Folge uns:
Gebastelt, Gekocht

Bacardi Feeling aus der Tüte: Piña-Colada-Milchreis

Pina-Colada-Milchreis_neu-1

Erinnert ihr euch auch an bestimmte Gerichte aus eurer Kindheit, die ihr speziell dann bekommen habt, wenn ihr krank im Bett lagt? Milchreis ist so ein Gericht für mich. Und klare Suppe mit Reiseinlage. Und obwohl Milchreis durchaus auch an anderen Tagen bei uns auf den Tisch kam, hat er mir verschnupft und fiebrig im Bett liegend immer am besten geschmeckt.

Für die „Kindheitserinnerungen“ der letzten PAMK-Runde haben wir uns jedoch eine Version des Klassikers überlegt, die ganz und gar nicht faul im Bett liegt, sondern mächtig auf Party aus ist. Auf dem Herd treffen die unschuldig weißen Körner auf DEN 80er-Jahre-Drink schlechthin: Piña Colada. Als Kind durfte ich an dem tropischen Cocktail natürlich noch nicht nippen, war aber alleine schon von dessen Präsentation immer hin und weg: zwei Strohhalme, mit halber Ananas und sonstigem Obstmix am Rand oder am Spieß, mit Schirmchen, Glitzerwedel und allem, was der Barkeeper sonst noch hinter der Theke finden konnte, manchmal sogar mit Wunderkerze, herrlich! Und wenn ich im Spanienurlaub mal eine alkoholfreie Version bestellen durfte, war das natürlich das Größte!

Pina-Colada-Milchreis-4

Also dann, pimp my Milchreis!

Piña-Colada-Milchreis (für 2 Personen):

250 g Milchreis
500 ml Milch
500 ml Kokosmilch
30 g Kokoschips
100 g getrocknete Ananas
30 g brauner Zucker
1 Prise Salz
etwas Vanille

1. Die Kokoschips im Backofen bei 160°C ca. 5-7 Min. anrösten, bis die Chips leicht gebräunt sind.

2. Milch, Kokosmilch und eine Prise Salz zusammen in einen Topf geben, den Milchreis dazuschütten und alles zum Kochen bringen. Sobald die Milch kocht, auf mittlere Stufe runterschalten, die restlichen Zutaten dazugeben und unter ständigem Rühren etwa 20 Min. kochen, bis die Milch verkocht und der Reis gar ist. Alles auf einen Teller geben und sich fröhlich in die 80er löffeln.

Pina-Colada-Milchreis_neu-2

Ein toller Nebeneffekt dieses Milchreises ist, dass man sich während der Zubereitung mal eben den besten Raumduft ever in die Küche holt: Die Kokoschips im Backofen verströmen ein derartiges Barcadi Feeling, dass man sich sofort auf der nächsten Südseeinsel wähnt. Mhhh, diesen Geruch hätte ich jetzt gerne jeden Tag!

Pina-Colada-Milchreis-3

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

9 Kommentare

  • Reply Amaribe

    Lecker! Ich muss meinen Milchreis jetzt auch mal pimpen! 🙂

    9. April 2013 at 11:54
    • Reply Kitty Wu

      Na denn, happy pimping! 🙂

      9. April 2013 at 19:51
  • Reply babyrockmyday

    5 Punkte für diese geniale Idee.

    9. April 2013 at 19:43
    • Reply Kitty Wu

      Danke, dabei ist’s ganz einfach. 😉

      9. April 2013 at 19:52
  • Reply Ela

    AI das klingt in der Tat richtig lecker! 🙂
    LG
    Ela

    9. April 2013 at 21:09
  • Reply mellimille

    Boahhhhh….vergessen ist der schnöde Milchreis mit Zimt und Zucker….
    ‚Pimp my Milchreis’… was für eine coole Idee!

    Das könnte ich jetzt echt……oh,yummy………..
    *nein Melli,…bloß nicht daran denken!*……… *Mist,klappt nicht!*………..
    Liebe Grüße
    Melli

    9. April 2013 at 23:25
    • Reply Kitty Wu

      Hihi, ich fürchte auch, dass der „normale“ Milchreis bei uns ausgedient hat und ab jetzt nur noch diese „fancy“ Variante auf den Tisch kommt. War aber auch lecker! 😉

      10. April 2013 at 10:09
  • Reply chaoticgirl

    ohoo das hört sich richtig lecker an
    http://the-life-of-a-chaotic-girl.blogspot.de

    20. April 2013 at 14:15
  • Reply UɐɹɟʇɐʞıuU².

    Ui, das ist doch mal eine Idee nach meinem Geschmack! Vielen Dank!

    31. Juli 2014 at 11:56
  • Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: