Folge uns:
Gebacken

Auf den letzten Drücker: Pumpkin-Spice-Melasse-Kekse

Pumpkin-Spice-Melasse-Kekse Rezept

Jeden Winter nehme ich mir aufs Neue vor, im nächsten Jahr mal etwas früher mit dem Plätzchenbacken zu beginnen. Das fällt mir allerdings erst wieder ein, wenn ich im November die ersten Weihnachtsrezepte auf anderen Blogs und in Zeitschriften sehe. Doch auch dann braucht es immer noch ein paar Wochen, bis wir uns für zwei, drei Kekssorten entschieden haben und inmitten des ohnehin schon trubeligen Advents etwas Zeit fürs Backen freischaufeln können. Und so sitze ich auch dieses Jahr eine Woche vor Weihnachten da und forme die letzten Plätzchen. Schließlich ist die erste Ladung Gewürzsterne schon fast weggefuttert und keiner will Weihnachten auf dem Trockenen sitzen.

Natürlich werde ich es nicht mehr schaffen, das Rezept für die Auf-den-letzten-Drücker-Kekse vor Weihnachten zu veröffentlichen. Also greife ich erneut auf eine bewährte Strategie zurück und zeige euch einfach die Last-Minute-Kekse, die im letzten Dezember entstanden sind: Pumpkin Spice Melasse Cookies. Die fast handtellergroßen weichen Kekse gehörten im letzten Jahr zu unserem liebsten Weihnachtsgebäck – nicht nur, weil sie so schön chewy sind, sondern auch wegen ihrer feinen Salznote, die perfekt zu ihrem winterlich würzigen Aroma passt.

Vielleicht ist ja auch jemand von euch so spät dran mit dem Plätzchenbacken und die Pumpkin-Spice-Melasse-Kekse landen noch unter dem einen oder anderen Weihnachtsbaum. Welche Plätzchen wir diesmal auf den letzten Drücker backen, könnt ihr dann im nächsten Dezember nachlesen. Wir wünschen euch jedenfalls schöne und genussvolle Weihnachtstage im Kreise eurer Lieben! Wir melden uns hier noch mal am 31. Dezember mit der Foodblogbilanz 2019. Macht es euch schön bis dahin.

Pumpkin-Spice-Melasse-Kekse (Rezept für etwa 30 Kekse)

Zutaten

  • 340 g weiche Butter
  • 330 g brauner Zucker
  • 2 Bio-Eier
  • 140 g Melasse
  • 500 g Mehl
  • 3 TL Natron
  • 3 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 2 Msp. gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 TL Piment
  • 1 TL Salz
  • etwa 65 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Eier nacheinander einrühren, die Melasse dazugeben und alles gut verrühren.
  2. In einer zweiten Schüssel Mehl, Natron, Gewürze und Salz vermischen. Nach und nach unter die Butter-Eier-Mischung rühren, bis sich alles gut verbunden hat.
  3. Den Ofen auf 160 °C vorheizen. Aus dem Teig etwa 30 Kugeln formen. Den Zucker in eine kleine Schüssel geben, die Kugeln nacheinander kurz darin rollen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Kekse auf mittlerer Schiene des Ofens 10-15 Minuten backen. Die Kekse sollten noch weich sein, wenn sie aus dem Ofen kommen. Kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Print Friendly, PDF & Email
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

2 Kommentare

  • Reply Anna C.

    um solche Molasses-Cookies schleiche ich schon ewig rum… zum Glück sind die nicht an Weihnachten gebunden.

    19. Dezember 2019 at 8:44
    • Reply Sabrina

      Das stimmt, die Kekse schmecken wirklich das ganze Jahr! 🙂

      20. Dezember 2019 at 11:14

    Schreibe einen Kommentar zu Anna C. Abbrechen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: