Folge uns:
Getestet, Getrunken

Fruchtalarm aus der Flasche: von Biococktails, Cidre und Ayurveda-Drinks

Als das Jahr noch sonnig und warm war (lang, lang ist’s her …), erreichte uns eine Kiste voller fruchtiger Erfrischung von Voelkel. Deren 7-Zwerge-Kindersaft hatten wir schon einmal in einer Brandnooz Box gefunden und für lecker befunden. Diesmal gab es aber die Erwachsenenversion mit Biococktails, Cidre und Ayurveda-Drinks.

Voelkel_Säfte_Cidre_Ayurveda_Cocktail-1

Bevor wir euch von unseren Eindrücken berichten, vielleicht noch ein paar Worte zu Voelkel. Die Produkte des Familienbetriebs findet man zur Hauptsache in den Regalen von Bioläden und Reformhäusern, womit auch schon geklärt wäre, was für Obst und Gemüse in den Flaschen landet: alles in Bio-Qualität und aus nachhaltigem Anbau (z.B. traditionellen Streuobstwiesen). Wie so oft bei Bio-Firmen wird auch hier streng nach Demeter-Kriterien gearbeitet. Das darf man gerne etwas kritisch sehen, ändert aber natürlich nichts an der Qualität der Produkte. Daneben steht Voelkel nach eigenen Aussagen auch für soziale Aspekte ein und engagiert sich in verschiedenen humanitären und ökologischen Projekten. Also nicht nur bio, sondern auch fair. Soweit so gut also, aber das alles hilft natürlich nichts, wenn der Geschmack nicht stimmt. Deswegen haben wir uns durch die bunte und vielfältige Saftwelt der Firma geschlürft und sie einem kritischen Geschmackstest unterworfen.

Voelkel_Säfte_Cidre_Ayurveda_Cocktail-2

Die verschiedenen Biococktails sind alle alkoholfrei und orientieren sich teilweise an altbekannten Cocktailklassikern. Piña Colada erinnert dann auch wirklich weniger an einen Saft und mehr an einen Drink, den man am liebsten unter Palmen schlürfen würde. Von der Konsistenz her hätte die Mischung aber ruhig noch etwas cremiger sein können. Geschmacklich dominiert Ananas, das Kokosaroma hält sich dagegen dezent im Hintergrund. Für den Abend auf dem Balkon (oder auf dem Sofa) auf jeden Fall eine gute Wahl! Caipiriñha hat es grundsätzlich etwas schwerer, immerhin fehlen hier die frischen Limetten – wäre auch etwas schwierig, die Stücke in die Flasche zu pressen. Der Geschmack der Voelkel-Variante erinnert irgendwie an eine säuerliche Fanta ohne Kohlensäure und kann uns nicht restlos überzeugen. Eiskalt aus dem Kühlschrank schon erfrischend, aber insgesamt auch etwas zu süß. Als nächstes kam Sex on the beach an die Reihe. Diese Mischung schmeckt von allen getesteten Fruchtcocktails am wenigsten nach dem Originaldrink, was uns aber nicht besonders störte. Der Flascheninhalt war nämlich ziemlich lecker und erfrischend grapefruitig. Beim letzten Biococktail – der Sorte Mango Chai – schieden sich die Meinungen im Hause Feed me up. Frau Wu ist ja ein totaler Chai-Fan, ich selbst kann der Würzmischung nicht ganz so viel abgewinnen. In diesem Fall trifft dickflüssiger Mangosaft auf einen dezent-würzigen Chaigeschmack. Dieser ist aber nicht zu dominant, sodass auch ich nicht ganz abgeneigt war. Frau Wu hätte die Flasche aber am liebsten alleine ausgetrunken.

Voelkel_Säfte_Cidre_Ayurveda_Cocktail-5

Als nächstes haben wir uns die beiden Cidre-Varianten vorgenommen. Zunächst einmal den „normalen“ Apfel-Cidre (ist das nicht eigentlich schon eine Tautologie?), der uns beide schwer begeistern konnte. Sehr sanft, schön apfelig und perfekt für heiße Sommertage (bei dem aktuellen Wetter sollte man den Cidre wohl besser erwärmen, schmeckt bestimmt auch super). Bitte mehr davon! Der Sorte Apfel-Cidre Holunderblüte ergeht es allerdings wie dem Mango Chai, nur dass diesmal Frau Wu abwinkt. Holunder ist nicht ihr Ding und so nippt sie nur kurz an der Flasche, um sich bestätigt zu wissen. Ich finde es dagegen super und eine tolle Abwechslung zum normalen Cidre, aber man sollte schon auf ordentlichen Holundergeschmack können.

Voelkel_Säfte_Cidre_Ayurveda_Cocktail-3

Am gespanntesten waren wir auf die verschiedenen Ayurveda-Drinks, die Voelkel im Sortiment hat. Die Bio-Säfte sind zur Verbesserung des körperlichen und psychischen Wohlbefindens nach Ayurveda-Regeln zusammengestellt und enthalten verschiedenste Früchte, Gewürze und Kräuter. Den Anfang machte eine Sorte mit dem schönen Namen Happy Feeling, die bei uns aber leider nicht gerade für Freundensprünge sorgte. Die Mischung aus Traubensaft, Mango-, Aprikosen- und Hagebuttenmark, Gewürzen und vielen Kräutern trifft einfach nicht unseren Geschmack. Besonders die Nelken treten stark in den Vordergrund und erinnern ein wenig zu sehr an Weihnachten. Uns zu intensiv und landet deswegen nicht auf der Einkaufsliste. Wenig besser ergeht es uns mit der Sorte High Energy, bei der Trauben- und Granatapfelsaft sowie Dattelsirup die Grundlage bilden, die Kräutermischung aber wieder nicht ganz unseren Geschmack trifft. Zum Glück konnte uns die Sorte Inner Peace gänzlich mit den Ayurveda-Säften versöhnen. Frau Wus Fazit nach nur einem Schluck: „DAS ist MEIN Drink!“ Hier ist so ziemlich alles drin, was wir an Aromen toll finden: Minze, Kardamom, Süßholz, Zitronengras, Thymian, Koriander, Berberitzen und grüner Tee. Klingt toll, oder? Das alles auf einer Trauben- und Limettensaftbasis. Wir sind begeistert! Die Sorte wurde mittlerweile auch ein paar Mal nachgekauft und ist unser persönliches Highlight im Voelkel-Test.

Voelkel_Säfte_Cidre_Ayurveda_Cocktail-4

Da wir so begeistert waren von der Vielfalt der Voelkel-Säfte, haben wir beim letzten Besuch im Bioladen weiter im Sortiment gestöbert und sind dabei auf BioZisch Ginger Life gestoßen. Geschmacklich erinnert der Drink an eine weniger künstlich schmeckende Version von Ginger Ale – der Ingwergeschmack tritt hier aber viel deutlicher hervor und sorgt für eine leichte Schärfe im Abgang. Wir finden’s toll!

Insgesamt bietet Voelkel eine riesige Auswahl an Frucht- und Gemüsesäften, Mixgetränken und Sirupen an. Alles biologisch, fair gehandelt und somit ohne schlechtes Gewissen konsumierbar. Welche Sorte würdet ihr denn am liebsten probieren? Oder stehen die Säfte vielleicht sogar schon bei euch im Kühlschrank?

Kooperation: Vielen Dank an Voelkel, die uns die Getränke zum Testen zur Verfügung gestellt haben. Unsere Meinung bleibt davon, wie immer, unberührt.

Merken

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

1 Kommentar

  • Reply wallygusto

    Wow…das klingt wirklich löcker! Ich kenne bisher nur die Säfte von Voelkel- die sind super!

    11. Oktober 2013 at 9:41
  • Hinterlasse einen Kommentar

    *

    %d Bloggern gefällt das: