Folge uns:
Gekocht, Gemixt

Sommerdrink am Stiel: Erdbeer-Mojito-Popsicles

Erdbeer-Mojito-Popsicles Eis Rezept Feed me up before you go-go-3

Das heißeste Wochenende des Jahres verlangt nach besonderen Maßnahmen. Wenn die Hitze das Hirn zerfrisst, Körper zerfließen und einem drückende Wärme die Luft zum Durchatmen nimmt, will jede Bewegung in der Küche wohlüberlegt sein. Selbst gekocht wird hier schon seit Tagen nicht mehr. Erdbeeren waschen, Minze zupfen – das geht gerade noch so. Richtig schweißtreibend dagegen schon das Auspressen von Limetten. Doch viel mehr braucht es zum Glück auch nicht. Zur Erholung noch schnell ein Mittagsschläfchen im Schatten (oder auf den kalten Badezimmerfliesen), anschließend wird der beschwerliche Gang zum Kühlschrank mit den kühlsten und erfrischendsten Mojitos, die man sich nur vorstellen kann, belohnt. Mit eisgekühlten Drinks am Stiel lässt sich der Rest des Sommers vielleicht etwas stilvoller ertragen. Cheers!

Erdbeer-Mojito-Popsicles Eis Rezept Feed me up before you go-go-1

Erdbeer-Mojito-Popsicles (für ca. 1,5 l):

400 g Erdbeeren
1 Handvoll Minzblätter
Saft von einer Limette
4 EL Agavendicksaft
210 ml Wasser
40 ml brauner Rum
250 g Eiswürfel
Holzstiele

1. Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Minzblätter waschen und zusammen mit Erdbeeren, Limettensaft, Agavendicksaft, Wasser, braunem Rum und Eiswürfel in einen Mixer geben und gut pürieren.

2. Den Erdbeer-Mix in Eisformen füllen und jeweils einen Holzstiel in die Mitte der Formen stecken. Ins Gefrierfach stellen, bis das Eis komplett gefroren ist. Die Eisformen kurz in warmes Wasser tauchen, damit sich die Popsicles gut herauslösen lassen.

Tipp: Da es so viele unterschiedliche Eisformen gibt, messt eure Formen am besten vorher aus und passt das Rezept an die Größe eurer Formen an.

Erdbeer-Mojito-Popsicles Eis Rezept Feed me up before you go-go-2

Merken

Merken

Merken

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

12 Kommentare

  • Reply Krisi von Excusemebut..

    Eine tolle Idee, Cocktail am Stiel, werde ich sicher probieren=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    5. Juli 2015 at 12:55
    • Reply Kitty Wu

      Na denn, cheers und viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

      5. Juli 2015 at 23:15
  • Reply friedefreudeundeierkuchen

    Köstlich! Das werde ich auch mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüsse und einen erholsamen Sonntag, Jenni

    5. Juli 2015 at 17:26
    • Reply Kitty Wu

      Gerne, liebe Jenni! Dir auch noch einen entspannten Abend!

      5. Juli 2015 at 23:16
  • Reply Julia

    Chrchrchr… ein erholender Mittagsschlaf auf den Badezimmerfliesen 😉 Wenn unser Bad gerade keine Saune wäre, wäre das verlockend… der Fahrradkeller wäre im Moment dagegen eine wunderbare Alternative! Außerdem ist es da dunkel, da würde mir wengistens niemand dieses leckere Eis wegessen…

    5. Juli 2015 at 21:47
    • Reply Kitty Wu

      Ich könnte noch unsere Tiefgarage anbieten – auch herrlich kühl! Ab morgen muss dann wieder der Serverraum im Büro zur Erfrischung herhalten. 🙂

      5. Juli 2015 at 23:18
  • Reply Ylva

    Jawoll: Ein erholsames Schläfchen auf den kühlen Badezimmerfliesen! Das wäre etwas! 😉 Bei uns im Waschkeller finde ich es derzeit auch höchst angenehm… vielleicht ziehe ich ja zumindest für heute dort unten ein?
    Wenn ich allerdings schwitzen muss um in den Genuss eines dieser leckeren Popsicles zu kommen, würde ich das doch noch einmal auf mich nehmen. Zum Glück soll es morgen wieder etwas abkühlen.
    Ganz liebe Grüße,
    Ylva <3

    7. Juli 2015 at 8:35
    • Reply Kitty Wu

      Keine Angst, liebe Ylva, das Eis gibt es natürlich auch bei erträglicher Hitze (Eis geht ja immer!) 😉 Aber es tut gut zu wissen, dass unser Tiefkühlfach viele kleine Eis am Stiel beherbergt und wir für die nächste Hitzewelle bestens vorbereitet sind. Schlürf!

      12. Juli 2015 at 9:00
  • Reply marlenlein@neniskitchen

    Super Idee, wenn ich mich dazu überwinden kann bei der Hitze rauszugehen werde ich das sicher ausprobieren! 🙂

    7. Juli 2015 at 10:53
    • Reply Kitty Wu

      Hehe, aber die Hürde lohnt sich! 😉 Lass sie dir schmecken!

      12. Juli 2015 at 9:01
  • Reply Elisabeth

    Ein wunderbarer Blog!!! Tolle Rezepte !!!!

    12. August 2015 at 17:10
    • Reply Kitty Wu

      Ohh, vielen Dank, das freut uns wirklich sehr! <3

      15. August 2015 at 19:09

    Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: