Folge uns:
Gekocht, Geteilt, Getestet

Advent, Advent, die Kokosnuss brennt: grünes Süßkartoffel-Kokos-Curry mit Koriander + Give-Away

Süßkartoffel-Kokos-Curry_Tropicai_Rezept-4

Gibt es eigentlich Menschen, die Kokos nicht mögen? Für uns zwei riesige Kokosfans fast undenkbar! Egal, ob im Essen, im Drink oder im Duschgel – Kokosgeschmack oder -duft geht bei uns wirklich immer. Dementsprechend gespannt waren wir, als uns eine Kiste mit Kokos-Produkten von Tropicai ins Haus flatterte. Denn die Produktpalette verspricht nicht nur die volle Kokosdröhnung, sondern auch beste Bio- und Fair-Trade-Qualität: Kokosöl, Kokosmus, Kokosmehl, Kokosblütenzucker – erstaunlich, was man aus der Frucht alles herausholen kann. Unweigerlich muss man dabei an Christian Krachts Romanhelden August Engelhardt denken, der sich ausschließlich von Kokosnüssen ernähren will.

Süßkartoffel-Kokos-Curry_Tropicai_Rezept-1

Wir waren also gespannt, ob es uns nach dem Durchprobieren der Tropicai-Produkte vielleicht genauso ergehen würde. Tagelang wurden die verschiedensten Kokoskonsistenzen in unterschiedlichste süße und salzige Gerichte gemogelt. Das Kokosnussmus – das aus fein gemahlenem Kokosnussfleisch besteht – landete nicht nur im Curry, sondern auch in einem Smoothie und machte dort eine hervorragende Figur. Das reine Kokosöl ist zwar etwas unpraktischer zu handhaben als normales Öl (es ist bei Raumtemperatur nicht flüssig), stellt sich aber als tolle und aromatische Alternative zu anderen Sorten heraus, die wir nicht mehr missen möchten. Das sanfte Kokosaroma eignet sich z.B. zum Anbraten von Pfannkuchen oder in exotischen Gerichten ganz wunderbar. Nicht ganz warm geworden sind wir dagegen mit dem Kokosmehl. Eigentlich war an dieser Stelle ein Rezept für Kokospfannkuchen geplant, doch leider konnten wir keine Mischung finden, die uns wirklich zufriedengestellt hat. Auch wenn die ganzen Low-Carb-/Paleo-Blogs auf Kokosmehl schwören, eine ernst zu nehmende Alternative zu herkömmlichen Mehl ist es für uns leider nicht. Zu groß sind uns die Einbußen bei Geschmack und Konsistenz. Oder haben wir einfach nicht DAS Rezept gefunden? Wenn ihr Tipps zum Backen mit Kokosmehl habt, hinterlasst uns doch bitte einen Kommentar!

Die Kokosnusschips („Hot Chili“ und „Indian Curry“), die in Kokosblütenzucker knusprig geröstet und danach mit Gewürzen veredelt wurden, trafen dagegen wieder unseren Geschmack und eignen sich prima, um damit Currys oder asiatischen Nudelgerichten einen knusprigen Kick zu verleihen.

Süßkartoffel-Kokos-Curry_Tropicai_Rezept-5

Gleich drei der hier vorgestellten Kokosspezialitäten haben wir in unserem veganen Süßkartoffel-Curry untergebracht, das dadurch einen ordentlichen Kokoswumms erhält. Und damit ihr euch selbst von der tollen Qualität der Tropicai-Produkte überzeugen könnt und schon mal ein paar der Zutaten für unser Curry im Haus habt, haben wir gemeinsam mit Tropicai drei schöne Produktpäckchen geschnürt, die ihr gewinnen könnt. Jedes Paket enthält je eine Packung Kokosnussmus, natives Kokosöl und Kokoschips „Indian Curry“. Wie ihr gewinnen könnt, erfahrt ihr nach dem Rezept.

Süßkartoffel-Kokos-Curry_Tropicai_Rezept-3

Grünes Süßkartoffel-Kokos-Curry mit Koriander (für 2-3 Personen. Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Produkte stammen von Tropicai):

750 g Süßkartoffeln
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote
50 g Ingwer
1 Topf Koriander
80 g Kokosnussmus*
1 EL Currypulver
2 rote Paprika
1 Bund Frühlingszwiebeln
Kokosöl*
250 ml Kokosmilch
300 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Kokoschips „Indian Curry“*

1. Die Süßkartoffeln schälen und in einem Topf mit kochendem Wasser je nach Größe etwa 15-20 Min. garen. Sie sollten gerade so durch und nicht zu weich sein. Die Kartoffeln abgießen und in ca. 1 x 2 cm große Stücke schneiden.

2. Währenddessen die Knoblauchzehen schälen und grob hacken. Die Chilischote ebenfalls grob hacken, evtl. vorher die Kerne entfernen, wenn ihr es nicht so scharf mögt. Den Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Koriander samt Stielen waschen und trocken schütteln. Einige Blätter für die Deko zurückbehalten, den Rest zusammen mit Knoblauch, Chili, Ingwer, dem Kokosnussmus und Currypulver in einen Zerkleinerer geben. Gut durchmixen, bis eine homogene Massen entstanden ist.

3. Die Paprika waschen, vom Kerngehäuse befreien und in schmale Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, das Grün für die Deko zur Seite stellen.

4. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln (ohne Grün) kurz anschwitzen. Dann die Koriander-Kokos-Paste hinzufügen und ebenfalls eine Weile unter Rühren anbraten. Wenn die Masse am Boden der Pfanne anzubacken beginnt, Kokosmilch und Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Paprika und Süßkartoffeln in die Pfanne geben und alles bei kleiner Hitze einige Min. köcheln lassen. Die Paprika sollten noch Biss haben, also nicht zu lange auf dem Herd lassen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Curry auf Teller verteilen und mit Frühlingszwiebelgrün, Koriander und Kokoschips garnieren.

Und so könnt ihr eines von drei Tropicai-Produktpaketen gewinnen:

Hinterlasst einfach bis Samstag, 6.12.2014, 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr uns euer liebstes Kokosgericht verratet.

[Edit 7.12.2014] Vielen Dank für eure vielen Kommentare! Schön, dass wir mit unserer Kokosliebe nicht alleine sind. Die Kokosglücksfee hat uns drei Gewinnerinnen der Tropicai-Pakete ausgespuckt. Gewonnen haben:

Lena (ohne Blog), die folgenden Kommentar hinterlassen hat:

ich liebe alle currys auf kokosmilchbasis. mmhhhhhm. mein favorit davon ist das kambodschanische curry genannt amok! das ist unglaublich frisch und lecker!

Maximiliane Werther (ohne Blog):

Mein liebstes Gericht sind die leckeren Kokos-Amaretto-Bällchen mit Biskuitteig. Passt immer 🙂

Und Angelina vom Blog Teigfabrik:

Hallo ihr beiden,

das trifft sich perfekt, denn mein geliebtes Kokosöl geht gerade zur Neige 😉 Ich verwende es sehr gern anstatt anderem Öl zum Kochen, auch gerade weil es so gesund ist und weil es super mit Curry-Pfannen harmoniert 🙂

Liebe Grüße,
Angelina

Herzlichen Glückwunsch, ihr Lieben! Schickt uns doch bitte eure Adressen, damit sich die Kokospakete auf den Weg zu euch machen können. Allen anderen TeilnehmerInnen vielen Dank fürs Mitmachen!

Mitmachen kann jede/r (mit oder ohne Blog) mit einer Adresse in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz. Bitte hinterlasst im entsprechenden Feld eure E-Mail-Adresse (die ist natürlich nur für uns sichtbar) und einen Namen, damit wir euch kontaktieren können, falls ihr gewonnen habt. Den oder die Gewinner/in werden wir über random.org auslosen und hier am 7.12.2014 verkünden. Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass eure Adresse im Falle des Gewinns an die Agentur storykitchen weitergegeben wird, damit euer Tropicai-Paket auch verschickt werden kann.

Wir wünschen euch viel Glück und sind sehr gespannt auf eure Kokosideen!

Süßkartoffel-Kokos-Curry_Tropicai_Rezept-2

Vielen Dank an Tropicai und storykitchen, die uns die Produkte zum Probieren und Verlosen zur Verfügung gestellt haben. Unsere Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt.

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

34 Kommentare

  • Reply wallygusto

    Uiuiuih…das müssen wir mal ausprobieren! Wir LIEBEN Kokos! Vor allem in Thai-Curry!

    30. November 2014 at 10:47
  • Reply ninivepisces

    na, da reihe ich mich doch ein- zumindest experimentierfreudig bin ich und koche auch gelegentlich mit Kokosmilch, da gibt es aber noch viel Luft nach oben! Mein liebstes Kokosgericht- Bounty, es gibt ja auch einen Kuchen der danach schmeckt.

    30. November 2014 at 11:05
  • Reply Barbara

    Ich liebe Thaicurry mit Kokosmilch und außerdem Schoko-Kokos-Pudding: http://kruemelkreationen.blogspot.co.at/2013/01/veganer-schoko-haselnusspudding-mit.html

    30. November 2014 at 11:14
  • Reply boulancheriechen

    Hurra, ich habe noch Süßkartoffeln im Kühlschrank und werde euer Gericht mal ausprobieren…
    Kokosmakronen, Kokosmilch an allen möglichen thailändischen Gemüse-Tofu-Varianten u Ninive hat es klasse gesagt: Bounty 🙂 , all das mag ich sehr..
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    30. November 2014 at 11:50
  • Reply Lena

    ich liebe alle currys auf kokosmilchbasis. mmhhhhhm. mein favorit davon ist das kambodschanische curry genannt amok! das ist unglaublich frisch und lecker!

    30. November 2014 at 14:43
  • Reply feinesgemuese

    Kokosnusschips liebe ich auch so sehr! Ganz ganz toll.
    Kokosmehl, damit hatte ich mal geliebäugelt, aber was ich damit anfangen sollte, das war mir nicht so ganz klar… war wohl auch die richtige Wahl. Mit Paleo habe ich es ja nicht so…. 🙂

    30. November 2014 at 17:14
  • Reply Frl.Moonstruck

    Ooh ihr Lieben, da muss ich mein Glück versuchen – die Chips lachen mich grad ordentlich an. 😀
    Mein liebstes Kokosgericht ist eindeutig Kokosmilchreis mit Mango. Nomnomnom. ^_^
    Liebe Grüße, Ramona

    30. November 2014 at 19:06
  • Reply Nadine Böhme

    Am liebsten verwende ich Kokoschips oder -raspel zum Backen 🙂

    30. November 2014 at 19:34
  • Reply SchokoladenFee

    Da versuch ich doch auch mal mein Glück.
    Mein liebstes Kokosrezept ist dieser Kurumba Kuchen mit Mango Creme: http://schokoladen-fee.blogspot.de/2013/07/kurumba-kokos-kuchen-mit-mango-creme.html
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    30. November 2014 at 20:36
  • Reply Marietta

    Da sind ja tolle Produkte dabei.
    Ich mag gerne Schokokuchen mit Kokos.
    Lieben Gruß
    Marietta

    30. November 2014 at 21:11
  • Reply mia he

    Guten Abend! Ich liebe kokos! In jeglicher Form und Art! Zur Zeit gerne in Plätzchen😊 euer Gericht klingt super! Versuche gerne mein Glück! Feinen Abend noch! LG Mia

    30. November 2014 at 21:47
  • Reply Eva

    Yummy, Curry! 🙂

    1. Dezember 2014 at 4:39
  • Reply Nika

    Oh, ihr macht es mir schwer. Kokos und Süßkartoffel sind eine grandiose Kombi, aber Koriander ist so gar nicht meins.
    Kokos benutze ich gerne in Cocktails oder beim Zubereiten von Currys. Mhhhh, lecker Gemüse, Kokosmilch und Reis. Mehr braucht es fast nicht zum Glücklichsein (okay, ein paar Gewürze etc.) 😉
    Über ein Päckchen würde ich mich sehr freuen.

    LG
    Nika

    1. Dezember 2014 at 10:32
  • Reply bauerjenny@web.de

    Ich liebe Kokos, aber meine Lieblingsverwendung ist eigentlich recht simpel (ist ja oft das Beste): Bio-Kokosflocken in den Obstsalat. Schmeckt toll nach Urlaub und wer will, kann noch etwas guten Rum dazugeben. Urlaubs-Feeling pur. Funktioniert übrigens auch im Winter. 🙂

    1. Dezember 2014 at 12:44
  • Reply carokocht

    Bei Kokos denke ich normalerweise direkt an Thai-Curry, aber da die Adventszeit gerade begonnen hat, nenne ich jetzt meine Lieblings-Weihnachsplätzchen: Marzipan-Kokos-Makronen. Backe sie bestimmt seit ich zwölf bin jedes Jahr 🙂 trotz so mancher Schwierigkeit in der Zutatenbeschaffung im Ausland! Würde mich wirklich sehr über ein Päckchen geballte Kokosnuss freuen. Liebe Grüße, Caro

    1. Dezember 2014 at 14:30
  • Reply Leonie

    Kokos gehört in meine liebste Möhrencremesuppe:

    Zwiebel, Ingwer, Knoblauch anbraten, Möhren dazu, mit kräftig Curry bestäuben. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen, und eine halbe Dose Kokosmilch angießen. Weichköcheln lassen. VOm Herd nehmen, den Rest Kokosmilch dazu, pürieren, abschmecken. Köööööstlich!

    Liebe Grüße
    Leonie

    1. Dezember 2014 at 17:24
  • Reply Kathy's Song (@KathysSong)

    Auf der Wiesn ist mir eine Tüte Kokos-Eierlikör-WeißeSchoko-Macadamia in die Tasche gehopst – ein Träumchen!

    1. Dezember 2014 at 20:12
  • Reply Michelle Céline

    Ich würde mich riiiiesig über das Set freuen!!

    1. Dezember 2014 at 21:02
  • Reply Carlotta Jung-Arras

    Oh wie toll! Ich liebe Curry mit Kokos.
    Meine beiden Lieblingsgerichte mit Kokos sind Kürbissuppe mit einem Schaum aus Kokosmilch gestoppt oder Schokoladen-Porridge getoppt mit Kokosnuss-Raspeln :))
    Liebe Grüße
    Carlotta

    1. Dezember 2014 at 21:39
  • Reply themorfashion

    Woahh! Das sieht lecker aus 😀

    2. Dezember 2014 at 13:58
  • Reply Caroline

    Wow – die Produkte hören sich super an und sehen nebenbei auch noch echt toll aus ;)!

    Ich liebe rote Linsen-Suppe mit Tomate, Karotte, Koriander und Kokosmilch.. Ganz lecker und gerade im Herbst und Winter schön wärmend.

    Viele liebe Grüße!
    Caroline

    2. Dezember 2014 at 18:30
  • Reply Dagmar

    Mein liebstes Kokos-Rezept ist „Curry nach Art des Hauses“ mit der geheimen Zutat „Was ist das da ganz hinten im Kühlschrank“ 🙂 Kokosmilch ist bei mir eigentlich immer im Haus und beim Curry kochen gibt es bestenfalls eine Grob-Planung; ansonsten heißt es: man nehme, was man hat.

    Ich habe mir übrigens vom DomRep-Urlaub Kokos-Kosmetik mitgebracht. Wenn ich die derzeit verwenden will, muss ich sie vorher auf die Heizung stellen, da sie bei unseren Temperaturen aushärtet.

    3. Dezember 2014 at 7:52
  • Reply Ina-Christin

    Mein Lieblingskokosgericht? Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch und Krabben….sooooo lecker und so schön herbst-winterlich, da könnte ich mich reinlegen 🙂 Gerne hüpfe ich ins Lostöpfchen und nehme dafür ein wenig Anlauf.

    Liebste Grüße Ina

    3. Dezember 2014 at 8:02
  • Reply Verena

    Hier auch ganz große Kokos-Liebe! <3 Ich steh auch voll auf Thai-Currys mit Kokosmilch, benutze Kokos-Öl auch zum Braten, Kürbis- oder Thailändische Süßkartoffelsuppe mit Kokosmilch und fast jeden Morgen kommen Kokosflocken in meine Overnight Oats dazu. Am Sonntag machte ich noch dieses tolle Kekskonfekt mit Baileys – mit Kokos paniert (http://www.katharinakocht.com/kekskonfekt-mit-baileys-weiser-schokolade-und-kokosraspeln/). Sehr lecker!

    3. Dezember 2014 at 9:23
  • Reply Maximiliane Werther

    Mein liebstes Gericht sind die leckeren Kokos-Amaretto-Bällchen mit Biskuitteig. Passt immer 🙂

    3. Dezember 2014 at 10:16
  • Reply Angelina

    Hallo ihr beiden,

    das trifft sich perfekt, denn mein geliebtes Kokosöl geht gerade zur Neige 😉 Ich verwende es sehr gern anstatt anderem Öl zum Kochen, auch gerade weil es so gesund ist und weil es super mit Curry-Pfannen harmoniert 🙂

    Liebe Grüße,
    Angelina

    3. Dezember 2014 at 10:55
  • Reply Schätze aus meiner Küche

    Hallo ihr Lieben,

    ich liebe Kokosprodukte und deshalb natürlich auch Gerichte, in denen Kokos enthalten ist. So gut wie immer geht ein leckeres Thai-Kokos-Curry mit Hühnchen, eine feine Möhren-Ingwersuppe mit feinem Kokosschaum oder Hühnchenstreifen in Kokospanade. Aber auch Garnelen in Kokos gebacken liebe ich sehr und im Kuchen geht Kokos irgendwie auch immer. 😉
    Ihr seht: Ich liebe Kokos! ♥
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit,
    Marie

    3. Dezember 2014 at 16:50
  • Reply Ulrike

    Ich liebe Kokos in allen Variationen. Mein liebstes Kokosgericht ist ein Beeren-Kokos-Smoothie. Dafür werden einfach Beeren nach Wunsch mit Kokosmilch püriert.

    3. Dezember 2014 at 20:13
  • Reply Sabine Riemann

    Ich habe leider noch kein Herzhaftes Kokosgericht probiert…Aber dein Gericht sieht super aus und da ich auch noch nie Süßkartoffeln gegessen habe wäre die wahrscheinlich mein erstes Koksgericht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    4. Dezember 2014 at 0:36
  • Reply Becky

    Ich liebe Kokos auch sehr! Bei mir am Liebsten in einem saftigen Kuchen (https://beckysdiner.wordpress.com/2014/07/16/kokos-joghurt-gugelhupf/) oder auch auf jeden Fall ins Curry. 🙂
    LG, Becky

    4. Dezember 2014 at 11:11
  • Reply foodfreak

    Da ich viel thailändisch und südindisch / srilankisch koche, finde ich es gerade eher schwierig, nur ein Gericht zu benennen, aber eines meiner liebsten Gerichte ist die Pandan-Kokosnuss-Eiscreme: http://www.foodfreak.de/2011/05/pandan-kokos-eiscreme/

    5. Dezember 2014 at 8:12
  • Reply Kiki

    Ich koche ganz begeistert mit Kokosprodukten. Am liebsten mag ich ein Curry mit Kürbis und Kokonussmilch und als süssen Abschluss einen leckeren Kokospudding.

    5. Dezember 2014 at 17:26
  • Reply Hobbyköchin

    Ich bin absoluter Kokosfan. Ohne Kokos geht bei mir nichts. Mein liebstes Gericht ist ein Kokosmilchreis mit Zimt.

    6. Dezember 2014 at 17:52
  • Reply Vietnamesische Basis-Brühe (vegan) | CaroKocht

    […] Grünes Süßkartoffel-Kokos-Curry (bei feed me up before you go-go) […]

    9. Februar 2015 at 18:59
  • Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: