Folge uns:
Gekocht

Linguine mit Paprika-Mandel-Soße

Heute gibt es mal einen „Klassiker“ aus unserem Rezeptefundus. Diese Nudeln kochen wir schon seit unserer Studienzeit und wollen sie euch natürlich nicht vorenthalten. Die Zubereitung geht ganz schnell, das Rezept eignet sich also auch prima für Wochentage, an denen man erst spät nach Hause kommt. Die Soße ist schön cremig, durch die Mandeln auch etwas knackig und der Schmand sorgt für eine leichte Säure. Wer es gerne scharf mag, kann noch ein bisschen Chili oder Tabasco hinzufügen. Für eine winterlich-deftige Variante lassen sich Pasta und Soße übrigens auch in einer Auflaufform schichten und im Ofen mit Käse überbacken.

Linguine mit Paprika-Mandel-Soße (für zwei Personen):

250 g Linguine
2 Paprika
1 kleine Zwiebel
3 EL gestiftete Mandeln (oder Pinienkerne)
200 ml Gemüsebrühe
100 g Schmand
Paprikapulver
Olivenöl, Salz, Pfeffer
etwas Schnittlauch

1. Die Zwiebel schälen, Paprika entkernen und beides würfeln. In einer Pfanne gemeinsam mit den Mandeln kurz in Öl anbraten, bis die Mandeln leicht gebräunt und die Zwiebeln glasig sind.

2. 5 EL der Gemüse-Mandel-Mischung aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Den Rest mit der Gemüsebrühe aufgießen und 10 Min. weich kochen lassen. Alles in einen hohen Becher geben und zusammen mit dem Schmand fein pürieren. Die pürierte Masse wieder in die Pfanne geben und die restlichen Gemüse-Mandel-Stücke untermischen. Mit Paprikapulver, Salz und Peffer abschmecken.

3. Die Nudeln in Salzwasser gar kochen und gemeinsam mit der Soße servieren. Mit etwas Schnittlauch garnieren.

Dies ist unser zweiter Beitrag zu Zorras Geburtstagsblogevent. Als Gewinn winken neben tollen Küchengeräten und einem Kochkurs auch die Möglichkeit, mit seinem Rezept in ein Kochbuch zu kommen. Wenn das mal kein Anreiz ist!

Print Friendly
Teilen:
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Keine Kommentare

  • Reply tomateninsel

    Das klingt sehr lecker. Das muss ich demnächst unbedingt nachkochen.

    5. Oktober 2012 at 10:45
    • Reply steffen

      Danke. Geht auch wirklich schnell. Statt Schmand kann man übrigens auch leicht steif geschlagene Sahne nehmen und diese unter die pürierte Masse rühren. Aber dann wird es natürlich noch einmal etwas gehaltvoller 🙂

      5. Oktober 2012 at 10:47
  • Reply rebeccabehrendt

    Lecker, besonders das hört dich super schnell und super gut an, wird gleich mal ausprobiert !

    5. Oktober 2012 at 10:57
    • Reply steffen

      Das freut uns! Dann lass es dir schmecken! 🙂

      7. Oktober 2012 at 0:27
  • Reply Anna Purna

    Ein Risotto nach meinem Geschmack. Nettes Rezept!

    6. Oktober 2012 at 5:25
    • Reply steffen

      Das Risotto ist zwar eine Seite weiter, aber trotzdem vielen Dank! 😉

      7. Oktober 2012 at 0:27
  • Reply Carina

    Hört sich superlecker an! Ich drück euch ein Däumchen für Zorras Event. Das zweite Däumchen drück ich für mich selbst 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Carina

    6. Oktober 2012 at 19:13
  • Reply zorra

    Kommt mir auch etwas Spanisch vor, also so gemeint, dass das Ursprungsrezept aus Spanien stammt. 😉 So oder so klingt köstlich und toll in Szene gesetzt.

    7. Oktober 2012 at 19:07
    • Reply steffen

      Danke! Wir sind auch schon ganz aufgeregt wegen der Verlosung! 🙂

      9. Oktober 2012 at 21:27

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: