Folge uns:
Gebacken

Da wird sogar das Krümelmonster neidisch: M&M-Cookies mit Haferflocken und Cranberrys

Amerikanische M&M-Cookies mit Haferflocken und Cranberrys Rezept

Überraschend haben wir gestern Besuch bekommen, und so traf es sich gut, dass Sabrina ohnehin gerade über ein Keksrezept gestolpert war und beschlossen hatte, ein Blech voller amerikanischer M&M-Cookies  mit Haferflocken und Cranberrys zu backen. Seit gestern Abend nimmt die Anzahl der Kekse in der Schüssel kontinuierlich ab. Die Dinger sind aber auch zu lecker, voll mit M&M’s, getrockneten Cranberrys und gehackten Mandeln. Durch die gemahlenen Haferflocken schmecken die Kekse mit M&M’s übrigens ein wenig wie die leckeren schwedischen Havreflarn von Ikea. Außerdem eignen sie sich prima zum Einfrieren und müssen nicht (aber können) alle auf einmal vertilgt werden.

Das Originalrezept stammt von einem amerikanischen Foodblog und wir haben es unserem Geschmack etwas angepasst. So landet in unserer Variante der Haferkekse weniger Zucker, etwas weniger Schokolade und stattdessen ergänzen knackige Mandeln den Teig. Die bunten Cookies sind ein echter Hingucker und sicher der Star auf jedem (Kinder-)Geburtstag! Beim Backen sollte man ein wenig aufpassen, dass die Kekse nicht zu braun und somit etwas zu trocken werden. Ideal ist es, wenn der Teig noch weich ist, wenn er aus dem Ofen kommt, denn die Kekse härten beim Abkühlen noch etwas nach.

Amerikanische M&M-Cookies mit Haferflocken und Cranberrys Rezept

M&M-Cookies mit Haferflocken und Cranberrys (Rezept für 10 große Kekse)

Angelehnt an ein Rezept von What’s Gaby Cooking: Dad’s Kitchen Sink Cookies

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Mandeln
  • 115 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 40 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Bio-Ei
  • ein paar Tropfen Vanilleextrakt
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 130 g M&M’s
  • 30 g getrocknete Cranberrys

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Die Haferflocken mit einem Multizerkleinerer fein mahlen. Die Mandeln grob hacken. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, dann das Ei und den Vanilleextrakt dazugeben und etwa 2 Minuten gut verrühren.
  2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und gemahlene Haferflocken vermischen. Nach und nach zur Buttermischung geben und zu einer homogenen Masse verrühren. 80 g M&M’s, gehackte Mandeln und Cranberrys unterheben.
  3. Mit einem Eisportionierer oder einem Löffel 10 Kugeln Keksteig mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Falls nicht alle Kekskugeln aufs Blech passen, den Teig auf zwei Bleche verteilen. Die restlichen M&M’s auf die Cookies setzen und die Kekse 12-14 Minuten auf mittlerer Schiene des Ofens backen. Sie sollten noch weich und nicht zu sehr gebräunt sein, damit sie nach dem Abkühlen nicht zu hart werden.

Tipp: Die Kekse lassen sich wunderbar einfrieren und schmecken – gerade im Sommer – sogar noch gefroren richtig gut. Wer sie nicht als kühlen Snack genießen möchte, kann sie kurz im Ofen erwärmen – dann sind sie genauso herrlich frisch wie nach dem ersten Backen.

Amerikanische M&M-Cookies mit Haferflocken und Cranberrys Rezept

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

7 Kommentare

  • Reply pueppi

    Hmmmm die sehen lecker aus – werd mir gleich mal das Rezept „klauen“ gehen!

    7. Juni 2012 at 18:21
    • Reply steffen

      Aber nicht zu wenige backen, die gehen schneller weg als man gucken kann 😉

      7. Juni 2012 at 21:58
  • Reply Trina

    oh, ich liebe m&m cookies, die machen glücklich und die variante mit den cranberrys ist mir neu, wird ausprobiert…

    liebe grüße trina ♥

    8. November 2012 at 21:05
  • Reply Erdogan Rukiye

    Also dass mit dem Eisportionierer hat ja mal gar nicht geklappt. Alles hat rumgeklebt total nervig
    Und die bunten Smarties sind im Teig verschwunden ?
    Besser wäre es gewesen, sie nicht unter den Teig zu mischen,sondern zum Schluss auf die Kekse draufzusetzen !
    Außerdem viel zu süß!
    Die Zuckermenge würde ich auf jeden Fall halbieren!
    Werde es nicht nochmal backen
    Bin enttäuscht!!!

    17. Februar 2021 at 16:19
    • Reply Sabrina

      Schade, dass dir die Kekse nicht zusagen – für uns ist es nach wie vor eines unserer liebsten Keksrezepte. Aber jeder Geschmack ist anders und zum Glück kannst du dir die Kekse wie von dir beschrieben selbst zusammenstellen – mit weniger Zucker und M&M’s on top. 😉
      Die Zuckermenge ist im amerikanischen Originalrezept tatsächlich noch höher und wurde von uns bereits deutlich reduziert. Aber es bleiben natürlich amerikanische Cookies, und die sind eben süß. Die Sache mit dem Eisportionierer ist bei amerikanischen Cookie-Rezepten Standard und funktioniert in der Regel sehr gut. Wenn du damit nicht zurechtkommst, kannst du den Teig natürlich auch mit einem Löffel portionieren.

      17. Februar 2021 at 16:38
  • Reply Heike

    Sehr leckere Kekse 😊 …
    Wir haben unsere Kekse vorm Backen flach gedrückt und zusätzlich ein paar Smarties oben drauf. Den leichten salzige Geschmack finde ich klasse. Die werde ich auf jeden Fall noch mal backen 🤗

    13. Mai 2021 at 11:54
    • Reply Sabrina

      Prima, danke für dein Feedback – schön, dass sie dir geschmeckt haben! 🙂

      14. Mai 2021 at 15:25

    Hinterlasse einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: