Folge uns:
Gebacken

Blueberry Mornings: Die besten Blaubeer-Pancakes der Welt

Blaubeer-Pancakes mit Ahornsirup Rezept

Das Rezept für die besten Blaubeer-Pancakes der Welt – übertreibt ihr nicht ein bisschen? Nein, das ist kein Clickbait und größenwahnsinnig sind wir auch nicht, das meinen wir völlig ernst! Denn die Blaubeerpfannkuchen, die am letzten Wochenende auf dem Frühstückstisch landeten, waren wirklich die besten, die wir je gegessen haben. Und ich habe in meinem Leben schon viele Pancakes probiert.

Wie ihr sicherlich aus eigener Erfahrung wisst, können Gerüche und Geschmäcke extreme Emotionen auslösen und Erinnerungen hervorbringen. So ging es mir mit diesen Blaubeer-Pancakes. Ein Bissen und ich fühlte mich sofort, als wäre ich in einem Diner mitten in den USA. Die perfekte Luftigkeit, die Balance aus süß und salzig sowie die leichte Säure der Früchte – mehr braucht es nicht, um mich ganz und gar in den Urlaubsmodus zu versetzen. Doch wenn ich ganz ehrlich bin, liegt die Chance, solch gute Pfannkuchen zu bekommen, auch im Heimatland der Pancakes nicht bei 100 Prozent. Denn was diesmal aus der Pfanne kam und mit echtem Ahornsirup aus Vermont übergossen wurde, toppte sogar die amerikanischen Pancakes, die wir im Urlaub gegessen haben. Echt jetzt, so gut!

Blaubeerpfannkuchen mit Ahornsirup übergossen Rezept

Zu verdanken haben wir dies dem amerikanischen Koch, Blogger und Autor J. Kenji López-Alt, der seit einigen Jahren vielen Rezeptklassikern auf den Grund geht. Mit seinem ersten Buch – The Food Lab: Better Home Cooking Through Science* – hat er gleich einen echten Klassiker geschaffen. Darin erklärt er u. a., wieso diese Pancakes so extrem luftig sind: Das Backpulver reagiert mit der Säure der Buttermilch und das geschlagene Eiweiß sorgt für den letzten Anteil an Luft, den die Pancakes benötigen, um nicht abzusacken. Probiert sie unbedingt mal aus, wir schwören seitdem auf dieses Rezept.

Uns falls ihr zwar Lust auf Pfannkuchen, aber nicht unbedingt auf Blueberry-Pancakes habt, schaut doch mal bei Ines von Münchner Küche vorbei – bei ihr gibt es heute Pancakes mit Zwetschgenkompott, die ebenfalls großartig klingen. Genügend Pfannkuchenrezepte kann man ja ohnehin nie haben!

Blaubeer-Pancakes mit Ahornsirup Rezept

Blaubeer-Pancakes (Rezept für 15 Stück à ca. 10 cm ∅)

280 g Mehl (Type 405)
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Salz
30 g Zucker
350 ml Buttermilch
200 g saure Sahne
2 große Eier
4 EL Butter, geschmolzen
200 g Blaubeeren (frisch oder TK)
etwas Butter oder neutrales Pflanzenöl zum Anbraten
Ahornsirup

1. Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zucker in einer großen Schüssel vermischen (diese Mischung wird auch „Dry Pancake Mix“ genannt und kann auf Vorrat gemacht und dann bis zu 3 Monate luftdicht verschlossen gelagert werden).

2. Die Buttermilch und die saure Sahne in eine Schüssel geben. Die Eier trennen und das Eigelb ebenfalls zur Buttermilchmischung geben. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Die Buttermilchmischung mit einem Schneebesen gut verrühren, dann die geschmolzene Butter unterrühren.

3. Die flüssigen Zutaten zur Mehlmischung geben und grob verrühren, sodass sich die Zutaten gerade so verbinden (es dürfen ruhig noch Klumpen zu sehen sein, wir wollen ja einen möglichst lockeren Teig). Dann vorsichtig den Eischnee unterheben, um den Teig wirklich so luftig wie möglich zu bekommen. Die Teigmischung anschließend nicht lange stehen lassen, damit die Luft nicht entweicht.

4. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze vorheizen und etwas Butter oder Pflanzenöl hineingeben. Ca. 2/3 Schöpfkelle Teig pro Pfannkuchen in die Pfanne geben und ein paar Blaubeeren darauf verteilen. Sobald die Oberseite Blasen wirft und die Unterseite goldbraun gebacken ist (1,5-2 Minuten), wenden und noch einmal so lange braten.

5. Anschließend warm halten oder sofort mit Ahornsirup und Blaubeeren servieren.

Blaubeer-Pancakes mit Ahornsirup Rezept

Hinweis: Bei dem mit Sternchen (*) markierten Link handelt es sich um einen Werbelink. Wenn ihr etwas darüber bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich der Preis aber natürlich nicht.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

12 Kommentare

  • Reply Ines

    Ich bin ja froh, dass ich die Pancakes probieren durfte und kann behaupten: sie waren wirklich vorzüglich 🙂
    LG,
    Ines

    12. September 2017 at 9:26
    • Reply Sabrina

      Danke, aber ich fürchte, du musst noch mal zum Frühstücken vorbeikommen – die mit Blaubeeren waren noch so viel besser und fluffiger! 😉

      12. September 2017 at 12:46
  • Reply Ela

    So eine Portion würde ich jetzt auch gern verdrücken! Die sehen wirklich köstlich aus.
    Liebe Grüße,
    Ela

    12. September 2017 at 11:27
    • Reply Sabrina

      Danke! 🙂 Ja, sie sind diesmal echt besonders gut gelungen, wir freuen uns auch schon auf die nächste Pancake-Runde!

      12. September 2017 at 12:47
  • Reply Karin

    Höhöhö…ich habe Torsten Fotos von Euren leckeren Pancakes gezeigt & jetzt macht er mir am Wochenende welche. Ob die allerdings so gut werden als Eure, weiß ich nicht! 😉

    13. September 2017 at 14:52
    • Reply Steffen

      Na, das ist doch mal ein Service! 😀 Ich bin mir sicher, dass Torsten sie ebenso gut hinbekommt!

      14. September 2017 at 8:14
  • Reply Gele

    Die sehen so so so toll aus! 😍 Ich liebe Pancakes einfach und die besten Blaubeer Pancakes sind ja wohl mehr als vielversprechend. Die muss ich ganz schnell probieren!!
    Gruß, die Gele

    13. September 2017 at 16:23
    • Reply Steffen

      Vielen Dank! 🙂 Ich freue mich, wenn du sie mal ausprobierst!

      14. September 2017 at 8:16
  • Reply Thomas

    … und ich dachte ich hätte schon alles ausprobiert was Pfannenkuchen angeht. Dieses Rezept wird am Wochenende auf jeden Fall ausprobiert. Klingt super lecker!

    14. September 2017 at 8:47
    • Reply Steffen

      Danke – wir sind gespannt aufs Ergebnis!

      14. September 2017 at 10:18
  • Reply Jasmin

    Ich habe gehört, diese Pancakes sollen wahnsinnig gut sein. Ich hätte gerne ein paar davon 😀 Im Gegenzug gibts ne Portion Mac and Cheese. Deal? 🙂

    Sehen wirklich köstlich aus!

    Viele Grüße
    Jasmin

    14. September 2017 at 15:04
    • Reply Sabrina

      Haha, spricht sich das schon rum? Das klingt nach einem sehr fairen Deal, bin dabei! 🙂

      15. September 2017 at 17:21

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: