Folge uns:
Gebacken, Geteilt

We ♥ Pizza: Kartoffelpizza mit Thymian

Kartoffelpizza mit Thymian-1

Luna lädt auf Zorras Kochtopf zum Pizzaevent ein und als große Pizza-Fans haben wir natürlich auch ein Rezept in petto, das wir gerne beisteuern möchten. Ich meine, Pizza, wie kann man da nein sagen??? Pizza sollte deswegen auch zum Standardrezeptefundus aller Köche/innen gehören und wahrscheinlich lassen sich mindestens 10.000 verschiedene Möglichkeiten finden, die leckeren Teigfladen zuzubereiten. Unser Standard-mal-wieder-Lust-auf-Pizza-Rezept ist ziemlich simpel und eher dick, fluffig und hefig. Darauf kommt, was gerade hoch im Kurs steht (oder eben weg muss). Oft sind es Pilze, Paprika und große Mengen an Zwiebeln, in letzter Zeit auch gerne Ricotta und Rucola. In meiner Erinnerung gab es die beste Pizza der letzten Jahre übrigens in New York, im Schatten der Brooklyn Bridge. Ein riesiger Fladen, ein dünner Boden, viel Mozzarella und einfach köstlich. Vielleicht musste die Pizza nach 45 Minuten Schlange stehen aber auch einfach schmecken und der begleitende Sonnenuntergang über der Skyline von Manhattan hat mit Sicherheit auch seinen Teil dazu beigetragen. Trotz allem, wenn ihr mal in New York seid, befolgt unseren Rat, spaziert über die Brooklyn Bridge, holt euch bei Grimaldi’s eine Pizza zum Mitnehmen und setzt euch damit an den Pier.

Grimaldis Pizza Brooklyn-1

Für Luna haben wir uns diesmal aber etwas nicht ganz Alltägliches überlegt. Eine schnelle, herrlich krosse Kartoffelpizza, die kaum Arbeit macht und deren Zutaten man vielleicht ohnehin im Kühlschrank und in der Speisekammer bereithält. Die Idee stammt aus der Lecker, wir haben das Rezept aber unseren Vorlieben angepasst. Durch den zusätzlichen Schmand (Ziegenfrischkäse passt bestimmt auch super!) wird der Fladen etwas saftiger und die Zwiebeln geben noch etwas mehr Würze. Und wer Brotbackerfahren ist und etwas mehr Zeit mitbringt, kann die Backmischung sicherlich auch durch einen eigenen Teig ersetzen.

Kartoffelpizza mit Thymian-2

Kartoffelpizza mit Thymian (für eine große Pizza):

400 g Bauernbrot-Brotbackmischung
etwas Öl und Mehl
2-3 EL Schmand
5 Thymianstiele
ca. 500 g festkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
5 EL Olivenöl
Meersalz, Pfeffer

1. Den Backofen auf 250°C (Elektro) vorheizen. Die Backmischung und etwa 280 ml lauwarmes Wasser mit Knethaken verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Min. gehen lassen.

2. Ein Backblech einölen und mit etwas Mehl bestäuben. Nach dem Gehen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen ovalen Fladen ausrollen und auf das Backblech legen. Teig etwas mit Wasser bestreichen und zugedeckt noch einmal 30 Min. gehen lassen. Thymian waschen und Blätter abzupfen, Kartoffeln schälen und waschen. Die Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden.

3. Den Schmand mit etwas Salz und Pfeffer würzen und auf dem Fladen verstreichen. Darauf die Kartoffeln dachziegelartig verteilen, mit den Zwiebeln belegen, mit 3 EL Öl beträufeln und mit Meersalz, Pfeffer und Thymian bestreuen. Im Backofen etwa 25-30 Min. knusprig backen. Zwischendurch mal schauen, ob die Kartoffeln schon gar sind, sonst noch einen Moment länger im Ofen lassen.

Blog-Event LXXXVI - We ♥ Pizza (Einsendeschluss 15. April 2013)

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

5 Kommentare

  • Reply Luna von lunasphilosophy.wordpress.com

    Da soll man auch gar nicht „nein“ zu sagen 😀 Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid. Ich war leider noch nie in NY, sehne mich aber gerade nach dem Pier samt Sonnenuntergang, Skyline und Pizza. Bis dahin genehmige ich mir einfach ein Stück von eurer Pizza.

    Liebe Grüße von der Luna

    13. April 2013 at 9:12
    • Reply steffen

      Noch nie in NYC gewesen??? Dann wird es aber Zeit! Kulinarisch gibt es da außer Pizza auch noch 1000 andere Dinge zu entdecken 🙂
      Liebe Grüße,
      Steffen

      17. April 2013 at 22:04
  • Reply Luna von lunasphilosophy.wordpress.com

    ja, schrecklich, nicht wahr? ich finde, der große apfel sollte mich hoch offiziell einladen und einfliegen lassen. 😀

    18. April 2013 at 10:44
  • Reply D

    Diese Pizza ess ich hier in Neapel sehr gerne. Jetzt kann ich sie auch mal selber machen! Danke!!!

    18. April 2013 at 21:25
  • Reply zorra

    Mit NY wird das nichts, jedenfalls nicht so schnell. Da back ich wohl erst mal eure leckere Pizza nach!

    21. April 2013 at 10:12
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: