Folge uns:
Gebacken

Gruß aus Helsinki: Voisilmäpulla – finnische Butteraugen mit Kardamom

Voisilmäpulla - Rezept für finnische Butteraugen mit Kardamom

Rezept für Voisilmäpulla: Das finnische Hefegebäck mit Butter, Kardamom, Hagelzucker und leichter Salznote hat uns in Helsinki so begeistert, dass wir es zu Hause nachbacken mussten.

Vor genau einem Jahr waren wir zum ersten Mal in Japan unterwegs. Drei Wochen lang haben wir uns durch die Kühltheken diverser Konbinis probiert, unzählige Tempel und Schreine besucht und uns am Neonlichtgewitter der Innenstädte berauscht. Der Flug von München nach Tokio führte uns allerdings in ein weiteres Land, das ganz weit oben auf unserer Reiseliste steht: Finnland. In Helsinki war Umsteigen angesagt, sodass wir zumindest einen kleinen Einblick in das skandinavische Land erhaschen konnten. In erster Linie haben wir uns auf die kulinarischen Sehenswürdigkeiten konzentriert, denn mein schon auf Urlaub gepolter Magen randalierte bald nach der Landung in Finnland.

Voisilmäpulla oder Butterauge: süchtig nach finnischem Hefegebäck

Schnell kristallisierten sich allerdings drei Probleme heraus: Finnisches Flughafenessen ist entweder sehr gewöhnungsbedürftig (Bärenfleischkonserven – WTF?), schmeckt nach Lakritz (Sabrina war im Himmel) oder ist einfach unglaublich teuer. Dementsprechend hatte ich eigentlich schon aufgegeben und mich mit meinem knurrenden Magen arrangiert. Doch dann stieß ich auf das Moomin Cafe, in dem es zumindest Gebäck gab, welches kein frühes Loch in die Urlaubskasse riss. Neben einer Zimtschnecke landete eine Art Brötchen mit der Bezeichnung Butter Eye Bun in der Tüte. Während die Zimtschnecke eher mittelmäßig war, übertraf das knubbelige Gebäck unsere Erwartungen. Fluffiger Hefeteig mit einem Kardamom-Butter-Zucker-Auge. Kurze Recherchen ergaben, dass es sich um Voisilmäpulla, ein typisches finnisches Gebäck, handelt und selbstverständlich planten wir, das auf dem Rückflug gleich noch einmal zu kaufen!

Knapp ein Jahr später hat es das finnische Butterauge mit dem unaussprechlichen Namen auch nach München geschafft. Leider zwar nicht in die Auslage deutscher Bäckereien, aber immerhin in unsere Küche. Und vielleicht ja auch bald in eure. Das Rezept für die skandinavischen Voisilmäpulla mit Kardamom, Hagelzucker und feiner Salznote ist jedenfalls denkbar einfach.

Und falls wir euch jetzt Lust gemacht haben auf Süßes aus Skandinavien, klickt euch doch mal durch diese Ideen: Toscakaka – schwedischer Mandel-Karamell-Kuchen, Zimtschneckenkuchen, schwedische Kanelbullar und Chokladbollar.

Voisilmäpulla - Rezept für finnisches Butteraugen-Gebäck mit Kardamom

Voisilmäpulla – finnische Butteraugen mit Kardamom (Rezept für 12 Stück)

Zutaten für den Teig

  • 230 ml Milch
  • 25 g frische Hefe (alternativ: 7 g Trockenhefe)
  • 500 g Mehl + etwas mehr zum Formen des Teigs
  • 75 g Zucker
  • 1,5 EL gemahlener Kardamom
  • 1 TL Salz
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Bio-Ei

Zutaten für das Topping

  • 50 g kalte Butter
  • 1 Bio-Ei
  • 20 g Zucker
  • Hagelzucker

Zubereitung

  1. Die Milch in einem kleinen Topf lauwarm erhitzen, dann vom Herd ziehen. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und kurz auflösen lassen. Mehl, Zucker, Kardamom und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die weiche Butter und das Ei dazugeben und unter Rühren nach und nach die Hefemilch hinzufügen. Mit den Knethaken des Mixers einige Minuten gut verkneten, bis ein elastischer, aber nicht sonderlich klebriger Teig entstanden ist. Falls er zu sehr klebt, ggf. noch etwas Mehl unterkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Den aufgegangen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 12 gleich große Stücke teilen und daraus jeweils eine Kugel formen. Die Kugeln auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen, mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die kalte Butter in 12 gleich große Stücke schneiden, das Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen. In die Mitte jeder Teigkugel mit dem Finger ein Loch drücken und eine kleine Mulde formen. In jede Mulde ein Stück Butter geben, dann die Teiglinge mit dem verquirlten Ei bestreichen. Jeweils etwas Zucker über die Butter in die Mulden streuen und etwas Hagelzucker auf dem Gebäck verteilen. Im Ofen 10 bis 12 Minuten goldbraun backen. Am besten schmecken die Voisilmäpulla lauwarm aus dem Ofen.

Voisilmäpulla - Rezept für finnische Butteraugen mit Kardamom

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Reply Karin

    Davon hätte ich jetzt gerne welche für das 2. Frühstück! 🙂 Und vielen Dank fürs Verlinken!

    26. Oktober 2020 at 7:19
    • Reply Steffen

      Immer gerne doch! 😉

      27. Oktober 2020 at 8:27

    Schreibe einen Kommentar zu Karin Abbrechen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: