Folge uns:
Gegessen, Getestet, Getrunken

Neulich im Supermarkt

Ein besonderes Highlight eines jeden Urlaubs ist für mich der Besuch ausländischer Supermärkte. Mit großen Augen und debilem Grinsen stehe ich dann vor den Regalen und bestaune voller Freude die Absurditäten und Delikatessen, dich sich vor mir türmen. Angesichts des bevorstehenden Florida-Trips bin ich schon ganz hibbelig und freue mich auf neue aufregende Supermarktbegegnungen.

Ein kleines Highlight dieser Art konnte ich am letzten Wochenende sogar hier in München erleben. Ich war zwar nicht in einem ausländischen Supermarkt (wobei der Einkauf beim großartigen italospanischen Lebensmittelmarkt Mitte Meer vor einiger Zeit durchaus auch einen eigenen Post verdient hätte), aber zumindest in einem, dem ich bislang keine Aufmerksamkeit geschenkt hatte: dem Kaufland. Klingt jetzt wahrscheinlich eher unspektakulär und auch der etwas schmuddelige „Used-Look“ des Marktes lädt auf den ersten Blick nicht unbedingt zum Einkauf ein, aber überraschenderweise ist das Warenangebot ziemlich gut und vor allem abwechslungsreicher als in den „normalen“ Supermärkten der Umgebung. So konnten wir tatsächlich einige Neuentdeckungen machen und manch langersehnte Rarität landete endlich im Einkaufswagen. Hier ein kleiner Ausschnitt unseres Einkaufs:

Einkauf Shopping Produkte

  • Indisches Naan Brot, Sorte „Natur“, 1,69€ (gibt’s auch mit Knoblauch, die letzte Packung lag aber schon zerbröselt im Supermarktregal, daher dann doch Natur)
  • Fritt „Lakritz“, 0,59€ (darüber habe ich mich besonders gefreut. Nachdem ich schon mehrfach darüber gelesen hatte, musste ich wie irre sämtliche Münchner Geschäfte danach absuchen, bislang jedoch erfolglos)
  • RUF „Grieß Mandel Pudding“, 0,79€ (obwohl uns eigentlich seit Langem kein anderes Puddingpulver außer Dr. Oetker Gala Bourbon Vanille in den Topf kommt, zog uns diese Kombination magisch an)
  • Schwartau Coffee Shop „Indian Moments“ mit Kardamom und Zimt, 2,29€ (als totaler Chaitee-Fan sprach mich diese Limited Edition der neuen Coffee Shop Collection besonders an – weitere Sorten gibt es in den Geschmacksrichtungen Caramel, Vanille und Haselnuss.)
  • Arizona „Original Green Tea with Honey“, 1,49€ (ok, nicht gerade neu und rar, aber irgendwie bisher trotzdem noch nicht probiert. Und da wir ohnehin gerade im Kaufrausch waren … )
  • N. A! Nature Addicts „Schwarze Johannisbeere“ (auch schon öfter gesehen, aber ich schwankte immer zwischen Interesse und Ekel. Bei heruntergesetzten 0,78€ hat dann doch das Interesse gesiegt)
  • Whole Earth Organic „Choc Chip Peanut Sensation“, 2,89€ (Erdnussbutter? Mit Schokolade? Und Sensation? Zwar nicht elvisburger-, aber dafür hoffentlich brötchen-, croissant und was-auch-immer-backwarenkompatibel)
  • Exquisa Quark Genuss „Himbeer Rhabarber“, 1,59€ (hm, fand ich, ehrlich gesagt, nicht so spannend, der Mann hat’s heimlich in den Wagen geschmuggelt … )
  • Müller Ecke de Luxe (sic!) „Salzburger Synfonie“, 0,69€ (die logische Fortführung unseres Salzburger Mozartmarathons)

Ob das alles wirklich schmeckt, bleibt abzuwarten. Wir werden sicherlich berichten …

Merken

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Reply chestnutandsage

    Da interessiert mich doch am Meisten das Urteil über „N. A! Nature Addicts Schwarze Johannisbeere“. Im Supermarkt meines Vertrauens stehen immer die Erdbeerstückchen auf Apfelbasis, und mich graust’s da immer…

    17. April 2012 at 18:21
  • Reply Kitty Wu

    Stimmt, alle Sorten sind wohl auf Apfelbasis. Und im Verhältnis zur eigentlichen Geschmacksrichtung auch nicht zu knapp … 2 Äpfel und 7g Johannisbeeren…hm. Naja, ich teste bald mal!

    18. April 2012 at 6:17
  • Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: