Folge uns:
Gekocht

Kürbis-Mango-Curry mit Basilikum

Kürbis-Mango-Curry mit Basilikum Rezept Feed me up before you go-go

Irgendwie kommen wir von unserem derzeitigen Kürbis-Trip nicht runter. Es ist aber momentan auch schwer, das Thema Kürbis zu umgehen. Wieso auch, wenn’s so lecker ist? Diesmal trifft Kürbis auf Mango und vereint sich zu einem fruchtigen Curry. Das hilft auch gut gegen die aktuelle Stimmungslage. Draußen wird es immer dunkler, ich stehe morgens frierend auf dem Bahnsteig und am Wochenende soll es sogar schneien (hallooo?!). Was kann es also Besseres geben, als mit einem Teller dampfenden Kürbis-Mango-Curry auf dem Sofa zu sitzen und sich auftauen zu lassen? Schnell zubereitet ist es ebenfalls, das kriege ich auch beim derzeitigen Stresslevel noch hin. Irgendwie scheint sich zum Ende des Jahres im Büro alles zu stauen. Da will ein internationales Projekt vorbereitet werden, freie Mitarbeiter stehen im Minutentakt mit Fragen in der Tür und in einem Anfall von Übermut habe ich mir letzten Sommer einen Vortrag für Anfang November in den Kalender gepackt. Kein Wunder, dass nur wenig Zeit zum Kochen bleibt und keine filigranen Drei-Gänge-Menüs auf dem Tisch landen. Dafür aber indisch Angehauchtes: schön scharf, mit viel Ingwer und dazu duftender Reis. Die Gewürzangaben sind eher Richtwerte, ich rate zur Experimentierfreude, bis man die eigenen Geschmacksnerven zufriedengestellt hat.

PS: Dies ist zudem die Gelegenheit, einem Freund aus Studienzeiten zu danken, der mir im Sommer 2005, als wir zusammen Konzerte organisierten, gezeigt hat, dass Curry so viel mehr sein kann, als nur Currypulver und Kokosmilch! Vielen Dank, Patrick!

Kürbis-Mango-Curry mit Basilikum Rezept Feed me up before you go-goStatt Basilikum passt dazu auch frischer Koriander

Kürbis-Mango-Curry (Rezept für 2-3 Personen):

1 reife Mango
600 g Kürbis (ungeschält)
200 ml Gemüsebrühe
150 ml Kokosmilch
1 Zwiebel
2 cm Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 TL rote Currypaste
1 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
etwas Chili
Salz, Pfeffer, Öl
ca. 20 Blätter Basilikum
250 g Reis

1. Kürbis schälen, von den Kernen befreien und in Würfel schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern entfernen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Ingwer schälen und in kleine Stücke hacken oder fein reiben. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Chili fein schneiden.

2. Reis in einem Topf gar kochen.

3. Ordentlich Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel glasig anbraten, dann Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und kurz mitbraten. Currypaste in die Pfanne, Currypulver und Kurkuma einstreuen, alles kurz anrösten.

4. Kürbiswürfel hinzufügen und alles mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Basilikum waschen und grob hacken.

5. Mangowürfel und ⅔ vom Basilikum ins Curry einrühren, erhitzen und noch einmal mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.

6. Reis auf einem Teller anrichten, eine Portion Curry draufgeben und mit Basilikum garnieren.

Kürbis-Mango-Curry mit Basilikum Rezept Feed me up before you go-go

Merken

Merken

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Reply babyrockmyday

    Kürbis-Fieber, das sehe ich ♥. Ich hab ja auch noch 2 Kürbisse zu liegen und Kürbis & Curry hört sich wieso schrecklich lecker an. Der Kürbis-Kuchen sieht auch so hübsch aus. Bei uns geifern immer alle um das Essen rum, so dass ich gar nicht dazu komme, dann ein hübsches Foto zu machen, weil es dann gemecker gibt !
    LG Rebecca

    26. Oktober 2012 at 15:00
    • Reply Kitty Wu

      … und der nächste Kürbis wartet auch schon wieder in der Küche 🙂
      Vom Kürbiskuchen habe ich zum Fotografieren auch eines der letzten Stücke ergattert, der Rest war auch ratzfatz weg!

      27. Oktober 2012 at 22:47

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: