann ich dieses Buch empfehlen. Für mich als Konditorin, ist es einfach Pflicht 🙂

    24. April 2013 at 19:47
  • Reply Fiona

    Hey,
    da mache ich gerne mit 🙂
    Ich lese gerade „Detektivgeschichten“ von Edgar A. Poe und es gefällt mir sehr. Da können zeitgenössische Krimiautoren kaum mithalten: spannend ohne blutrünstig zu sein, voller logischer Ermittlerarbeit. Wirklich toll.
    Liebe Grüße
    Fiona

    24. April 2013 at 20:08
    • Reply Kitty Wu

      Yay, noch ein Poe-Fan! 🙂 Finde die storys auch super!

      26. April 2013 at 19:46
  • Reply feuchtfroehlich

    Wie könnte es anders sein: ich lese ein „Kochbuch“, streng genommen ein Eis-Buch! Das beste Eis der Welt von J. B. Bauer. Die gute Frau Bauer wird meine Figur ruinieren! Trotzdem bewerbe ich mich hier und auch auf facebook ganz freundlich um ein wenig Losglück fürs nächste Kochbuch 😉 und frage mich, wieso, weshalb, warum diese tolle Idee eines Blogevents so gänzlich an mir vorbeigerutscht ist!
    Feuchtfroehliche Grüße 🙂

    25. April 2013 at 8:29
    • Reply Kitty Wu

      Oh, ein Eis-Buch fehlt noch gänzlich in unserer Sammlung! Huch, nichts von der Aktion mitbekommen? Aber du hast ja auch eigene tolle Events laufen, es sei dir verziehen. 😉

      26. April 2013 at 19:51
      • Reply feuchtfroehlich

        Das Eis-Buch ist super! Auch sehr zu empfehlen ist das Ben & Jerrys Eisbuch! 🙂
        Und Danke für die Absolution 😉

        26. April 2013 at 20:16
  • Reply Thommy

    Oh ja, das Buch klingt ja fabelhaft!! Genau das richtige für einen Kochfreak wie mich 🙂
    Ich habe als letztes „Der NAchtandler“ von Sebastian Fitzek gelesen und es verschlungen! Superspannend und eine sehr interessante Story!

    Liebe Grüße

    Thommy (winnernumberone@gmx.de)

    25. April 2013 at 10:18
  • Reply Britta

    Tolles Buch, ich lese gerade „Donnerstags im fetten Hecht“ für mich kein Anwärter auf Top 10, aber ok zu lesen, kurzweilig….lieben Gruß Britta

    25. April 2013 at 12:57
  • Reply Lia

    Asche auf mein Haupt, ich „lese“ lediglich Zeitschriften und Kochbücher *g. Bei Letzterem kann ich „Cupcakes & Muffins“ vom NGV-Verlag für Backanfänger gut empfehlen.

    Liebe Grüße
    Lia

    25. April 2013 at 17:10
  • Reply Stephan

    Super Buch, das Du für die Verlosung ausgesucht hast.
    Zur Zeit lese ich „Blick in die Ewigkeit“ von Eben Alexander – kann ich empfehlen.

    25. April 2013 at 20:07
  • Reply Yvonne

    Ich lese gerade Succubus Blues und Der 1. Mord. Ich bin mit beiden noch nicht durch, aber bisher würde ich sie auf jeden Fall empfehlen.
    Ich würde das Buch super gerne gewinnen.

    LG
    Yvonne

    26. April 2013 at 1:44
  • Reply Mara Otto

    Hallo,

    ich lese gerade, Eve und Caleb bis jetzt kann ich es weiter empfehlen hab aber erst die ersten 100 Seiten geschafft.

    Würde mich über Zuwachs bei meinen Kochbücher sehr freuen da ich nur sehr selten dazu komme welche zu kaufen — brauch das budget moistens für unterhaltungsliteratur auf =)

    26. April 2013 at 13:08
  • Reply Vici

    Hallo 🙂
    Ich möchte unbedingt auch mitmachen denn das Buch sieht soooo wunderschön aus! Ich liebe solche Bücher. Und kochen und backen mache ich auch unheimlich gerne. 🙂
    Das letzte Buch, das ich gelesen habe war „Zeitenzauber“. Es hat mir sehr gut gefallen, denn ich mag Geschichten übers Zeitreisen.
    Liebe Grüße, Vici

    26. April 2013 at 14:07
  • Reply Jasmin

    Hallo,
    ich lese gerade „Die eiserne See“ von Meljean Brook. Bis jetzt ist das Buch sehr interessant und macht Spaß zu lesen 🙂
    Liebe Grüße

    26. April 2013 at 15:35
  • Reply Ulli

    Wow, super Buch, das Du da verlost. Da muss ich unbedingt mitmachen.
    Zur Zeit lese ich den Krimi „Bretonische Brandung“ von Jean-Luc Bannalec.

    26. April 2013 at 18:45
  • Reply prinzleinad

    Das sieht nach einem sehr sehr tollen Buch aus =)

    Welches ich gerade lese? Einen Liebes-Kitsch Roman hihi…
    „Für ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. Kann ich ebenfalls nur empfehlen =)

    27. April 2013 at 9:29
  • Reply Anne

    Wow, ich fand „Home made:Winter“ schon toll und würde daher gerne auch in den „Sommer“ hineinschnuppern.
    Zuletzt habe ich gelesen „An diesem Tage lasen wir nicht weiter“ von Will Schwalbe – sehr zu empfehlen, ein kluges, schön geschriebenes Buch über den Wert des Lesens und das Leben an sich. LG

    27. April 2013 at 9:40
  • Reply buch im kopf

    Hi,

    lecker lecker lecker. Da muss ich einfach mein Glück versuchen 🙂

    Ich habe heute „Den Letzten beißt das Schwein“ von Michael Bresser und Martin Springenberg im Zuge des Lovelybooks Lesemarathons angefangen. Kann aber leider noch nicht viel darüber sagen,bin noch ziemlich am Anfang.

    Welches grandiose Buch ich aber in letzter Zeit gelesen habe und guten Gewissens weiterempfehlen kann ist: Das geraubte Leben des Waisen Jun Do von Adam Johnson. Ist ein Schinken von Buch, lohnt sich aber!

    Ich folge Euch übrigens auf FB als Tatjana K. und auf Twitter als Buch im Kopf

    Liebe Grüsse und noch viel Spaß bei der Aktion.

    Tatjana 🙂

    27. April 2013 at 9:54
  • Reply mellimille

    Oh…. auf die ‚Home Made‘-Bücher habe ich schon lange ein Auge geworfen…. also versuche ich mein Glück! 🙂
    An Backbüchern ist momentan ‚ 130 Gramm Liebe ‚ mein Schatz und abends lese ich zur Zeit von Nora Roberts ‚Rosenzauber ‚ . Ich liebe einfach die Trilogien von Roberts!!! *schmacht*
    Liebe Grüße
    Melli

    27. April 2013 at 10:05
  • Reply Sandra

    Halli Hallo und Guten Tag,

    ich habe eben „John contra Henry“ zu Ende gelesen. Ein kurzer Kriminalroman, der ich nur zur Überbrückung gelesen habe, bis ich nun endlich mit dem gestern erschienenen Tess Gerritsen Roman anfangen kann.
    John contra Henry war ein Buch von dem ich anfangs nicht viel erwartet habe, aber dann beim lesen positiv überrascht wurde. Daumen hoch dafür ! Heute gehts dann endlich mit Abendruh weiter 🙂 hibbel 🙂

    So nun hoffe ich dieses Buch zu gewinnen und damit überhauptmal etwas zu gewinnen 🙂 Auf Facebook verfolge ich euch natürlich auch 🙂
    Greez
    Sandi

    27. April 2013 at 10:28
  • Reply Anette Leister

    Ich lese gerade „Bitterzart“ von Gabrielle Zevin, bin aber noch ziemlich am Anfang.
    Liebe Grüße Anette

    27. April 2013 at 10:39
  • Reply Susanne

    Hallo, ich lese gerade „Anständig essen – ein Selbstversuch“ von Karen Duve. Bisher kann ich wirklich sagen, das Buch ist lesenswert, auch wenn ich nicht in allen Dingen mit der Autorin einer Meinung bin. Aber man bekommt jede Menge Denkanstöße.
    Gerne möchte ich ins Lostöpfchen für die Verlosung hüpfen, denn das angebotene Buch ist sehr verlockend <3.
    Ich folge euch über Facebook und Pinterest.
    Liebe Grüße
    Susanne

    27. April 2013 at 10:41
    • Reply Kitty Wu

      Oh, das Buch habe ich auch kürzlich gelesen und fand es ziemlich gut. Wie du schon sagst, in manchen Dingen teile ich die Meinung der Autorin nicht, aber insgesamt dennoch ein spannendes und nachdenkliches Buch!

      1. Mai 2013 at 8:40
  • Reply Sara

    Ui, das sieht nach dem perfekten Buch für den Urlaub in Südfrankreich aus!
    Da mach ich doch genauso gerne mit, wie du bei mir, liebe Kitty 😉

    Gerade „lese“ bzw. backe ich „Noch ein Stück“ von Leila Lindholm. Dank ihr habe ich mich das erste Mal an eigenen Sauerteig gewagt und habe gerade das erste komplett „selbstgezüchtete“ und selbstgebackene Brot gefrühstückt! Buch kaufen und ausprobieren!!!

    Und natürlich folge ich euren schönen Fotos und eurem tollen Blog auch auf FB!

    27. April 2013 at 11:01
    • Reply Kitty Wu

      Ja, das ist es! 🙂 „Noch ein Stück“ steht bei uns schon seit einiger Zeit im Kochbuchregal und ich bin auch ganz begeistert davon!

      1. Mai 2013 at 8:41
  • Reply Carmen Vicari

    Zur Zeit lese ich am 16. Buch für diesen Monat. Die schöne Philippine Welserin von Brigitte Riebe. Bisher bin ich in der Mitte des Buches angekommen und kann eine Empfehlung aussprechen. Ein Folgen auf Facebook richte ich gleich ein.

    27. April 2013 at 11:05
  • Reply Sabine

    Homemade Sommer – das Buch klingt super spannend. Ich liebe den Sommer und Selbstgemachtes auch. Was passt dann besser als dieses Buch.
    Mein letztes Buch, das ich gelesen habe war: „Das Washington-Dekret“ von
    Jussi Adler-Olsen .

    27. April 2013 at 15:30
  • Reply ursula

    Ich mag die Kochbücher von Yvette van Boven und würde mich sehr über den „Sommer“ freuen.
    Das letzte Buch war natürlich ein Kochbuch: Die green Box von Mälzer.
    Mir gefällt das Buch und die Rezepte sind besonders gut im Sommer umzusetzen.
    Ursula

    27. April 2013 at 16:05
  • Reply Jolie

    Ich lese momentan „Unbekannt verzogen“ von Tom Winter. Werde mit dem Buch bzw. mit den Charakteren leider nicht so warm, obwohl ich britischen Humor gern mag. Naja, aber das ist ja immer auch Geschmackssache, nicht wahr?

    „Home Made Sommer“ würde ich gern gewinnen, die Ausschnitte machen total Lust auf mehr. 🙂

    28. April 2013 at 0:09
  • Reply nina

    glückversuchend und yvetteliebend sage ich: durch den wind von annika reich. wer sprache mag, die sich melodisch und bis in die detalis liest, ist hier bestens aufgehoben. und wer (s)einen weg sucht, ebenfalls : ) danke für diese schöne möglichkeit!

    28. April 2013 at 10:32
    • Reply Kitty Wu

      Danke, liebe Nina für deinen mir bisher noch unbekannten Buchtipp.

      1. Mai 2013 at 8:43
  • Reply Jenny W.

    Ui, ich liebe kreative Kochbücher, die auch mal völlig andere, regionale (und in diesem Fall sogar saisonale, schließlich wird es so langsam Zeit für den Sommer) Rezepte anbieten! Ich selbst lebe zwar vegan, kann mir aber natürlich die Rezepte abwandeln und möchte das Buch ohnehin viel lieber meinem Freund nächsten Monat zum Geburtstag schenken. Er ist leidenschaftlicher Hobbykoch 🙂

    Nun aber zu der Frage: Ich lese zur Zeit „Das geraubte Leben des Waisen Jun Do“, stecke noch mitten im Buch, kann es bisher aber wärmstens empfehlen. Es handelt von einem Nordkoreaner, der nach und nach die Einschränkungen in seinem Land wahrnimmt.

    Liebe Grüße und danke für die geniale Aktion,
    Jenny

    28. April 2013 at 13:04
    • Reply Kitty Wu

      Schon allein das Cover von “Das geraubte Leben des Waisen Jun Do” hat mich magisch angezogen, aber nicht allein deswegen steht es schon auf meiner Wunschliste. 😉

      1. Mai 2013 at 8:46
  • Reply Julia

    Ich lese gerade „Stalk me“ von Jilian Dodd. Bisher gefällt es mir sehr gut. Davor habe ich „Garantiert wechselhaft“ von Fanny Wagner und Carolin Birk gelesen, total witzig und unbedingt empfehlenswert!

    28. April 2013 at 18:58
  • Reply herzgedanke

    Ich würde so gerne das Buch gewinnen, da ich leidenschaftlich gerne koche und gleichzeitig ein großer Freund der Foodfotografie bin. Selbstverständlich folge ich euch auch bei FB.

    Zur Zeit lese ich von Kathryn Taylor „Entblößt“
    Liebe Grüße Ricarda Ohligschläger

    28. April 2013 at 18:58
  • Reply Nadi

    ich habe zuletzt Dance of Shadows gelesen – und nein, ich würde es nicht weiter empfehlen. Zu unlogisch, zu langweilig…

    28. April 2013 at 20:58
  • Reply Biene

    Hui, tolles Buch. Ich liebe den Sommer und Selbermachen tue ich auch sehr viel. Was passt da besser als dieses Buch. Also noch schnell rein in den Lostopf.
    Zuletzt gelesen habe ich das Buch „Das Geheimnis des perfekten Tages“ von
    Dieter Nuhr – kann ich empfehlen.

    29. April 2013 at 9:44
  • Reply Rachel

    Huhu,
    ich würde gern in den Lostopf hüpfen. 🙂
    Ich lese gerade „Verblendung“ von Stieg Larsson.
    LG,
    Rachel (buecherwahn@gmx.de)

    29. April 2013 at 11:11
  • Reply Daniela P

    Hallo,
    auf den (fast) letzten Drücker hüpfe ich auch noch in den Lostopf. Das Kochbuch scheint echt toll zu sein, krieg bei den Bildern schon Hunger!
    Ich lese gerade „Looking for Alaska“ von John Green. Ein englischer Titel, weil ich es auch im Original lese, auf deutsch heißt der Titel „Auf der Suche nach Alaska“. Nebenbei lese ich als Sachbuch „Der Selbstversorger“ von Wolf-Dieter Storl mit vielen praktischen Gartentipps. Beide Bücher gefallen mir sehr gut!
    LG
    Daniela
    ahabsdaughter[at]gmail.com

    29. April 2013 at 16:45
  • Reply thewhitestcakealive

    Das Buch klingt absolut fantastisch! Das brauch ich noch zu meinem Glück. 🙂 Momentan bin ich ganz vernarrt in Simple Dinners von Donna Hay, aber auch in Sweets von Nicole Stich. Mit den beiden kann man es sich herrlich gut gehen lassen.

    Liebe Grüße von
    Sonja

    29. April 2013 at 17:28
    • Reply Kitty Wu

      Oh ja, die beiden Bücher muss ich mir unbedingt auch mal genauer ansehen! 🙂

      1. Mai 2013 at 8:47
  • Reply Juliane

    Hui, das ist mir ja ganz entgangen, dass Du hier so ein tolles Kochbuch verlost! Home Made Sommer steht schon länger auf meiner Wunschliste. Daher springe ich gerne noch in den Lostopf! Auf Facebook habe ich deine Seite auch schon geliked. Ach ja, und gerade lese ich „Falscher Hase – als Spionin bei den Spitzenköchen“, das war eine Empfehlung von Mel vom Blog Gourmet Guerilla. Gefällt mir bis jetzt sehr gut!
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    29. April 2013 at 17:30
    • Reply Kitty Wu

      Das klingt ja spannend – danke für deinen Buchtipp, liebe Juliane!

      1. Mai 2013 at 8:48
  • Reply Iris

    Hallihallo… so ein Büchlein wär schon schön…
    Iris
    email.iris[at]web.de

    29. April 2013 at 17:44
  • Reply Christian Kneisel

    Lese gerade Das Buch Wolkenatlas

    29. April 2013 at 18:44
  • Reply aenn

    Die letzten Bücher die ich gelesen habe waren die Black Dagger Bücher.
    Ich kann sie empfehlen.
    LG aenn

    29. April 2013 at 19:10
  • Reply Natalie im Holunderweg

    Ich habe als letztes „Extrem laut und unglaublich nah“ gelesen. Tatsächlich erst jetzt, weil ich immer skeptisch war. ich habe das Buch dann aber während einer Zugfahrt komplett durchgelesen, und es ist sofort zu einem meiner lieblings Bücher geworden – also absolut empfehlenswert!
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    29. April 2013 at 19:21
    • Reply Kitty Wu

      Ich muss sagen, dass mir bisher alle Jonathan Safran Foer-Bücher gut gefallen haben. „Extrem laut…“ steht hier allerdings noch ungelesen im Regal, wird aber sicher bald mal in die Hand genommen! 🙂

      1. Mai 2013 at 8:50
  • Reply Natalie

    Ich springe auch gerne in den Lostopf 🙂
    Derzeit lese ich Sakrileg und finde es recht spannend.
    Das letzte Buch, das ich ausgelesen habe, war House of Secrets – Der Fluch des Denver Kristoff, ein Kinderbuch.. für 10-12 Jährige ist es auf jeden Fall zu empfehlen! 😀

    Lieben Gruß
    Natty

    30. April 2013 at 14:40
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: