Folge uns:

Über uns

Hallo! Schön, dass du hier bist!

Wir, das sind Steffen (erschnuppert jede Craft-Bier-Bar und macht alles, wenn man ihm dafür Donuts verspricht) und Sabrina (bekennende Ginaholic, die keinem Mochi widerstehen kann), sind Anfang 40 (waah, wann ist das passiert?), leben in Berlin und nehmen für gutes Essen jederzeit seeehr lange Wege auf uns. Seit 2011 bloggen wir auf unserem Food- und Reiseblog Feed me up before you go-go über unsere Entdeckungen rund um das Thema „Genuss“. Wir kochen und backen leidenschaftlich gerne, mixen Drinks in unserer kleinen, feinen Hausbar und entwickeln Rezepte, die wir in Wort und Bild mit unseren Leser:innen teilen. Inspiration finden wir u.a. bei unseren Ausflügen in die Umgebung und auf unseren (oft kulinarisch geprägten) Reisen, über die wir in unseren Food & Travel Guides berichten.

Wir freuen uns über jede Rückmeldung – hinterlass einen Kommentar, schick uns deine Wünsche, Kritik oder Liebesbriefe per E-Mail, besuch uns auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest, folge uns per RSS-Feed oder auf Bloglovin‘.

Meet the bloggers 2.0

Du möchtest noch mehr über uns wissen? Hm, da so eine Selbstbeschreibung immer etwas schwierig ist, haben wir uns kurzerhand mal (von … ähm … uns selbst) interviewen lassen.

Liebe Feed me up before you go-gos, seid ihr etwa große Wham!-Fans??

Sabrina: Öhm, na ja, geht so. Aber zur Spontanaufheiterung sei jedem uneingeschränkt dieses Video ans Herz gelegt! 😉

Ihr bloggt gemeinsam. Kocht und backt ihr auch beide gleichermaßen oder gibt es eine Aufteilung?

Sabrina: Steffen kocht definitiv etwas mehr als ich. Er stellt sich auch nach einem langen Arbeitstag noch stundenlang und hochmotiviert in die Küche (danke ♥). Ich koche auch supergerne, brauche dafür aber Zeit und einen freien Kopf. Backen dagegen geht bei mir komischerweise immer. Dafür halte ich deutlich öfter die Kamera in der Hand.

Steffen: Bei mir ist es eher andersherum – ich koche lieber und stehe dem Backen etwas skeptisch gegenüber. Wobei sich das durch den Blog auch schon gewandelt hat und ich meine Kolleg:innen inzwischen regelmäßig (wenn uns nicht gerade eine Pandemie ins Homeoffice zwingt) mit Kuchen, Keksen und Zimtschnecken versorge. Kochen ist aber schon immer eine Magen-, äh, Herzenssache gewesen, bei der ich zudem super entspannen kann. Gemeinsam gekocht wird natürlich trotzdem oft – und gegessen sowieso! Das Foodstyling, Fotografieren und Bearbeiten der Bilder überlasse ich gerne Sabrina. Das Schreiben der Blogbeiträge teilen wir uns auf – wer gerade mehr Zeit oder Lust auf ein bestimmtes Thema hat, tippt drauflos.

Wie würdet ihr euren Kochstil beschreiben?

Steffen: Früher haben wir immer von Alltagsküche gesprochen, dafür aber aufgrund unserer manchmal ausufernden Zutatenlisten ein paarmal auf den Deckel bekommen. Nennen wir es einfach Alltagsküche with a twist.

Sabrina: Auch wenn Steffen hin und wieder Fleisch und Fisch isst, kochen wir zu Hause fast ausschließlich vegetarisch und vegan. Außerdem kochen wir mit den Jahreszeiten – dass man sich zu Beginn des Frühjahrs auf Spargel und Bärlauch freut und im Herbst Gerichten mit Kürbis entgegenfiebert, gehört für uns einfach dazu. Auf Erdbeeren im Winter können wir gut verzichten. Das spiegelt sich auch auf dem Blog wider. Bei uns findet man hauptsächlich saisonale vegetarische oder vegane Rezepte.

Was kocht/backt ihr denn besonders gerne? Was ist dagegen eure kulinarische Nemesis?

Steffen: Ganz oben auf meiner Hassliste stehen Oliven. Ich hab’s wirklich versucht, habe mich durch verschiedene Sorten probiert, aber es geht einfach nicht. Auch die angeblich besten Oliven Spaniens, die mir Sabrina vorgesetzt hat, haben daran nichts ändern können. Lakritze kann ich auch gar nicht leiden. Burger gehen dagegen immer. Wenn man mich lassen würde und es nicht so viel Aufwand wäre, gäbe es die wohl jeden Tag …

Sabrina: Ich bin sehr in Kürbis verliebt und würde damit im Herbst am liebsten jeden Tag kochen. Ansonsten bin ich immer mit einem Teller Pasta – zum Beispiel mit Tomaten, geröstetem Knoblauch und Burrata – zufriedenzustellen. Geht schnell und schmeckt immer! Nur Fusilli dürfen es nicht sein – die gehen gar nicht! Wer hat sich diese scheußliche Form ausgedacht?? Ich bilde mir auch ein, dass sie völlig anders als alle anderen Nudeln schmecken. Zu den weiteren Erzfeinden zählen Mais (ja, ich weiß, kann niemand nachvollziehen, aber mir wird’s wirklich schlecht davon) und die Geschmackskombi Schokolade und Frucht. Ich kann aber stolz verkünden, dass ich mein Rosenkohl-Kindheitstrauma mittlerweile erfolgreich überwunden habe.

Mit wem würdet ihr gerne mal kochen/backen?

Steffen: Mit Jamie Oliver. Ich habe ihn zwar schon zweimal getroffen, beim dritten Mal lädt er mich aber hoffentlich ENDLICH in seine Küche ein. #Fanboyalert

Sabrina: Mit meiner eigenen KitchenAid (gerne in Türkis, falls sich jetzt jemand angesprochen fühlen sollte …)!

Mittelhessen, München, Berlin … wo seid ihr denn jetzt zu Hause?

Steffen: Dass wir ursprünglich aus Hessen stammen, lässt sich vielleicht an unserer großen Liebe für grüne Soße, Apfelwein und Kreppel ablesen. Nach 11 Jahren in München hat es uns vor Kurzem beruflich nach Berlin verschlagen. Dass wir mal in der Hauptstadt wohnen würden, hätten wir vor einem Jahr selbst nicht geglaubt, aber es kommt, wie’s kommt. Und bisher fühlen wir uns hier erstaunlich wohl. Das liegt mitunter an den unzähligen neuen Foodspots in der Nachbarschaft und der Tatsache, dass wir einen der schönsten Wochenmärkte der Stadt fast vor der Tür haben. Dennoch werden wir Butterbrezen, Käsespätzle und natürlich die Berge schmerzlich vermissen!

Was wird für euch die größte Herausforderung in Berlin?

Sabrina: Ganz klar, Food-Fomo. Jedes Wochenende ein neuer Foodtrend – wie soll man da denn hinterherkommen? Und die Tatsache, dass man hier Pfannkuchen sagt, aber Krapfen meint.

Inspiration für eure Rezepte findet ihr u. a. auf euren Reisen. Welche Ecken haben es euch besonders angetan und wo würdet ihr gerne noch hin?

Steffen: Die USA waren und werden wohl immer eines unserer liebsten Reiseziele bleiben. Die Urlaube in New York, Chicago und in den Südstaaten würden wir jederzeit wiederholen. Aber auch Israel und Portugal haben mich sofort begeistert. Richtig überrascht hat mich Japan, auch wenn die drei Wochen dort in vielerlei Hinsicht nicht ganz unanstrengend waren.

Ganz oben auf der Wunschliste stehen noch Finnland, Mexiko, eine Whiskytour durch Schottlands Brennereien und ein Brauerei-Roadtrip entlang der US-Ostküste (wer fährt uns?).

Sabrina: Ich habe mich unsterblich in Neuengland verliebt: Die schroffe Küste, die vielen Leuchttürme, die wilde Natur, und alle paar Meilen ein Brew Pup dazwischen – herrlich! Auch zu Spanien haben wir eine besondere Verbindung. Nicht nur, weil die Spanier:innen ebenso Gin-Tonic-verrückt sind wie ich, sondern auch, weil wir dort einige Zeit studiert haben. Sag San Sebastián, València oder Mallorca und ich stehe mit gepacktem Koffer vor dir!

Wo ich noch hin will? Israel (Steffen hat so von dem Land und dem guten Essen geschwärmt), Patagonien (#IhavethisthingwithGletscher), Norwegen (generell haben wir Nordeuropa bislang ziemlich vernachlässigt – das müssen wir ändern!) und natürlich immer und immer wieder nach New York.

Und sonst so?

Sabrina**: Hm, was gibt’s sonst noch über mich? Vielleicht, dass ich leider völlig orientierungslos bin (einmal im Kreis gedreht und ich habe keinen Schimmer mehr, wo ich bin), dass ich madly in love with Lakritze bin (und mittlerweile endlich damit gebacken habe), dass ich am liebsten den ganzen Tag Gin & Tonic trinken würde (es aber nicht tue!), dass ich immer mindestens 5-10-mal hintereinander niesen muss, dass ich gerne mal einen Wombat streicheln würde, dass ich mindestens einmal im Monat ein unbändiges Verlangen nach Pommes verspüre, dass ich eine leichte Kiwiallergie habe, der ich mich aber tapfer stelle, dass ich niemals in Berlin wohnen wollte, dass man behauptet, ich hätte einen sehr männlichen Literaturgeschmack, dass ich von einer Stadtwohnung in Barcelona oder New York oder Amsterdam träume, dass ich morgens von zwei hungrigen Katern geweckt werde, dass ich mit einem Fleischesser* verheiratet bin? Reicht, oder?

Steffen*: Ich dagegen besitze einen sehr ausgeprägten Orientierungssinn (was mir den Spitznamen „Orientosaurus“ einbrachte), ich hasse 99 % aller Fernsehkochshows, habe aber selbst schon viermal im ZDF gekocht, ich kann nicht mehr ohne eine Flasche Sweet-Chili-Soße im Kühlschrank überleben, auf dem Barwagen stehen immer einige Flaschen Single Malt (Sabrina hasst den Torfgeruch …) und im Keller stolpert man über einen Kasten Craft-Bier, ich lese unglaublich schnell (und habe aktuell eine Vorliebe für Science Fiction), ich hatte meinen Finger mal im Maul eines Wildschweins (Finger und Wildschwein haben gerade so überlebt), ich würde am liebsten jeden Winter im Süden verbringen (Schnee und Weihnachtsbäume sind vollkommen überbewertet), ich glaube fest daran, dass eines Tages die Zombieapokalypse ausbrechen wird und bin bestens darauf vorbereitet, ich kann Stunden in ausländischen Supermärkten verbringen und habe heimlich in New York eine Vegetarierin** geheiratet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

42 Kommentare

  • Reply essraum

    Tolle Seite ihr zwei! Da werd ich öfter mal vorbeischauen müssen… 🙂 Mir gefällt ganz besonders Euer Schreibstil!!! Liebe Grüße, Katharina

    27. Mai 2012 at 15:57
    • Reply steffen

      Oh, vielen Dank! Das freut uns natürlich sehr 🙂

      27. Mai 2012 at 21:50
  • Reply Sandra Gu

    Ich LIEBE Ziegenkäse, da seit Ihr ja bei mir genau richtig – vielen Dank für Euren Beitrag zum Event!

    4. September 2012 at 14:54
  • Reply Petersen

    Herzlichen Dank für den tollen Artikel.
    Wir freuen uns wenn’s geschmeckt hat.
    Kommt mal Abends vorbei, da sehen die Burger anders aus.
    Andere Buns und zu jedem Burger Cole Slaw, Tortilla Chips und Salsa.
    Gebt euch zu erkennen, denn wir würden uns gerne mit einer „Lavalampe“ ( muss man probiert haben), revanchieren!

    Dürfen wir den Artikel auf der Homepage usw. posten? Natürlich mit Namensnennung.

    Ganz liebe Grüße und bis bald

    Beate und Mike
    vom
    CA-BA-LU im Lehel

    26. September 2012 at 13:23
    • Reply steffen

      Hallo, freut uns, dass euch der Artikel gefällt. Einen weiteren Besuch hatten wir in jedem Fall geplant (es gibt ja auch vegetarische Burger, habe ich gesehen) und dann kommen wir gerne auf die Einladung zurück!
      Und klar, über eine Verlinkung freuen wir uns natürlich auch.
      Viele Grüße,
      Steffen

      26. September 2012 at 13:32
  • Reply Daniela (@boergerwelt)

    Toller Blog! Ihr kommt in meinen Feed 😉 Freue mich auch über jeden gegenseitigen Seiten-Besuch.
    Viele Grüße, boergerwelt

    1. Oktober 2012 at 13:58
    • Reply Kitty Wu

      Das freut uns sehr, vielen Dank! 🙂

      1. Oktober 2012 at 16:04
  • Reply Kasia

    Sehr schöne Seite betreibt ihr zwei!

    16. November 2012 at 16:49
  • Reply Miri & Jonas

    Vielen Dank für diesen tollen Blog – ihr scheint kulinarische Seelenverwandte zu sein 🙂

    25. November 2012 at 17:55
  • Reply kunterbuntweissblau

    Bin gerade über Cityglamblog auf euren Blog gestoßen und bin begeistert! Tolle Texte, tolle Fotos, tolle Rezepte! Und dann seid ihr auch noch aus München – finde ich super! Vielleicht trifft man sich ja mal auf einen kulinarischen Austausch!? Liebe Grüße,

    Amelie

    14. Dezember 2012 at 11:53
  • Reply Kitty Wu

    Hui, vielen Dank – und kulinarischer Austausch geht natürlich immer! 🙂

    14. Dezember 2012 at 23:13
  • Reply Frau R.

    Hallo ihr zwei,
    Bin heute über einen Kommentar von Steffen bei uns auf eure Seite gekommen und finde sie ganz toll… Vieele Rezepte, die ich auch ausprobieren möchte und alles toll geschrieben… 🙂
    Also, ich komm jetzt dann öfter. Und will jetzt nen Burger.
    Liebe Grüsse
    Frau R.

    19. Januar 2013 at 18:27
    • Reply Kitty Wu

      Oh, wie toll, das freut uns! 🙂 Dann sehen wir uns demnächst bestimmt öfter – hier oder bei euch!

      19. Januar 2013 at 23:39
  • Reply AnnaDewi

    Ihr seid so süß! (wenn ich das so sagen darf)

    Ich bin froh, dass ich über euren Blog gestolpert bin!

    Liebe Grüße, Anna

    7. Februar 2013 at 8:14
  • Reply Schokostück

    Hallo Steffen und Kitty Wu,
    ihr seid nominiert für den BEST BLOG AWARD!
    Alle Regeln und Infos findet ihr hier: http://blogauchocolat.com/2013/02/28/best-blog-award/

    Liebe Grüße

    28. Februar 2013 at 10:34
    • Reply Kitty Wu

      Oh, das ist lieb, vielen Dank! 🙂

      28. Februar 2013 at 23:06
  • Reply AD

    Sehr tolle About-Seite, sehr toller Blog!! 🙂

    10. März 2013 at 16:12
  • Reply Der Klang von Zuckerwatte

    Hallo Ihr beiden!
    Ohhh… Ihr habt’s aber schön hier! Hab Euch heute erst entdeckt und kann mich kaum satt lesen oder gucken!
    Ganz liebe Grüße – ich schau jetzt garantiert häufiger bei Euch rein und stöber jetzt auch gleich noch ein weinig weiter! 😀
    Ylva

    12. April 2013 at 12:52
    • Reply Kitty Wu

      Na denn, willkommen! Schön, dass es dir hier gefällt! 🙂

      12. April 2013 at 15:39
  • Reply Cupcakefee

    Hallo ihr zwei!
    Gerade bin ich über euren Blog gestolpert und bin begeistert. So viele verschiedene, und vor allem leckere Rezepte, wunderschön fotografiert und gut geschrieben. Ihr seid also gleich in meinem Reader gelandet und könnt sicher sein, dass ich jetzt öfter bei euch vorbeischmöker. Als CupcakeBackSüchtige freue ich mich immer darüber, auf Gleichgesinnte zu treffen. Ich habe auf meinem Blog, den ich seit Febraur diesen Jahres habe, jede Menge leckerer Cupcakerezepte, falls ihr mal Lust haben solltet, vorbei zu schauen (http://eatandfeast.wordpress.com/). Natürlich gibts auch noch mehr…

    Bis auf bald und liebste Grüße aus dem hohen Norden,
    Anna

    26. Mai 2013 at 12:28
    • Reply Kitty Wu

      Vielen Dank, liebe Anna – das freut uns sehr! 🙂

      29. Mai 2013 at 17:38
  • Reply annasbackwelt

    Hallo Ihr beiden! Eine echt interessante Art, Euch vorzustellen! Gefällt mir sehr gut. Leider haben wir uns gestern beim Bloggerbrunch in Ausgsburg nicht so richtig unterhalten. Wohne auch in München. Habt Ihr ein Interesse am Treffen in München? Bei Kilian’s gibt’s gute Burger ;-))

    24. Juni 2013 at 11:09
    • Reply Kitty Wu

      Huch, deinen Kommentar sehe ich ja jetzt erst – sorry! Stimmt, wir hatten wirklich nicht so viel Gelegenheit, uns auszutauschen. Aber wir sehen uns sicherlich beim Münchner Bloggertreffen im Oktober, oder?

      23. August 2013 at 17:47
  • Reply puhlskitchen

    Schöner Blog, super geschrieben. Hier bleibe ich etwas hängen.
    Viele Grüße nach München 🙂

    23. August 2013 at 9:35
    • Reply Kitty Wu

      Hach, vielen Dank und willkommen! 🙂

      23. August 2013 at 17:48
  • Reply Der Klang von Zuckerwatte

    Hach, das sind ja zwei süße Bilder von Euch! Gefällt mir sehr! 🙂
    Habt einen schönen Sonntag!
    Ylva

    13. Oktober 2013 at 14:50
  • Reply Cupcakefee

    Nach wie vor Begeistert von eurem Blog, daher gibts heut den Liebster Blog Award mit dazu 😀
    http://eatandfeast.wordpress.com/2014/03/26/mein-liebster-liebster-blog-award/

    Herzallerliebste Grüße,

    Anna

    26. März 2014 at 15:43
    • Reply Kitty Wu

      Besten Dank, liebe Anna, das freut uns natürlich sehr! 🙂

      27. März 2014 at 10:20
  • Reply campingwoche bei frau glasgeflüster: jetzt wird gegrillt! mit sabrina und steffen von “feed me up before you gogo” | glasgefluester

    […] wenn ich auf den Blog dieser beiden lieben Blogger gehe: “feed me up before you gogo“ Sabrina und Steffen- ganz tolle Menschen. Lustig, sympathisch und die können Burger braten! Das durfte ich das erste […]

    15. August 2014 at 18:00
  • Reply Dina

    Lieber Steffen, liebe Sabrina,

    ich habe Euren tollen Blog für den Liebsten Award nominiert! Es würde mich freuen, wenn Ihr meine Fragen beantwortet, auch wenn Ihr auf dieser Seite schon so viele Infos über Euch preisgebt. 🙂

    http://heissundinnig.com/2014/09/12/liebster-award/

    Liebste Grüße, Dina

    12. September 2014 at 19:27
  • Reply marichen21

    Ein toller Blog!!!
    🙂 -) 🙂
    Liebe Grüße
    Maria!

    8. Dezember 2014 at 20:47
  • Reply kochliebe1

    Eine wunderbare Selbstvorstellung! Sehr sympatisch!

    31. Dezember 2014 at 16:58
  • Reply topfueber

    Frohes Neues Jahr! Damit das Jahr gleich schön beginnt, habe ich Euch für den „Liebster Award“ nominiert. Schaut doch mal vorbei: http://topfueber.com/

    LG, Kristina

    1. Januar 2015 at 20:39
    • Reply Kitty Wu

      Vielen Dank, das freut uns aber! 🙂

      12. Januar 2015 at 23:01
  • Reply HotLikeFrittenfett

    Sehr tolle Beschreibung von euch beiden! Finde eure Seite richtig klasse. Kommt auf jeden Fall in den Feed 🙂

    LG

    Micha

    12. Januar 2015 at 11:50
    • Reply Kitty Wu

      Wie schön – vielen Dank! 🙂

      12. Januar 2015 at 23:01
  • Reply Nicki

    Ihr habt echt einen tollen Blog. Bravo 🙂
    Liebe Grüß auch aus München
    Nicki

    14. April 2015 at 21:00
  • Reply John Malkovich als Konzerthallen-Tester, Musik aus dem Uterus und Donald Trumps Haare - MusErMeKu

    […] Foodblog mit heimlichem Historiker-Background snapped über Essen, München und kann Spuren von […]

    31. August 2016 at 16:31
  • Schreibe einen Kommentar zu puhlskitchen Abbrechen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.