Folge uns:
Geteilt

Frage-Foto-Freitag #1

Jede Woche denkt sich Steffi von „Ohhh… Mhhh…“ fünf Fragen aus, die jeweils mit einem Foto beantwortet werden sollen. Endlich haben wir auch mal rechtzeitig daran gedacht und lassen unsere Woche visuell Revue passieren – gar nicht so einfach …

1. Was hast du diese Woche jeden Morgen gemacht?

Steffen: Da wir beide die Woche über zu Hause waren, habe ich jeden Morgen frische Brötchen geholt. So fühlt sich auch eine Woche am Schreibtisch ein bisschen an wie Urlaub.

2. Womit hast du nicht gerechnet?

Kitty Wu: Einen Gutschein für einen tollen Shop zu gewinnen. Danke Persis, danke Avie Art!

3. Eine neue Idee?

Beide: Dieses Fruchtpulver haben wir auf der eat&style entdeckt und waren schwer begeistert von der Idee.

4. Was willst du asap nachmachen?

Kitty Wu: Diese unglaublich tollen besprühten Flaschen aus Yvonnes Buch „Die wunderbare Welt von Fräulein Klein„.

5. Dein Lebensmotto gerade?

Steffen: „Schnellschnellschnell den Vortrag für die Tagung am heutigen Freitag fertigstellen“, war das Motto der Woche, damit ich den Überstundenabbau auch noch für andere Dinge nutzen konnte: lange frühstücken, ausgiebig kochen, abends auf dem Sofa Filme & Serien schauen …

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

  • Reply Zoe

    Sehr schöne Fotos habt Ihr da! Die Flaschen sehen echt toll aus, die würd ich auch gerne nachmachen 😉
    Ich wünsch euch ein großartiges Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Zoe

    9. November 2012 at 10:51
    • Reply steffen

      Dankeschön, dir auch ein tolles Wochenende!
      Steffen

      9. November 2012 at 20:57
  • Reply Julia

    Sagt mal, habt ihr das Fruchtpulver schon ausprobiert? Wie schmeckt das denn? Vor allem würde mich Eure Meinung über das Himbeerpulver interessieren… Kann das was? Ich frage mich, ob man damit zum Beispiel auch Plätzchen oder Kekse aufmotzen kann…
    LG,
    Julia

    9. November 2012 at 14:41
    • Reply Kitty Wu

      Bisher haben wir es nur pur probiert – ein sehr intensiver, fruchtiger Geschmack und vor allem ganz natürlich. Kann mir gut vorstellen, dass es sich prima für Kekse & Co. eignet. Im Laufe der nächsten Woche testen wir mal ausgiebiger – wir sind auch sehr gespannt, wie es sich verarbeiten lässt und werden berichten! 🙂

      9. November 2012 at 17:31

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: